×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

vom 09.06.06

News-Ticker

::: Was uns der Herr Kolle war, ist den Amerikanern ihr 50 Cent. Der gute Mann gab nämlich kürzlich in einem Interview mit MTV zum Besten: "If you can get a threesome, I'd say try it. Well maybe it's just me. I'm a simple man and simple man would say: What's better than one good woma
Geschrieben am

::: Was uns der Herr Kolle war, ist den Amerikanern ihr 50 Cent. Der gute Mann gab nämlich kürzlich in einem Interview mit MTV zum Besten: "If you can get a threesome, I'd say try it. Well maybe it's just me. I'm a simple man and simple man would say: What's better than one good woman? Two! You see what I mean?" Zwingend. Absolut zwingend.

::: Der neben Aphex Twin und Autechre vielleicht klassischte Warp-Act, Plaid, veröffentlicht am 30.Juni "das erste audio-visuelles 5.1 Surround Sound-Album" inklusive DVD eben dort. Vier Jahre lang nahm man nicht nur die neuen Tracks für "Greedy Baby" auf, sondern arbeitete parallel auch einer visuellen Umsetzung. Man hört von düster-metallischen Sounds. Wir freuen uns.

::: Kaum jemand bleibt seiner klischeeverseuchten Dauerkifferei so treu wie uns Method Man. Aber lassen wir ihm sein Hobby, sein Flow bleibt in den besten Momenten immer noch schwerelos. Auf seiner Labelseite kann man jetzt Stück für Stück ins neue Album "4:21...The Day After" reinhören. Der nach wie vor allgegenwärtige Dr.Dre drehte ebenso an den Knöpfchen wie Scott Storch und The RZA.

::: Kann man sie eigentlich immer noch so nennen oder ist das wie irre abgelutscht? Egal, The Queen of HipHop and R`n`B, Mary J. Blige, beehrt Deutschland für ein einziges strahlendes Konzert. Im angemessenen Ambiente, versteht sich: Alte Oper, Frankfurt, 14.06.

::: Wie man so hört, sollen die Auftritte von Guns N' Roses bei Rock am Ring und Rock im Park ja nicht gerade berauschend gewesen sein. Doch nicht nur die Besucher haben ob der gesanglichen Leistungen von Axl Rose so manches Mal nach Luft schnappen müssen, sondern auch der Sänger selbst. Verschiedenen Zeitungsberichten zufolge verlässt er nämlich immer wieder die Bühne, um ein paar kräftige Züge aus einer Sauerstoffmaske zu nehmen. Angeblich muss es sogar eine ganz spezielle Maske sein. So soll wohl sichergestellt werden, dass er nicht versehentlich zu der von Korns Jonathan Davis greift. Der hat ja die gleiche Angewohnheit entwickelt.

::: Von einer Band wie The Who, die für ein neues Studioalbum ganze 23 Jahre braucht, sollte man als erste Singleauskopplung sicherlich keinen schmissigen Dreiminüter erwarten. Dementsprechend dauert "Wire & Glass" dann auch elf Minuten und soll wohl eine Art Medley sein, das sechs neue Stücke des im Oktober erscheinenden Albums vorstellt. Nicht erst seit der ZDH Hitparade wissen wir: Es gibt eigentlich nichts Schöneres als diese zerstückelte Hörerfreundlichkeit. Dementsprechend groß ist die Vorfreude auf den 14. Juli, denn da soll dieser kleine Vorgeschmack erscheinen.

::: Gwyneth Paltrow hat den Computer von Ehemann Chris Martin zerschmissen. Ob mit Absicht oder nicht, wissen nicht einmal die Kollegen der Gala. Die darauf gespeicherten Coldplay-Songs haben das Malheur jedenfalls nicht überlebt. Wann fängt denn jetzt eigentlich noch einmal dieses vermaledeite Spiel an?

::: Auch wenn ihr die Aussprache noch etwas schwer fällt, Angela Merkel hat jetzt ihren eigenen Video-Podcast. Denn: "Neue technische Möglichkeiten faszinieren nicht nur junge Menschen." Thema der ersten Ausgabe ist - natürlich - die Fußball-Weltmeisterschaft. "Vor dem Eröffnungsspiel gegen Costa Rica bin ich noch einmal mit Jürgen Klinsmann und unserer Nationalmannschaft zusammengetroffen. Jeder einzelne Spieler ist hochmotiviert und wird - davon bin ich fest überzeugt - sein Bestes geben." Sollte der Auftritt des Nationalteams allerdings ähnlich spritzig ausfallen wie der Vortrag der Kanzlerin, sollten wir uns schon einmal auf eine vernichtende Niederlage einstellen. Und wann das Spiel anfängt, wird auch verschwiegen.