×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Elvis, Beatles, Simpsons, Oasis, Radiohead, 16 Horsepower

News-Ticker 4.10.2002

Totgesagte leben länger. Elvis Presley's Compilation "30 #1 Hits" ist selber eine Nummer Eins. In 17 Ländern stieg die Platte auf Platz Eins in die Charts. Allein in den USA verkaufte man 500.000 Exemplare in der ersten Woche. Das Album enthält auch den Remix Hit von "A Little Less Conversation
Geschrieben am

Totgesagte leben länger. Elvis Presley's Compilation "30 #1 Hits" ist selber eine Nummer Eins. In 17 Ländern stieg die Platte auf Platz Eins in die Charts. Allein in den USA verkaufte man 500.000 Exemplare in der ersten Woche. Das Album enthält auch den Remix Hit von "A Little Less Conversation", der Anfang des Jahres für Furore sorgte. +++ Auch die Beatles hatten mit ihrer Nummer Eins Hits Compilation einen enormen Erfolg. Und getreu dem anfangs erwähnten Motto wird es auch "neues" von John Lennon geben. So arbeitet seine Witwe, Yoko Ono, in den Abbey Road Studios an einer geremixten Fassung des 73er Album "Mind Games". Ono sagte dazu: "When considering this program of reissues, I kept thinking how John would have been thrilled by the possibilities offered by current recording technology. Thus, along with the great team at Abbey Road, I was happy to ensure that these classic records could fully benefit from the improved mixing and mastering facilities available to us now." Außerdem wird es folgende Bonustracks auf der Wiederveröffentlichung geben: "They are Aisumasen (I'm Sorry)" mit einem anderen Text, eine Demoversion von "Bring On The Lucie (Freda Peeple)" und eine alternative Version von "Meat City." +++ Immer noch Beatles: Dem Ende letzten Jahres verstorbenem George Harrison wird nun in Form eines Tribute - Konzertes Ehre gezollt. Die Headliner für das am 29ten November in der Royal Albert Hall stattfindende Konzert sind niemand anderes als seine verbliebenden Bandkollegen Paul McCartney und Ringo Starr. Gewinne aus dem von Eric Clapton organisiertem Konzert gehen an die Material World Charitable Foundation, die Harrison ins Leben rief. +++ Noch lange nicht tot ist Rolling Stone Frontman Mick Jagger. Ihm wird jetzt die Ehre zuteil, die auch schon Paul McCartney haben durfte. Er wird in einer Simpsons Folge einen Gastauftritt haben. In der besagten Folge wird Homer Simpson in ein von Jagger geleitetes Rock and Roll Fantasy Camp geschickt, wo er von Lenny Kravitz, Elvis Costello, Tom Petty und Brian Setzer beigebracht bekommt, das Leben eines Rockstars zu leben. +++ Bei einem Oasis Gig in Japan verließ Liam Gallagher vorzeitig und kommentarlos die Bühne. Noel spielte dann ein Akustikset. Schon bei früheren Konzerten der Welttournee musste Liam die Bühne wegen Stimmproblemen verlassen. Ob dies auch der Grund bei dem Gig im Fukuoka Kokusai Center war ist unklar. +++ Auch von einer weiteren Topband der Insel gibt es Neues. So solle das neue, sechste, Studioalbum von Radiohead vollkommen anders sein, als man es erwarten würde. Thom Yorke schürte in einem Interview mit dem NME die Gerüchte, dass man wieder zu einem gitarrenlastigeren Sound wie bei "The Bends" zurückkehren wolle. Auf die Frage, ob die neue Platte eine Gitarrenplatte werden würde antwortete er: : "Not really no, that's the thing that would be a mistake to think, it's just sort of capturing that energy." Die noch unebetitelte Platte soll, so Yorke, nicht so durchdacht sein, wie die Vorgänger "Kid A" und "Amnesiac". +++ Kein neues Album aber immerhin ein Neues Video gibt es von den Pet Shop Boys. Am Wochenende wird das Video zu "London", gedreht von Martin Parr, auf MTV bei "Brand Neu" Deutschlandpremiere haben. +++ Auf der offiziellen Homepage des Rage Against The Machine Nachfolgeprojektes Audioslave kann man sich nun einen kompletten Song anhören. "Cochise", welches auch die erste Single sein wird kann man in mehreren Formaten streamen. +++ Life Of Agony stehen angeblich vor einer Reunion. Auf ihrer Homepage kann man ein Flas Movie begutachten, indem mit "River Runs Again" etwas angekündigt wird. Ob eine Platte oder eine Tour bevorsteht ist unklar, doch Details sollen folgen. Auf Anfrage der Visions wollte Sänger Keith Caputo nichts dementieren. +++ Noch nicht vollkommen ausgelastet mit den Aktivitäten seiner beiden Bands 16 Horsepower und Woven Hand scheint David Eugene Edwards. Für eine belgische Theaterproduktion komponierte er die Bühnenmusik. Das Stück "Blush" wurde in der angesehenen Reihe Ultima Vez am 24. September in der Brüsseler "Bottelarij" im königlich flämischen Theater uraufgeführt. Der Ausgangspunkt der Produktion ist "Isolation und Befreiung". Zehn Schauspieler und Tänzer spielen emotional-intuitives Theater, während der Autor Peter Verhelst sein Stück sich ständig entwickeln lässt.