×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Isländer machen Sigur-Rós-Doku

Ón The Róäd

Lortur ist isländisch und heißt 'Scheiße'. Oder sogar einen ganzen Haufen davon. Früher hieß Lortur auch ’Essen, das gekaut werden muss’ Lortur weiß also nicht genau, was es heißt. Ist Essen und Scheiße dasselbe in Island? Eine Gruppe junger Filmer aus Reykjavik hat sich das Wort zum Titel
Geschrieben am

Lortur ist isländisch und heißt 'Scheiße'. Oder sogar einen ganzen Haufen davon. Früher hieß Lortur auch ’Essen, das gekaut werden muss’ Lortur weiß also nicht genau, was es heißt. Ist Essen und Scheiße dasselbe in Island? Eine Gruppe junger Filmer aus Reykjavik hat sich das Wort zum Titel genommen, um zu zeigen, dass Scheiße genauso wichtig ist wie das Essen – aber weniger im Gespräch. Eine schöne Rechtfertigung, um Trash-Filme zu machen.

Lortur haben die nordischen Gitarrenstreicher Sigur Ròs auf ihrer letztjährigen Sommertour begleitet, live mitgeschnitten und die Bandmitglieder beim kollektiven Sofasitzen interviewt. Der Film ist mit 90 Minuten spielfilmlang, kommt im Herbst in die Kinos und wird auch eine Original-Soundspur von Sigur Rós enthalten. Trailer schauen? Hier. Sigur Rós selbst erholen sich noch vom 2002er-Album ’().’ Drei neue Songs seien aber schon geschrieben, Studio-Saison ist wieder ab Juni. Das neue Album soll Texte, Lied- und einen anständigen Albumtitel bekommen und im Frühjahr 2005 für den Mann von der Straße erhältlich sein.

Auf der Lortur-Seite finden sich auch weitere unterhaltsame Projekte der Filmgruppe, z.B. ein Kurzfilm, basierend auf ’Tim & Struppi’ und Kafka´s ’Metamorphose