×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Schlingensief, Sinatra & Hazlewood, Dead Or Alive, Radiohead, Azad

News - Ticker vom 02.06.2003

Nach seinen Ausflügen in die Fernsehwelt kehrt Christoph Schlingensief nun ans Theater zurück. Als Mitglied der Church of Fear, einer "kirchenähnlichen Gemeinschaft von Menschen, denen das Glauben misslungen ist", inszeniert er am Burgtheater Wien die Uraufführung des neuen Stückes von Elfriede Je
Geschrieben am

Nach seinen Ausflügen in die Fernsehwelt kehrt Christoph Schlingensief nun ans Theater zurück. Als Mitglied der Church of Fear, einer "kirchenähnlichen Gemeinschaft von Menschen, denen das Glauben misslungen ist", inszeniert er am Burgtheater Wien die Uraufführung des neuen Stückes von Elfriede Jelinek. Der Premierenstart für "Bambiland", so der Titel, ist für den 12. Dezember vorgesehen. Im Stück, in dem er auch selbst mitspielen wird, geht es "um Glauben und Unglauben und die Medien, wie sie Glauben produzieren und gleichzeitig Aberglauben schüren, das passt in meine Arbeiten". +++ Mehr als 30 Jahre ist es her, dass Nancy Sinatra und Lee Hazlewood mit Hits wie "These Boots Are Made For Walkin'" oder "Summer Wine" die Charts stürmten. Nun könnte eine Wiederholung anstehen, denn die beiden wollen wieder zusammenarbeiten. Noch Ende dieses Jahres soll die Platte erscheinen. Relativ uncharmant überzeugte Sinatra Hazlewood zur erneuten Zusammenarbeit. So erzählte sie dem Rolling Stone: "I was teasing Lee. The only chart hits you ever had were with me. It is still definitely Nancy and Lee. We don't sound like anyone else." +++ Die britische Dance-Pop Truppe Dead Or Alive, die Anfang der Achtziger in Liverpool gegründet wurde, kehrt zurück. Pete Burns, damals androgynes Aushängeschild der Band, berichtete kürzlich der BBC, dass es zwischen ihm und dem Pet Shop Boy Neil Tennant zu einen Gespräch kam, in dem Neil ihm einen Song für das Comeback anbot. Wann, wo und ob der mit "Jack And Jill" betitelte Song erscheinen wird ist noch unklar. +++ Dem holländischen Magazin OOR erzählte Radiohead Sänger Thom Yorke seine Sicht des neuen Albums: "This is 'OK Computer 2'. What we will do from now on, should not be anything like we've done before. We will not go further back, like everyone expects. There won't be a second 'The Bends'. There is not a single good reason for it. As a band, we have fully discussed this matter recently. Radiohead will be completely unrecognisable in two years. At least, I hope so. It's the only perspective of the future that I can live with." +++ Der 3p Battle - Rhymer Azad sucht für seine Tour, die vom 10. Juli bis zum 26. Juli stattfindet, Unterstützung. Egal ob Solokünstler oder Crew, wer Infos an Mikrokosmos Booking schickt, hat die Möglichkeit Support zu werden. Hier genau, was man tun muss: "Schick bitte ein Demo, eine Biografie (künstlerischer Lebenslauf, Stichworte genügen) und alles was Du sonst noch an Infos (z.B. ein Foto) an: Mikrokosmos Booking Berlin, Kreuzbergstr. 9, 10965 Berlin. Ganz wichtig ist, daß Du uns mitteilst welche Städte in Deinem Einzugsgebiet liegen und zu welchen Du auch fahren würdest. Wenn Du für Deine Stadt ausgewählt werden solltet, bekommt Du ca. 25 Minuten Zeit für Deine / Eure Show und natürlich auch die Möglichkeit ein wenig mit Azad zu connecten." Bewerbungsschluss ist der 21.6. +++ Am Wochenende verstarb der Produzent Mickie Most im Alter von 64 Jahren. Most feierte Erfolge mit Jeff Beck, Lulu, Kim Wilde oder Hot Chocolate und verhalf den Animals mit ihrer Bearbeitung des Traditionals "House Of The Rising Sun" zu einem Welthit. Deke Arlon, Freund und President der Sanctuary Entertainment Group, sagte: "He was a remarkable talent who will leave a huge hole in the music industry." +++ Der Kreislauf des Lebens: Tod und Geburt. So soll Thomas D von den Fantastischen Vier laut der "Bild am Sonntag" Vater geworden sein. Bereits am 3. April sei seine Tochter Lya Sofia zur Welt gekommen. Einen Monat zuvor, am 3. März, hatte der 33-Jährige laut "BamS" die Mutter - seine langjährige Freundin Tina - geheiratet. +++ Nach fünfzehnjähriger Zusammenarbeit vereinbarten Warner Music Group und Tommy Boy Music eine veränderte Zusammenarbeit. Das Joint Venture der beiden Firmen wurde aufgelöst und Tommy Boy Music kehrt wieder in die eigene Unabhängigkeit zurück. Warner Music übernimmt den Backkatalog der bis dato produzierte Tonträger und die Verlagsrechte, der komplett von Rhino Records ausgewertet wird. Im Backkatalog finden sich Künstler wie Coolio, De La Soul, Everlast oder House Of Pain wieder. +++ Support your Community. Nachdem die Logintros schon einen eigenen Sampler auf die Beine stellten soll nun ein Buch ran. In dem Buch werden sich viele Artikel von Babsies Diktatur befinden, einem Netzmagazin, das Kurzgeschichten und Artikel veröffentlicht. Die neue Diktatur erschien dieses Wochenende. Wie es mit den Buchplänen weitergeht ist noch nicht ganz klar. Aber einige Favoriten wurden aus den 151 Artikeln bereits gewählt: klick