×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Fred Drake, Foo Fighters, Badly Drawn Boy, Pete Yorn, Peter Hein

Newsticker vom 26.6.2002

Fred Drake, langjähriges Mitglied der Desert Sessions Family, ist tot. Wie am Dienstag bekannt wurde, verstarb Drake vergangenen Donnerstag nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Drake arbeitete mit vielen namhaften Musikern, darunter Dave Grohl und Josh Homme, zusammen. Des weiteren war er Gründu
Geschrieben am
Fred Drake, langjähriges Mitglied der Desert Sessions Family, ist tot. Wie am Dienstag bekannt wurde, verstarb Drake vergangenen Donnerstag nach einem langen Kampf gegen den Krebs. Drake arbeitete mit vielen namhaften Musikern, darunter Dave Grohl und Josh Homme, zusammen. Des weiteren war er Gründungsmitglied der Earthlings? und Besitzer des Traditions-Studios Rancho de la Luna. Im letzten Jahr veröffentlichte Fred Drake sein Soloalbum "Twice Shy". +++ Nachdem Dave Grohl sich bei den Queens Of The Stone Age eingeklinkt und Chris Shiflett eine Band namens Viva Death gegründet hat, ist auch Nate Mendel außerhalb der Foo Fighters aktiv geworden. Mendel hat die Filmmusik zum Film "Our Burden Is Light" komponiert und wird auch im Film selbst als Mitglied einer Band namens Bleeder auftreten. +++ Megadeth sind zwar von Dave Mustaine aufgelöst worden, die Musiker wollen aber ohne den Frontmann weiter gemeinsam musizieren. Zur Zeit suchen David Ellefson, Jimmy DeGrasso, Al Pitrelli und Marty Friedman einen neuen Sänger für die noch namenlose Band. +++ Auch ohne Plattenvertrag sind Orbital weiter aktiv. Das Duo tritt diesen Sommer bei einigen Festivals auf und hat außerdem den Soundtrack zu dem englischen Film "Octane" komponiert und aufgenommen. +++ Das gemeinsame Label von Badly Drawn Boy-Mastermind Damon Gough und Andy Votel startet einen Singles Club. Auf Twisted Nerve soll in der Reihe Twisted Nerve's Jukebox 45 monatlich eine limitierte Veröffentlichung mit drei neuen Tracks erscheinen. Auch Badly Drawn Boy und Votel werden exklusive Tracks zu der Reihe liefern. Die erste Single wird am 1. September erhältlich sein - und zwar ausschließlich über die Labelhomepage. +++ Pete Yorn, der Wallflowers Keyboarder Rami Jaffee und der Singer/Songwriter Marc Dauer haben gemeinsam das Label Trampoline Records gegründet. Der erste Release auf dem Label ist die Compilation "Trampoline Records Greatest Hits, Vol. 1", die im September erscheinen soll. Darauf zu finden sind Beiträge von Yornsund Jaffes Nebenprojekt Sake Sushi Orchestra, Peter Bucks Nebenprojekt Minus 5, Dauers Band Jukebox Junkies und Jeff Trott. +++ Fehlfarben sind nicht die einzige Band, die Peter Hein in diesem Sommer auferstehen lässt. Auch seine Zusammenarbeit mit Xao Seffcheque, Family 5, wird wiederbelebt. Am 26. August erscheinen die Alben "Die Zeit ist Reif für Family 5" und "Das Brot der frühen Tage". CD1 präsentiert ein gutes Dutzend aktueller Einspielungen verschiedener Family 5-Songs. Mit dabei sind u.a. Farin Urlaub, Boxhamsters, Subterfuge und Uncle Ho. "Das Brot der frühen Tage" enthält erstmals das Album "Resistance" und weitere EPs und Singles der Band auf CD. Im September gibt es zudem die erste Deutschland-Tour von Family 5 seit Mitte der 90er Jahre, bei der auch Material einer kommenden neuen CD vorgestellt wird. +++ Für ihre neue LP hat Foxy Brown sich bereits die Mitarbeit von P. Diddy gesichert. Er soll zusammen mit Foxy Browns Brüdern Gavin und Anton Marchand das Album "Ill Na Na Part 2: The Fever" koproduzieren. +++ Der Erfolg des Junkie XL-Remixes von Elvis Presleys " A Little Less Conversation" lässt die zuständige Plattenfirma verständlicherweise über eine Fortsezung des Projektes nachdenken. Man verhandelt bereits mit einigen DJs, die sich einen weiteren Track der für Ende September geplanten Elvis Presley Compilation "No. 1" vorknöpfen sollen. Auf "No. 1" werden alle 31 Presley-Songs versammelt sein, die in England und den USA auf Platz 1 der Singlescharts gelandet waren. +++ Pandit G von der Asian Dub Foundation hat eine Ehrung des britischen Königshauses abgelehnt. Pandit Gs Verdienste für die Musikindustrie sollten mit einem sogenannten MBE (Members Of The Civil Division Of The Most Excellent Order Of The British Empire) ausgezeichnet werden. G lehnte aber mit der Begründung ab, dass einzelne Personen nicht ausgezeichnet werden sollte. Pandit G engagiert sich seit langem in den Organisationen Community Music Ltd. und ADFED, einer bildungspolitischen Initiative der Asian Dub Foundation. +++ Noch ist das Gronauer Rock 'n Pop Museum gar nicht fertig gebaut, dennoch greift es schon jetzt in die Kulturpolitik ein und ehrt die deutsche Band Can. Am 25. Juni empfing das Museum die überlebenden Mitglieder von Can, um ihren im November 2001 verstorbenen Gitarristen Michael Karoli mit einer Namenssteinlegung zu ehren. Derzeit laufen die Bauarbeiten weiter. Hinter dem Museumsbau, der bereits auf der Popkomm. 2000 der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, stehen das Land Nordrhein-Westfalen, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe, der Kreis Borken und die Bundesanstalt für Arbeit. Es soll die Geschichte der Popularmusik im 20. Jahrhundert in Deutschland dokumentieren. +++ Microsoft plant einem Magazinbericht zufolge angesichts zu erwartender Milliardenverluste mit seiner Spielkonsole Xbox das Gerät mit einem digitalen Videorekorder verknüpfen. Der Konzern arbeite bereits seit rund neun Monaten an dem neuen kombinierten Gerät, berichtete das US-Technologie-Magazin "Red Herring" am Dienstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Kreise. Es könne wahrscheinlich nächstes Jahr für rund 500 USD auf den Markt kommen.