×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ghostface Killah, Slayer, Snoop Dogg, Garbage, Chameleons

Newsticker vom 31.10.2001

Fussball und Musikgeschmack sind anscheinend nicht miteinander vereinbar. Thomas Hässler zum Beispiel veröffentlicht mit seinem Label melodischen Art-Rock und auch die FIFA bekleckert sich mit einem Festival zur WM 2002 nicht gerade mit Ruhm. Beim Viva World Cup World Rock Festival am 12. November i
Geschrieben am

Fussball und Musikgeschmack sind anscheinend nicht miteinander vereinbar. Thomas Hässler zum Beispiel veröffentlicht mit seinem Label melodischen Art-Rock und auch die FIFA bekleckert sich mit einem Festival zur WM 2002 nicht gerade mit Ruhm. Beim Viva World Cup World Rock Festival am 12. November in Seoul hat der Weltfussballverband Def Leppard als Headliner gebucht. +++ Ähnlich fragwürdig ist eine Aktion von Capitol Records in Hollywood. Zur Veröffentlichung von of Pink Floyds "Echoes: The Best of Pink Floyd" wird die Plattenfirma das aufblasbare Schwein des "Animals"-Covers über seinen Dächern aufsteigen lassen. +++ Zu etwas Anderem: Am Montag ging der zweite Abend des Beastie-Boys-Benefizkonzerts in New York über die Bühne. Überraschungsgäste waren Moby, Michael Stipe und Bono, am besten kamen aber The Roots beim Publikum im Hammerstein Ballroom an. +++ Sollten Slayer ein Herz haben, dann fällt ihnen jetzt vielleicht ein Stein von selbigem. Ein Richter in Kalifornien hat eine Klage zurückgewiesen, wonach Slayer mit ihrer Musik Teenager zu einem Mord an einem 15-jährigen Mädchen angestiftet hätten. Ihre Musik sei weder obszön noch füge sie Minderjährigen Schaden zu, begründete der Richter seine Entscheidung. Die Kläger wollen in Berufung gehen. +++ Eine neue Episode aus der Reihe "Wu-Tang vor Gericht". Ghostface Killah und seinen Mitstreitern RZA und Allah Mathematics wird vom Produzenten Michael Artis vorgeworfen, sie hätten sich beim Track "Mighty Healthy" von Ghostface Killahs "The Supreme Clientele"-Album unrechtmäßig bei einem seiner Stücke bedient. Fortsetzung folgt. +++ Snoop Dogg hat ein neues Zuhause. Der HipHopper unterzeichnete einen Deal bei MCA, der auch die Veröffentlichungen auf seinem eigenen Label Doogy Style, mit Künstlern wie Kokane, La Toiya Williams und Soopafly, umfasst. Darüber hinaus werden beide Firmen künftig gemeinsam Filmprojekte der Doggy-Style-Künstler realisieren, die dann über Snoopadelic Films in den Handel kommen sollen. +++ "State Property", ein Film mit Jay-Z, Beanie Sigel, Memphis Bleek und Roc-A-Fella Records Geschäftsmann Damon Dash, ist abgedreht. In nur 18 Tagen hat Regisseur Malik Abbott die wahre Geschichte eines New Yorker Drogenhändlers auf Zelluloid gebannt. Der Film wird zur Zeit geschnitten, ein Kinostarttermin ist nicht bekannt. +++ Und wo wir schon mal dabei sind: Auch Noreaga zieht's zum Film. Er will sein Leben "on the road" dokumentieren. Dreharbeiten sollen im Dezember beginnen, mit dabei sind Sean 'P-Diddy' Combs, Snoop Dogg and O.J.Simpson. +++ Auf Tour kommen nun The Chameleons. Acht Termine in Deutschland sind bereits für Anfang Dezember bestätigt, weitere könnten noch folgen. Als Support sind White Rose Transmission vorgesehen. Die Termine: 1.12. Frankfurt Nachtleben; 2.12. Berlin K17; 3.12. Köln Live Music Hall; 4.12. Hamburg Schlachthof; 5.12. Bielefeld Forum; 7.12. und 8.12. Bochum Zwischenfall; 9.12. Bremen Modernes. +++ Bei dem anstehenden Garbage Konzert in Hamburg wird Butch Vig nicht mit dabei sein. Vig wird zur Zeit wegen eines Leberleidens im Krankenhaus behandelt, an seiner Stelle wird ein gewisser Larry Mullen jr. hinter dem Drumkit sitzen. +++ Schlagzeugerschicksal die Zweite: New Found Glory Drummer Cyrus Bolooki brach sich bei einem Auftritt in New York den Arm. Für ihn springt Chris Tsagakis von den Rx Bandits ein. +++ Mudvayne werden ihr Debüt-Album noch einmal veröffentlichen. "Kill, I Oughtta" wird einige Remixe als Bonustracks enthalten. +++ Die Kollegen von rap.de haben einen interessanten Labeldeal abgeschlossen. Zusammen mit BMG-Modul will man beim Aufbau von Newcomern aus dem Rap- und HipHop-Bereich eng zusammenarbeiten. Ausgewählte Themen beim rap.de-Label rap.de/records werden künftig von BMG Modul lizenziert und mit entsprechenden Major-Produktions- und Marketingbudgets gefördert.