×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Blur, St. Etienne, Boysetsfire, Cracker, Walkabouts, Frank Black

Newsticker vom 28.6.2002

Bescherung bei Blur-Fans. Damon Albarn und seine drei Kollegen werden Mitgliedern des offiziellen Blur Fanclubs Blur FC eine CD mit bisher unveröffentlichten Songs zusenden. Auf der limitierten CD werden die Demos der beiden Songs "Won't Do It" und "Come Together" enthalten sein. Die Stücke wur
Geschrieben am

Bescherung bei Blur-Fans. Damon Albarn und seine drei Kollegen werden Mitgliedern des offiziellen Blur Fanclubs Blur FC eine CD mit bisher unveröffentlichten Songs zusenden. Auf der limitierten CD werden die Demos der beiden Songs "Won't Do It" und "Come Together" enthalten sein. Die Stücke wurden 1990 bei den Vorbereitungen des Blur-Debüts "Leisure" aufgenommen und jetzt von Schlagzeuger Dave Rowntree ausgewählt, der auch Fotos für das Artwork der CD beisteuerte. +++ Mit neuen Songs melden sich St. Etienne zurück. Die Single "Action" wird neben dem Titeltrack noch die Songs "Anderson" und "Seven Summers" enthalten. Remixe kommen unter anderem von Laub, DJ Tiesto und Mr. Joshua. Die Single erscheint am 12. August, ein Album namens "Finisterre" wird folgen. +++ Von Cracker erscheint am 29. Juli ein neues Album. "Hello Cleveland! - Live @ The Metro" wurde 1999 bei einem Konzert in Cleveland aufgenommen. Als Bonus wird die CD noch selbstgedrehte Videoclips zu vier Songs des letzten Studio-Albums "Forever" enthalten. +++ Boy Sets Fire haben in ihrem Newsletter mitgeteilt, dass sie ihr Konzert am 19. Juli in New Jersey mitschneiden und einige der Aufnahmen auf einer EP veröffentlichen werden. "Live For Today!" soll dann Anfang September in die Läden kommen und wird neben diesen Livetracks auch einige neue Studiotracks beinhalten. +++ Das Label Epitaph hat ein neues MP3 von Hot Water Music auf seiner Homepage eingestellt. Das kommende Album von Hot Water Music, "Caution", wird noch in diesem Jahr veröffentlicht. +++ Auch für ihr zweites Album hat Angie Martinez reichlich HipHop-Prominenz engagieren können. Bei "Animal House", nach Martinez' eigenem Label benannt, haben unter anderem The Neptunes, Funkmaster Flex, die Trackmasters, Jay-Z, Beanie Sigel, Lil Kim, Fat Joe und auch Snoop Dogg mitgewirkt. In den USA wird die LP Ende August erscheinen. +++ Andre Heller wird im Herbst eine Doppel-CD veröffentlichen. Die erste CD enthält einen Best Of-Querschnitt Hellers während CD 2 aus Coverversionen diverser Heller-Titel besteht. Ihre Teilnahme an diesem Projekt haben bisher Lou Reed, Thomas D. und die Walkabouts zugesagt. Letztere werden mit Heller gemeinsam einen Song komponieren und ihn in dessen Studio in Gardone, Italien aufnehmen. +++ "Underneath It All", der gemeinsame Song von No Doubt und Dave A. Stewart von den Eurythmics, wird als dritte Single des No Doubt-Albums "Rock Steady" veröffentlicht werden. Der Videodreh dazu wird gerade vorbereitet. Sängerin Gwen Stefani erläutert die Idee zum Video auf der Bandhomepage: "It starts off with me totally made up with loads of makeup and hairdos, clothes, etc. and I slowly strip it away to a natural no-makeup vibe: underneath it all…get it?" +++ Insgesamt 29 Songs wird Frank Black Ende August auf zwei neuen CDs veröffentlichen. "Black Letter Days" und "Devil's Workshop" unterscheiden sich insofern, dass das eine eher Country-Rock-, das andere eher als Rock-Rock-Album beschrieben wird. Beide Alben erscheinen am 26. August. +++ Waren Limp Bizkit mitverantwortlich am Tod einer Konzertbesucherin des Big Day Out Festivals 2001 in Sydney? Das wird am 8. November bekannt gegeben. Die Anhörungen dazu wurden jetzt abgeschlossen, das Ergebnis der Untersuchung wird für oben genanten Termin erwartet. +++ Das Leben von John Lydon soll verfilmt werden. Als Grundlage dazu dient die Autobiographie des Sex Pistols-Sängers "No Irish, No Blacks, No Dogs". Regie soll Penelope Spheeris ("Wayne's World") führen, über Darsteller wurde allerdings noch nicht entschieden. +++ Die Überlebenden Musiker der Doors werden Anfang September gemeinsam mit Mitgliedern von Nickelback und den Stone Temple Pilots ein Konzert geben. Eine ähnliche Aktion hatten Krieger, Manzarek und Densmore im September 2000 auf die Beine gestellt. Damals hatten Scott Stapp (Creed), Scott Weiland (Stone Temple Pilots), Pat Monahan (Train), Ian Astbury (The Cult) und Perry Farrell (Jane's Addiction) als Sänger mitgewirkt. +++ Auf der Berliner GEMA-Mitgliederversammlung unterstützten die in der Gesellschaft vereinigten Komponisten, Texter und Musikverleger die Forderung nach einer höheren Urhebervergütung für das private Kopieren. In einem Offenen Brief an Bundesjustizministerin Prof. Dr. Herta Däubler-Gmelin hatten die Berufsverbände der GEMA-Mitglieder gefordert, die Vergütung für unbespielte Tonträger von 6,14 Cent auf 18 Cent pro Stunde Spieldauer zu erhöhen. "Es muss endlich sichergestellt werden, dass auch künftig der Urheber gemäß des gesetzlichen Auftrags in seiner geistigen und persönlichen Beziehung zum Werk und der Nutzung seines Werkes geschützt wird", fordert die GEMA in einer Resolution.