×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

»Meteoriten der großen Idee«

Oiro

Die Alleskönner aus Düsseldorf berufen sich auf ihren Kern-Sound und verkennen, dass jener längst vom Zeitgeist zu Schanden geritten wurde.
Geschrieben am
Oiro waren in den 2000ern paar Jahre lang die Allerkrassesten. Das lose Punk-Kollektiv aus Düsseldorf rund um die Kreativzelle des Magazins Blurr und die Tankstelle Brause hatte sich in langer Privatschule mit dem Werk von Jens Rachut (Oma Hans, Dackelblut, Alte Sau etc.) auseinandergesetzt. Die Big Styler erstaunten daraufhin die Subkulturfachwelt mit einer inspirierten Version jenes bellenden Gesangs und Texten zwischen superkunstvoll und »Fick dich!«. Erste Single: »Oi Spießer, gib mal Feuer, damit ich dich anzünden kann«. Knaller. Doch danach gelang ihnen der noch größere Coup: Aus diesem lässig hingeschmissenen Gag mit dem ultimativen Quatschnamen Oiro etablierten sie eine richtige Band. 

Mit Alben, Tourneen, Fans, Saufen und allem. 2015 aber hat die Zeit sie überholt, ihr kläffender Punksound wurde via Turbostaat auch in ungeile Proberäume getragen, Dutzende Bands wie Marathonmann oder Adam Angst haben ihn längst der Entfremdung beraubt und etwas Männerbündisches hinzugefügt. Oiro reagierten in ihrer Single-Reihe auch darauf und machten crazy Abwege auf, die 15 Stücke von »Meteoriten der großen Idee« sind aber fast durchweg eine Neuauflage ihres Trademark-Sounds, der mittlerweile eben nicht mehr nur für Geilness steht. Paar gute Songs und gute Momente sind auf jeden Fall drauf, aber in der Form kann es meiner bescheidenen Meinung nach nicht weitergehen – sonst ist hier bald Fade-out. Und das wäre allzu schade.  

-Oiro
»Meteoriten der großen Idee« (Flight 13 / Broken Silence / VÖ 30.10.15)

Flight 13 (Broken Silence)

Meteoriten Der Großen Idee