×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Dido, FLC, Mike Patton, Si Begg, Travis, Christian Morgenstern

News-Ticker 24.06.2003

Gut Ding will Weile haben. Nahezu 4 Jahre ließ sich Dido Zeit für den Nachfolger zu dem Erfolgsalbum "No Angel". Bei der Produktion half auch wieder ihr Bruder Rollo, der bekanntlich einer der Köpfe hinter Faithless ist. In einem Interview mit dem Rolling Stone gab sich Dido zufrieden: "When I ma
Geschrieben am

Gut Ding will Weile haben. Nahezu 4 Jahre ließ sich Dido Zeit für den Nachfolger zu dem Erfolgsalbum "No Angel". Bei der Produktion half auch wieder ihr Bruder Rollo, der bekanntlich einer der Köpfe hinter Faithless ist. In einem Interview mit dem Rolling Stone gab sich Dido zufrieden: "When I make a record all I'm ever trying to do is make something I want to listen to. I'll never as long as I live write a song about what it is to be famous. At that point remove me from this life because I've lost it." +++ Ebenfalls eine längere Pause nahmen sich die Fun Lovin' Criminals. Im September soll aber ein neues Album auf Sanctuary Records erscheinen. +++ Auf dem im Oktober erscheinenden Best Of Album von REM wird sich neben "Bad Day" auch ein neuer Song namens "Animal" befinden. Die Doppel CD trägt den Titel "In Time". Berichten zu Folge sollen auch die kommenden Dates der Tournee eine Best Of Playlist bieten und REM spielen Songs von nahezu allen Studioalben. +++ Mike Patton reichen seine schätzungsweise 20 Musikprojekte nicht. Nun geht er auch noch zum Film. Eine nicht mal ganz so kleine Rolle wird Patton in dem Thriller "Firecracker", der auf wahren Begebenheiten basiert, übernehmen. Mit ihm zu sehen sind Dennis Hopper und Deborah Harry. +++ Noch unter dem Pseudonym S.I. Futures erschien 2001 "The Mission Statement" von Si Begg auf novamute. Jetzt erscheint "Director's Cut". Zusammen mit vielen Gaststars und Freunden soll Si Begg hier seine Vielfältigkeit unter Beweis stellen können. +++ Schon bald soll eine zweite DVD von Steve-O erscheinen. Der Jackass Star wird das mit "Don't Try This At Home 2" auch promoten und am 24.06. bei Stefan Raab zu Gast sein. Außerdem hat er zusammen mit seinen Jackass Kollegen Chris Pontius and Jeff Tremaine die Arbeit an einer neuen Serie für MTV begonnen. Es geht um Afrika, Tiere und Natur. Den Rest kann man sich wohl selber ausmalen. +++ Slipknot-Fans können sich nach den Alben von Murderdolls und Stone Sour in diesem Jahr noch auf ein weiteres Album eines Nebenprojektes freuen. Shawn Crahan, der bei Slipknot sich hinter einer Clownsmaske versteckt und Percussion spielt, hat zusammen mit Rick Rubin an einem Debütalbum seiner Zweitband To My Suprise gearbeitet. Musikalisch geht das Ganze nach Aussage der Bandmitglieder in Richtung QOTSA, erscheinen soll das bislang noch unbetitelte Werk bereits im September. +++ Grandmaster Flash schreibt derzeit unter Mithilfe eines Journalisten seine Memoiren. Jedoch hat man bis jetzt weder einen Titel noch einen Verlag für das Werk gefunden. +++ Travis haben bei einer Benefizshow in Schottland neues Material präsentiert. Insgesamt wurden drei neue Songs gespielt mit den Titeln "Re-Offender", "Definition Of Wrong" und "How Many Hearts". Zum Konzert und zum neuen Album erklärte Sänger Fran Healy: "We weren't planning to do any shows at the moment, we are putting finishing touches to the next record. It's sounding great, really good, really cool. But when we were asked to do this by The Sunday Herald, we couldn't say no, it's a great cause." +++ Am Ende zwei Todesmeldungen. Ethan James ist verstorben. Schon in den 60ern begann James seine Karriere bei Blue Cheer, in den 80ern machte er sich dann im Gitarren-Untergrund einen Namen als Produzent, der u.a. mit L7, Sonic Youth, Jane's Addiction und Black Flag gearbeitet hat. James erlag nun seiner Krebserkrankung. +++ Ebenfalls verstorben ist der Elektroniker Christian Morgenstern. Er starb im Alter von 27 in seinem Appartment in Köln. Auf der Seite seines Labels heißt es:" After skating with friends he went home because he felt pain in his chest. no one could reach him for a few days and finally last friday a friend found him dead in his apartment. Christian was working night and day on his new album, so it was normal that he wasn´t replying to phone calls or whatever. we are very shocked and i´m sure none of us have yet come to terms with Christians death."