×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Raw

Noise-Maker\'s Fifes

Endlich wieder ein Lebenszeichen von Belgien's Finest. Vor ein paar Jahren veröffentlichten sie innerhalb kürzester Zeit fünf Alben, von denen eines besser als das andere war, doch dann wurde es relativ still um die Band, die mit selbstgebastelten Instrumenten, vielen Effekten und einem grandiosen
Geschrieben am

Endlich wieder ein Lebenszeichen von Belgien's Finest. Vor ein paar Jahren veröffentlichten sie innerhalb kürzester Zeit fünf Alben, von denen eines besser als das andere war, doch dann wurde es relativ still um die Band, die mit selbstgebastelten Instrumenten, vielen Effekten und einem grandiosen Mischer Soundscapes zwischen Balletmusik und Postambient kreierten. Ausnahme war die Kooperation mit Morphogenesis-Mitgliedern unter dem Namen Negative Entropy und zwei 10inch, die aber nicht an die enorme klangliche Dichte der Vorgänger herankamen. Das ist auch auf "Raw" - der Name sagt es bereits - das Problem: Track 1 und 3 sind Liveaufnahmen ihrer "Inversage"-Performance; und so schön es ist, zu wissen, dass die Jungs immer noch aktiv sind, schaffen es ihre Livemitschnitte bisher nicht, diese Intensität adäquat wiederzugeben. Zum Glück ist da noch "Glass Vibes For Faustus", ein Stück, das mit der Fülle an Sounds an die besten Zeiten der Band anknüpft. Wie eigentlich alle richtig guten NMF-Tracks ist dies ein Soundtrack für die Tanztheatergruppe Cie Thor - bitte mehr davon!