×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Electric Six, Priest, Manson und so

News-Ticker 24.09.04

::: Ein kleiner Schritt für Media Control, aber jetzt wissen wir, was so legal runtergeladen wird. Die Download-Charts sind da und was findet sich dort? Anastasia auf 1, dahinter Rammstein, dann Juli usw., also analog zur Porno-Branche das, was man sich im Laden nicht zu kaufen traut. Bestens, hätte
Geschrieben am

::: Ein kleiner Schritt für Media Control, aber jetzt wissen wir, was so legal runtergeladen wird. Die Download-Charts sind da und was findet sich dort? Anastasia auf 1, dahinter Rammstein, dann Juli usw., also analog zur Porno-Branche das, was man sich im Laden nicht zu kaufen traut. Bestens, hätten wir das auch erfasst.

::: Dann doch lieber Pop-Punk: Sugarcult spielen am 29.09. im Knaack Club in Berlin. Wir verlosen dafür 5x2 Tickets unter allen, die an verlosung@intro.de gemailt haben.

::: …darauf ein Bier in der Gay Bar. Electric Six haben endlich wieder neues Material und schenken uns über www.electricsix.com ihren neuen Song ‚Vibrator' also Download. Wer damit nicht genug hat, findet am 13. Dezember den Queen-Coversong 'Radio Ga Ga' im Handel. Schwul? Stimmt. Gut so.

::: By the way: Giotto raus, es geht mehr um Ally McBeal als um Musik. Robert Downey Jr. verdingt all seine Drogenerfahrung, mit der er damals aus der Serie flog in einem Album, dessen Titel noch keinen Namen trägt. Die Platte ist voller Eigenkompositionen abseits eines Yes- und eines Chaplin-Covers ('Smile'). Klaas hat den Platten-Dummy schon mal ins Psychedelic-Fach geräumt.

::: Nun mal wieder was aus der Heten-Ecke: Judas Priest veröffentlichen ihr neues Album doch erst am 04. Januar. Das nur für die Hardcore-Fans unter euch, der alte Termin lag auf dem 28. Dezember.

::: Und jetzt eher so ein Randbereich: Oasis. Noel hat endlich mal Zeit gefunden den Kalender zu durchstöbern für einen Erscheinungstermin für's neue Album. Hier ein Datum und seine Geschichte: "May 26. We've got a release date now, which is why it's been meandering for a bit because we've not had a date to work to because we're extremely successful. So they just say 'Alright, finish when you finish' - but it's kind of been rambling on and not working too hard on it but now we have to have it finished by May 26." Danke Noel. Klaas, jetzt du...

::: Zeit für eine Zusammenfassung. Kylie Minogue schwelgt in alten Erinnerungen und hat aus Silikon, Botox, ein bißchen Plaste, Imagewechseln und den geistigen Überresten von Stock, Aitken, Waterman die 'Ultimate Kylie' gebastelt. Natürlich mit 'I Should Be So Lucky. Aber auch mit einem brandneuen Song namens 'I Believe In You', den die Minogue gemeinsam mit den Scissor Sisters geschrieben hat. Ja, auch Kylie kriegt eine Tracklist:
CD1 I Should Be So Lucky
Got To Be Certain
The Loco-Motion
Je Ne Sais Pas Pourquoi
Especially For You (mit Jason Donovan)
Hand On Your Heart
Wouldn't Change A Thing
Never Too Late
Tears On My Pillow
Better The Devil You Know
Step Back In Time
What Do I Have To Do
Shocked
Give Me Just A Little More Time
Celebration

CD2 Confide In Me Put Yourself In My Place
Where The Wild Roses Grow (mit Nick Cave)
Did It Again
Breathe
Spinning Around
On A Night Like This
Kids (mit Robbie Williams)
Please Stay
Can't Get You Out Of My Head
In Your Eyes
Love At First Sight
Come Into My World
Slow
Red Blooded Woman
Chocolate
Giving You Up
I Believe In You

::: 'New Roman Times' von Camper van Beethoven' - in Echt. Die Platte erscheint am 11. Oktober, danach wird getourt, auch bei uns:
29.11. München, Feierwerk
30.11. Berlin, Kalkscheune
01.12. Dresden, Star Club
02.12. A-Wien, Flex
03.12. A-Ebensee, Kino
04.12. Neu-Ulm, NUBahnhof
05.12. Köln, Kantine
06.12. Frankfurt, Mousonturm
07.12. Hamburg, Knust

::: Ihr wollt endlich investigativen Journalismus? Na bitteschön, die Online-Redaktion von 'Blitz' bietet euch ein paar Einblicke in die Gehirne von Marilyn Manson-Fans und darüberhinaus Ausschnitte der Kunstausstellung des Kinderschrecks. Bitte hierlang: www.sat1.de.

::: Andere haben auch Fußballvereine, aber Fatboy Slim hat die passenden Trikotagen. Seit sechs Jahren sponsort sein Label 'Skint' den Club 'Brighton And Hove Albion', nun wird das Fußballfeld kurzerhand umbenannt in 'Palookaville'. So heißt nämlich auch das neue Album von Fatboy aka Norman Cook. Alle Spieler werden am 2. Oktober beim Spiel gegen 'Sheffield United' ein 'Palookaville'-Trikot tragen, die 7000 Fans, die das Stadion fasst, können sich an einem Preview des neuen Albums erfreuen. "I have been a Brighton And Hove Albion fans for years. 'Palookaville''s coming home", schrie Cook gegenüber dem NME.