×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Introducing

The Scrollers, Missy Elliot, Soulfly, Martin Scorsese, Introducing

News-Ticker 23.09.

::: Die beiden Elektronik-Hexer Roger van Lunteren (diverse Releases über Heimelektro Ulm) und Markus Gromann (auch bekannt als gro und scsi) haben sich unter dem Namen The Scrollers zusammengetan (www.scrollers.net). Wer also ein Herz für Ambient-Landscapes, verspielte Atmo-Collagen und experimente
Geschrieben am

::: Die beiden Elektronik-Hexer Roger van Lunteren (diverse Releases über Heimelektro Ulm) und Markus Gromann (auch bekannt als gro und scsi) haben sich unter dem Namen The Scrollers zusammengetan (www.scrollers.net). Wer also ein Herz für Ambient-Landscapes, verspielte Atmo-Collagen und experimentelle Elektronik hat, sollte unbedingt auf der Tour dabei sein:

23.09., Köln: Kulturbunker Mülheim (Special Guest: Olaf Dettinger/Kompakt)
24.09., Berlin: RandomX@Heeresbaeckerei (Solo-Gigs)
25.09., Berlin: Ausland
26.09., Hamburg: Hörbar
27.09., Hamburg: Astra-Stube (Solo-Gigs)

::: Max Cavalera ist wieder allein. Nachdem der Soulfly-Mainman und seine Frau und Managerin Gloria Bassist Marcello D. Rapp aus der Band geschmissen hatten, haben Drummer Roy und Gitarrist Mike aus Solidarität gekündigt. Die Kiste Max und Gloria gegen den Rest der Welt klingt irgendwie sehr vertraut (schlagt einfach in den Geschichtsbüchern unter: "Sepultura, letztes Kapitel" nach). Ob oder wie es weitergehen wird, ist noch nicht überliefert.

::: Film-Legende Martin Scorsese will eine All-Star Rock- und Blues-Session organisieren, an der Eric Clapton, die Rolling Stones, Van Morrison und BB King teilnehmen sollen. Scorsese will die nette Altherren-Runde für eine Doku-Reihe des Senders "America's Public Broadcasting Network" in den Londoner Abbey Road Studios drehen.

::: Missy Elliott arbeitet weiter unter Hochdruck an ihrem kommenden Album "This Is Not A Test". Als Gäste wurden bereits Jay-Z und Gwen Stefani bestätigt. Erste Single wird "Pass The Dutch", eine Hommage an den 82er Hit "Pass The Dutchie" von Musical Youth.

::: Wer im Oktober gerne zu den Pretenders gegangen wäre, muss sich leider anderweitig umsehen. Die Tour wurde abgesagt, bzw. auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Tickets können beim Vorverkauf zurückgegeben werden.

::: HipHop-Produzent Dash über seinen neuen Schützling Posh Spice (The Artist now known as dem Becks seine Victoria): "If we can make Victoria hot, we can make anybody hot".

::: Der Indie-Verband Impala will sich bezüglich der geplanten Teilübernahme der Warner Music Group durch die EMI an die Kartellwächter Brüssels wenden. "Die Probleme der Musikindusrtie lassen sich nicht mit Hilfe einer weiteren Fusion lösen", sagte Helen Smith von Impala laut musikwoche.de. Selbe Quelle meldet zudem, dass nicht alle Insider von der Seriösität des sich anbahnenden Deals überzeugt sind. Laut dem Handelsblatt unken Skeptiker über eine Finte gegenüber Time Warner, um den Druck auf den Erstinteressenten Bertelsmann zu erhöhen.

::: David Byrne hat für sein jüngstes Filmscor-Projekt ein Indie-Allstarteam zusammengebracht. Byrne stand für die Musik zum schottischen Film "Young Adam" mit Musikern von Belle & Sebastian, Mogwai, Delgadoes, Snow Patrol und anderen im Studio. Das Ergebnis wurde jüngst via Thrill Jockey veröffentlicht.

::: Mutti, ich bin im Fernsehen! Wer die Berichterstattung zum Berliner Introducing-Festival nicht verpassen will, muss sich unbedingt am Montag, den 29. September um 23:00 Uhr hinter die Flimmerkiste klemmen. Unser aller Charlotte wird dort auf Viva in ihrer Fast Forward - Sendung eine Stunde lang über das Geschehene berichten.

::: Bundesjustizministerin Zypries hat erneut die Entertainmentbranche kritisiert. "Es braucht mehr, als mit dem Finger auf die Privatkopie zu zeigen, um die Entwicklung der Entertainmentbranche zu beschreiben", meinte die Ministerin gegenüber der Zeitschrift "Videowoche" und spielte damit auf den von der Tonträgerindustrie geforderten, so genannten "zweiten Korb" des Urheberrechts an. Nach Zypries ist eine verfehlte Marketingstrategie der Industrie zumindest maßgeblich an deren Problem beteiligt. "Die Entertainmentbranche muss wissen, dass sie nicht gegen den Markt produzieren und erfolgreich verkaufen kann", erklärte Zypries. Erneut rief sie dazu auf, den Preis kopiergeschützter Tonträger entsprechend zu senken, um gegenüber den ungeschützten Tonträgern einen Ausgleich zu schaffen.

::: Als mutig könnte man das Konzept des Münchner Elektronik-Labels Compost bezeichnen. Compost will in der neu eingeführten "I Like It"-Reihe Compilations veröffentlichen, auf denen vier DJs ihre Lieblingstracks zusammenstellen, ohne dabei Rücksicht auf musikalische Stile zu nehmen. Den Anfang machen DJ Hell, Peter Kruder, Michael Reinboth und Theo Thonessen.

::: Und zum Schluss noch das Bonmot des Tages: Vor 14.000 Peruaner verabschiedete sich Alanis Morissette mit den Worten "Thank You, Brazil!".