×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Remix-Album nimmt Formen an

Nine Inch Nails

Interpol, The Knife und Ladytron. Das nur ein kleiner Auszug aus der Liste der Remixer, die sich an Songs von 'Year Zero' probieren.
Geschrieben am

'Y34RZ3R0R3M1X3D', was für ein kryptisch-komplizierter Titel für ein Album. Wer den nicht auswendig lernen möchte, fragt im Plattenladen besser nach dem neuen Remix-Album des aktuellen Nine Inch Nails-Album 'Year Zero'. Nachdem Anfang der Woche schon ein Remix von The Faint bestätigt worden war, folgen nun die nächsten Namen. Fennesz ist zum Beispiel ein solcher. Welchen Song der Österreicher, der auch schon mit Größen wie Jim O'Rourke zusammenarbeitete, durch den Laptop gejagt hat, wurde allerdings noch nicht verraten. Konkreter sieht's dagegen bei Sam Fogarino, dem Schlagzeuger von Interpol aus. Dieser hat sich unter dem Namen Sam Fog an 'The Good Soldier' probiert. Mit gleich zwei Remixen ist dagegen der Liverpooler-Toursupport von Ladytron vertreten. Sie remixten 'The Beginning of the End' und 'Capital G'. Weitere Tracks kommen unter anderem von Olof Dreijer von The Knife. Und Stephen Morris von New Order, Produzent Paul Epworth (u. a. Bloc Party, Babyshambles, Maximo Park) und NIN-Keyboarder Alessandro Cortini werden ebenfalls in irgendeiner noch nicht bestätigten Form ihre Finger im Spiel haben. Wann das Album veröffentlicht wird steht noch nicht fest.

.: www.nin.com :.
.: www.myspace.com/nin :.