×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Ash, Nirvana, Poptones, Nick Cave, Webradios, R.E.M., Filter

News-Ticker 8.10.2002

Universal Music legt sich mit Nirvanas Best Of mächtig ins Zeug. Die "Nirvana" betitelte CD kommt bereits am 28. Oktober in die Läden. Sieht so aus, als sei die Kopplung schon seit langem versandfertig und als habe man nur noch auf die Einigung mit Courtney Love gewartet. Ein schneller Release ers
Geschrieben am

Universal Music legt sich mit Nirvanas Best Of mächtig ins Zeug. Die "Nirvana" betitelte CD kommt bereits am 28. Oktober in die Läden. Sieht so aus, als sei die Kopplung schon seit langem versandfertig und als habe man nur noch auf die Einigung mit Courtney Love gewartet. Ein schneller Release erscheint durchaus sinnvoll, da ja der einzig unveröffentlichte Song darauf, "You Know You´Re Right", schon längst im Netz unterwegs ist und der Kaufanreiz längst nicht mehr so groß ist wie noch vor wenigen Wochen. +++ Immerhin ein Label ist glücklich mit den Hives. Die Schweden, die ihr bisheriges Label unter noch nicht ganz geklärten rechtlichen Umständen verlassen hatte, sorgten bei Poptones, der Firma von Creation-Gründer Alan McGee, für das im Juni 2002 beendete Geschäftsjahr für einen Vorsteuerverlust von lediglich 364.000 Pfund. Im Vorjahr belief sich der Verlust noch auf 1,03 Millionen Pfund. The Hives hatten von ihrem Album "Your New Favourite Band" in Großbritannien über 300.000 Einheiten abgesetzt. Weiteren Aufschwung erhofft sich Poptones künftig von Courtney Love: Diese stehe nach Beendigung ihrer Zusammenarbeit mit Universal derzeit in Verhandlungen mit Poptones. +++ Heute ab 21:30 Uhr wird eine Kamera Bilder vom Start der Raumfähre Atlantis ins Netz übertragen. Der eigentliche Start, der ursprünglich für den 2. Oktober vorgesehen und wegen eines Hurrikans verschoben worden war, erfolgt um 15:46 Uhr Ortszeit, also um 21:46 unserer Zeit. +++ Die Musikindustrie und kleine Webradios in den USA haben am Wochenende eine Vereinbarung über die im Juni vom US-Kongress beschlossene Lizenzgebühr erzielt. Die von den Webradios ersehnte Einigung soll kleinen Internet-Sendern das Überleben nach dem 20. Oktober ermöglichen. In den USA war ein Proteststurm gegen die 0,07-Cent-pro-Song-pro-Hörer-Gebühr ausgebrochen, die für die überwiegende Mehrheit aller Webradios das Ende bedeutet hätte. Das Gesetz wird in knapp zwei Wochen, am 20. Oktober, gültig. Bis dahin muss der US-Kongress die Einigung in Gesetzesform bringen. +++ Asher D von der So Solid Crew wurde gestern aus dem Gefängnis entlassen. Ashley Walters, so sein richtiger Name, saß 18 Monate im Rugby Young Offenders Gefängnis, weil er mit einer geladenen Waffe festgenommen wurde. Ein Sprecher teilte mit, dass Walters während der Haftzeit neue Songs geschrieben habe und im nächsten Jahr ein Soloalbum veröffentlichen werde. +++ Ausschnitte aus dem Horrorfilm von Ash sind im Netz aufgetaucht. Die inoffizielle Ash-Seite www.ash-unofficial.com zeigt Clips aus "Slashed"; in dem unter anderem Moby, The Hives, The Vines, Dave Grohl, Neil Hannon und Chris Martin Rollen übernommen haben. Der Film soll als DVD erscheinen. +++ Die Red Hot Chili Peppers planen, spanische Versionen von Songs ihres aktuellen Albums "By The Way" aufzunehmen. "We'll be releasing more in Spanish", sagte Sänger Anthony Kiedis am Rande eines Auftritts in Venezuela. +++ Das deutsche Label von Filter hat jetzt bestätigt, dass die Band alle geplanten Deutschlandkonzerte abgesagt hat. Frontmann Richard Patrick begibt sich aus gesundheitlichen Gründen freiwillig in ein Reha-Zentrum, daher müssen leider alle für 2002 geplanten Shows abgesagt werden. +++ Schlagzeuger Bill Perry hat seine früheren Kollegen von R.E.M. bei einem Konzert in ihrer Heimat Athens im Bundesstaat Georgia begleitet. Berry hatte die Band 1997 aus gesundheitlichen Gründen verlassen. Das Konzert war eine Veranstaltung, mit der Geld für den Senator Doug Haines, der sich für Georgia wiederwählen lassen möchte, gesammelt werden sollte. +++ Songschreiber und Komponist Guy Chambers kündigte die Zusammenarbeit mit Robbie Williams auf. Wie die "News of the World" berichtet, wollte Williams nach seinem Millionen-Deal mit EMI Chambers dazu verpflichten, nur noch exklusiv für ihn zu arbeiten. Chambers, der zwölf der insgesamt 14 Songs des neuen Albums "Escapology" schrieb, lehnte dies ab. Einem Freund soll er darüber hinaus anvertraut haben, dass sich Robbie nach Unterzeichnung des Plattenvertrags radikal verändert habe. +++ Nick Cave & The Bad Seeds haben die Arbeiten an einem neuen Album abgeschlossen. Die LP wurde im vergangenen Monat in den Singsing Studios in Melbourne aufgenommen. Das inzwischen zwölfte Album der Band soll Anfang 2003 erscheinen. +++ Ebenfalls 2003 und ebenfalls bei Mute erscheint ein Album von Erasure. "Other People's Songs" wurde von Gareth Jones produziert und enthält Coverversionen von Songs anderer Bands. +++ Bis zum 22. Dezember 2002 muss auch in Deutschland eine neue Richtlinie der EU in geltendes Recht umgesetzt werden, die Kopierschutz-Verfahren vor dem schnellen Tod durch Codeknacker bewahren soll. Hacker dürfen dann nach dem 22. Dezember ihre Tricks nicht mehr veröffentlichen.