×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Musikfernsehen, Björk & Coldplay

News-Ticker 31.03.05

::: Gute Plattenläden werden rarer und rarer. Da lohnt es sich, auch mal auf ambitionierte neue hinzuweisen. Smallville Records in Hamburg St. Pauli könnte so einer werden. Macht zwar erst am 3. Mai auf, aber Vormerken lohnt, nicht zuletzt weil es mit einer Labelgründung einhergeht. "Der Laden wird
Geschrieben am

::: Gute Plattenläden werden rarer und rarer. Da lohnt es sich, auch mal auf ambitionierte neue hinzuweisen. Smallville Records in Hamburg St. Pauli könnte so einer werden. Macht zwar erst am 3. Mai auf, aber Vormerken lohnt, nicht zuletzt weil es mit einer Labelgründung einhergeht. "Der Laden wird auf elektronische Clubmusik spezialisiert sein und besonders die Belange von DJs im Bereich der anspruchsvollen Techno-Musik bedienen", heißt es von den Machern. Die sind übrigens Peter Kersten (Mitbetreiber von Dial, auch tätig unter dem Namen Lawrence und Sten), Stella Plazonja und Julius Steinhoff. Adresse: Smallville Records, Hein-Hoyer-Straße 56 oder hier.

::: Noch mal Hamburg: Hofuku Sochi veranstaltet am 10.04. eine Album-Release-Party im Golden Pudel Klub. Album-Name ist übrigens Min_Tek.

::: Tiefe Einblicke in ihr Wesen beschert uns mal wieder Mariah Carey. 'Die Carey', wie Boulevardmagazine gerne unschön sagen, gestand nun, sie sei wohl hin und wieder "a little dramatic. I know, I know, it's tough to believe. But, it's true." Außerdem mag sie übrigens keine Sänger, die schreien: "I don't want to hear someone scream at me all the time". Fußnote: Letzte Woche ließ sie bei einem Besuch in London Radioreporter 90 Minuten lang warten, weil sie sich kurz vor dem Interviewtermin einen Fingernagel abgebrochen hatte. Ob sie daraufhin von den Pressevertretern gehörig angeschrieen wurde, ist nicht bekannt.

::: Elvis Costello wird am 26. April sein 1986-er Album 'King Of America' wiederveröffentlichen. Aber Costello wehrt sich gegen den Vorwurf des Ausverkaufs und schiebt hinterher: "[The reissues are] for those who missed it the first time around, not for those obsessed with having everything". Deshalb gibt es auch eine zweite CD mit 21 Extrastücken inklusive Demos, Liveversionen und und und.

::: Das Lollapalooza kommt zurück. Erstaunlich, wurde es doch letztes Jahr noch wegen mangelndem Interesse abgesagt. Aber jetzt ist man wieder guter Dinge. Stattfinden wird es am 23. und 24. Juli in Chicago, Grant Park. Mit u.a. Beck, the Killers, Kings of Leon, und Widespread Panic. Wer in der Nähe ist….

::: Und wieder versucht jemand in die Lücke formerly known as Musikfernsehen zu springen: Deluxe Music. Nicht nur der eigentliche Name bringt den Geschmack gesetzter Wertigkeit, sondern auch das anvisierte Zielgruppen-Format, gezirkelt als "Relax Adult Contemporary". Niemand der angepeilten 25- bis 55-Jährigen soll schließlich durch Ungewohntes verärgert werden, denn schließlich soll auch alles, was Deluxe Music zeigt, parallel als Tonträger oder Download verkauft werden. Ab dem 1. April 12:00 geht der Sender aus Unterföhring digital via Astra-Satellit auf Sendung. Im weiteren Verlauf des Jahres sollen die Kanäle Deluxe Classic und Deluxe Nova folgen.

::: Mann, hat Björk sich vielleicht aufgeregt. Da tut sie mal ein gutes Werk, lässt einen ihrer Songs von der Welt zugunsten der Unicef remixen (wir berichteten) und dann kommen tatsächlich darauf 600 Einsendungen. Wer soll das alles hören? Mh, da gab's doch noch diesen Graham Massey von 808 State, der den Track damals zusammengebastelt hat, der soll das mal schön auslöffeln. 600 x 'Army Of Me' später war Massey dann über jeden Aggregatszustand von Nervenzusammenbruch erhaben und Björk setzte 20 Einsendungen auf die Liste 'geht ins Presswerk'. Björk will die CD am 02. Mai veröffentlichen und erwartet, bis zum 12. Mai eine halbe Millionen Dollar eingenommen zu haben. Unkonkrete Vorstellungen sind ihr ein Graus.

::: Am Montag, dem 04. April geben Garbage bei Radio Fritz ein exklusives Radiokonzert. "Die vierköpfige Band aus Amerika", wie es die Kollegen formulieren, vermischt "Techno-, Hip Hop-, Rock- und Popeinflüsse" und falls euch sowas gefällt, können wir hier mal eine Verlosung anfragen. Sollen wir? Einfach unter diese News posten, wir gehen dann direkt mit Euren Namen zu den Kollegen…

::: Und wenn das so weiter geht, Coldplay, wird das alles nix mehr werden. Erst den Bonus von der Plattenfirma verschusseln, dauernd über den Druck jammern und jetzt sich nicht entscheiden können, was die Single wird. 'Talk' ist da ein heißer Favorit, aber der hat auch nix mehr mit seiner Ursprungsversion zu tun, die am Anfang bereits einigen neugierigen Journalisten präsentiert wurde. Chris Martin skizzierte da gegenüber den Kollegen vom NME: "From that version we went and did a whole other version of it. A whole other song. What happened with the song 'Talk' is that it was all going great and then someone said 'That should be the first single' and we all just freaked out and scrapped it all". Ohje, ob das noch jemals zur Vollendung gerät?!?