×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

What's wrong with a bit of drama?

News-Ticker 29.05.07

::: Gestern Abend haben The Police das erste Konzert ihrer Reunion-Tour als Heimspiel vor 4000 Fanclub-Mitgliedern in Vancouver gegeben. Gitarrist Andy Summers sagt zur Songauswahl nach ihrer langen Pause: "We've got all these famous songs, but we look at them like new pieces of material. To a p
Geschrieben am

::: Gestern Abend haben The Police das erste Konzert ihrer Reunion-Tour als Heimspiel vor 4000 Fanclub-Mitgliedern in Vancouver gegeben. Gitarrist Andy Summers sagt zur Songauswahl nach ihrer langen Pause: "We've got all these famous songs, but we look at them like new pieces of material. To a point, we've reworked them, but obviously all the famous riffs are there. You can't play 'Every Breath You Take' without me playing that guitar, obviously." Immerhin haben sie seit 21 Jahren kein gemeinsames Konzert mehr gespielt.

::: Newsletterabonnent müsste man sein. Dann könnte man bereits vorab das neue Video von Tocotronic zur Single aus dem gleichnamigen neuen Album 'Kapitulation' anschauen. Unter www.tocotronic.de/kapitulation/ könnt ihr das nachholen und die Herren Tocotronic auf der Bühne vor erlesenem Publikum bewundern.

::: Green Day wandeln auf den Spuren von Sonic Youth. Natürlich nicht musikalisch, wohl aber werden sich die wieder erstarkten Punks des wohlbekannten Simpsons-Titelthemas annehmen und ihrerseits für das am 26.07. bei uns anlaufende 'Simpsons Movie' eine Version zum offiziellen Soundtrack beisteuern. Der Green Day-Beitrag wird dabei in den USA von gleich drei Firmen veröffentlicht: "Regulär", als Single via Warner Bros. Records, als digitaler Soundtrack-Beitrag über foxmusic.com sowie als eine von 25.000 Doughnut-Cases über Extreme Music, die es dann (wohl nur) in den US-Plattenläden zu kaufen gibt. D'oh!

::. Im September erscheint das zweite Album der Briten Hard-Fi. Die haben sich auf 'Once Upon A Time In The West' gleich mal von den Ramones inspirieren lassen, wie Frontmann Richard Archer an Hand des Tracks 'Can't Get Along' erklärt: "We thought about it but when you hear The Ramones do 'Baby I Love You' you love it because it's them taking a chance. So if we believe we can do it, then fuck it. I think it will be a track that when people first hear it they'll be like 'What the fuck?', but what's wrong with a bit of drama? I've always loved 60s soul music. When we wrote that track, we were like 'Can we get away with this? Well fuck it why not?' It's big and its brash, hopefully everyone agrees it's a good song." 'Can't Get Along', 'We Need Love', 'I Close My Eyes', 'Help Me Please' und 'I Shall Overcome' sind erste Songtitel, die schon mal den Weg bereiten für die nächste NME-Coverstory.

::: Ärger gab es dieses Wochenende in Moskau. Der Grünen-Politiker Volker Beck wurde bei einer Demonstration für die Rechte von Homosexuellen vor laufenden Kameras von der Polizei angegangen als er wie viele weitere teilnehmende Demonstranten von russischen Neo-Nazis angegriffen wurde. Was bisher unbekannt war: unterwegs auf der Demo waren auch die zwei glatzköpfigen Musiker von Right Said Fred. Im Laufe der Demo ist auch Sänger Richard bei einer Auseinandersetzung mit Neo-Nazis, die zeitgleich einer Gegenveranstaltung beiwohnten, verletzt worden. Die anschließende Flucht beschrieb er so: "Die Neo-Nazis verfolgten uns, die Presse verfolgte die Neo-Nazis, und die Polizei verfolgte die Presse." Besonders der letzte Teil der Verfolgungsjagd scheint für Russland typisch zu sein.

::: Endlich haben wir ihn von der Leinwand und hinter dem Mikrophon! Es ist bereits durchgesickert: Will Smith (the artist formerly and soon to be known again as Fresh Prince) kehrt zu seinem früheren Weggefährten DJ Jazzy Jeff zurück. Im November gehen beide miteinander ins Studio und nehmen ihr nächstes Album auf. "We've been asked so many times by fans but now Will really wants to do it. We talk about it all the time but recently he came up to me and said he was very serious about it and wants to."

::: Wie wir wissen, baut Mike Skinner The Streets gerade in Richtung Band aus. Das neue Album bringt einen neuen Sound mit vielen Live-Instrumenten. Das können wir uns nur leider erst zu Weihnachten anhören, weil Mike neben einer geplanten Tour im Sommer auch noch mit Remixen gut beschäftigt ist. Der letzte Streich ist sein Remix zu 'Either Way' von The Twang. Die sind natürlich stolz wie Bolle: "It is kind of surreal hearing his voice on one of our tunes. I mean fucking hell, he's a legend isn't he?" Aber Mike ist nicht nur eine Legende, sondern auch ein echter Geezer. "He's a fucking geezer man. He was really sound to us. When you meet people like that and you've achieved what he's achieved and he's dead sound that's fucking ace. We had a good day with him. We had a few drinks."

::: An Blog-Hypes war das letzte Jahr wahrlich nicht arm. Einer der schönsten waren mit Sicherheit die Texaner Voxtrot, deren an Belle & Sebastian gemahnender Indie-Pop genau so klingt, wie es der Bandname impliziert. Wir verlosen das formidable, selbstbetitelte Album-Debüt (CD) an die drei schnellsten MailerInnen. Post an verlosung@intro.de ist somit herzlich willkommen.

::: Und: Unglaublich! Immer noch auf Tour: Irving. Mehr dazu im Blog.

::: Ihr habt auch etwas, über das wir berichten sollten? Oder etwas, was wir übersehen haben? Schreibt einfach eine Mail an news@intro.de.