×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

'Live, no clicks. Bitchin''

News-Ticker 26.07.07

::: Velvet-Revolver-Drummer Matt Sorum ist einer der wenigen Auserwählten, die bereits ins neue, von Rick Rubin produzierte Album von Metallica reinhören durften. Sein Urteil: "The demos were sick. Eight-minute songs, all these tempo changes, crazy fast. It's like, 'Dude, don't get slower when you g
Geschrieben am

::: Velvet-Revolver-Drummer Matt Sorum ist einer der wenigen Auserwählten, die bereits ins neue, von Rick Rubin produzierte Album von Metallica reinhören durften. Sein Urteil: "The demos were sick. Eight-minute songs, all these tempo changes, crazy fast. It's like, 'Dude, don't get slower when you get older, but don't get faster!? How are you gonna play this live?'". Nach einer durchzechten Nacht hatte Sorum dann Mitleid mit seinem Kollegen Lars Ulrich, der am nächsten Morgen an die Sticks musste - ohne technische Hilfsmittel. "They're cutting everything to tape, no fuckin' ProTools — live, no clicks. Bitchin". Für die Metalheadz hier noch ein Link zum Metallica-Konzert, das am 13. Juli in Aarhus stattfand.

::: Der britische Komiker Ricky Gervais, bekannt aus dem Stromberg-Vorbild 'The Office', war der erste Star, der nicht nur eine gewöhnliche Gastrolle bei den Simpsons bekam, sondern gleich die komplette Episode selber schreiben durfte. Matt Groening lechzt nun nach mehr und fleht ihn um einen wiederholten Auftritt an: "We loved having him on the show. Whatever he wants to do - we'd love to have his character return. Or he could do something completely new. It was such a thrill for us to have him - the main reason we have guests on is because we're fans."

::: Stress mit Devo: Die New Wave-Veteranen haben sich auf ihrer Website clubdevo.com über einen Fake-Kinotrailer mit Korn beschwert, der angeblich das devolution-Konzept von Devo verhohnepipelt. "We denounce this as imposters playing with fire", schreibt Gerald Casale. In einem Interview beklagt er sich nun über Hassmails von Korn-Fans: "We went, 'Wow, this is insane. This is a perfect example of devolution. ... Gee, I'm sorry we thought all this up 30 years ago and have been putting it out there and preaching it ever since.'" Nach 17 Jahren kreativer Funkstille gibt es jetzt den ersten neuen Song von Devo, "Watch Us Work It". Der Track wird bald auf iTunes verfügbar sein und ein Video soll bald folgen.

::: Die New Yorker Dreampopper Asobi Seksu werden am 13. August ihr zweites Album 'Citrus' in UK herausbringen. Die erste Single, 'Thursday' mit Namen, wird bereits eine Woche vorher erhältlich sein. 'Citrus' wurde von Chris Zane (Les Savy Fav, Calla) produziert. Für das Artwork zeichnet Sean McCabe verantwortlich, der auch schon für Mate Of State und Interpol Cover kreiert hat. Mehr Info gibt's auf der MySpace-Seite der Band.

::: Ein HipHop-Video ohne Rapper in gepimpten Karossen vor leicht bekleideten Frauen, die mit dem Hintern shaken? Das gibt's tatsächlich. In einer zweiten Version zu Kanye Wests Video 'Can't Tell Me Nothing'. Und es kommt noch besser: Indie-Rocker Will Oldham (Bonnie 'Prince' Billy) und Comedian Zack Galifianakis sind mit dabei. Das Low-Budget-Video wurde auf Galifianakis Farm in North Carolina gedreht und zeigt die Beiden unter anderem wie sie auf einem roten Traktor über die Farm cruisen. Absurd und sehr witzig anzuschauen - und zwar hier.

::: Unbeschreiblich schön war's. Das Melt! 2007. Deshalb lassen wir einfach einmal mehr die Bilder sprechen. Und da Eigenlob bekanntlich stinkt, verweisen wir auf Thomas von stylewalker.net. Der hat nämlich in seinem Blog eine liebevolle Melt!-Collage zusammengebastelt. Mit Videos, Zitaten und Links zu anderen Blogs. Für alle, die da waren oder wissen wollen, wie es war.

::: So richtig hat das neue Abwärts-Album 'Rom' hier niemanden überzeugen können. Die Platten-Kritik war zurückhaltend, die PvG-Jury-Entscheidung vernichtend. Und doch (oder gerade deswegen?) wird es da draußen einige Menschen geben, die sich wie verrückt drauf freuen: Die Punk-Legende auf Tour. Hier die Daten:
22.08. Braunschweig, Merz
23.08. Köln, Prime Club
24.08. Haltern, Old Daddy
25.08. Stuttgart, Landespavillon
26.08. Fulda, Kreuz
28.08. Frankfurt, Nachtleben
29.08. Bremen, Römer
30.08. Hamburg, Grünspan
31.08. Berlin, S.O. 36

::: Neue Liars-Songs gefällig? Auf der MySpace-Seite der Band gibt es drei neue Tracks.

::: Heute im Blog: 'Schwarze Schafe'.

::: Ihr habt auch etwas, über das wir berichten sollten? Oder etwas, das wir übersehen haben? Schreibt einfach eine Mail an news@intro.de.