×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Motörhead, Kylie Minogue, RHCP und Jel

News-Ticker 23.03.06

::: In gewissen Kreisen gilt das Anticon-Label als Hort des wahren, guten und richtigen HipHop, in anderen werden deren Künstler eher als schlaubergerische Studentenrapper abgetan. Wer "Soft Money", das neue Album von Jel gehört hat, kann kaum anders, als sich all diesen leftheaded Weirdos bedingu
Geschrieben am

::: In gewissen Kreisen gilt das Anticon-Label als Hort des wahren, guten und richtigen HipHop, in anderen werden deren Künstler eher als schlaubergerische Studentenrapper abgetan. Wer "Soft Money", das neue Album von Jel gehört hat, kann kaum anders, als sich all diesen leftheaded Weirdos bedingungslos zu verschreiben. Auf der Labelhomepage gibt es zahllose empfehlenswerte freie mp3s. Und für Kurzentschlossene Jels Tournee:
23.03. Köln - Gebäude 9
24.03. Darmstadt - 603qm
25.03. Erlangen - E-Werk
26.03. Stuttgart - Schocken
27.03. München - Ampere

::: Die Zürcher Formation Division Kent jongliert mit clubbigen, eher sanften Sounds - mal englisch-, mal französisch-, mal deutschsprachig. Und sitzt prompt zwischen allen Stühlen. (Hier zwei Videos zum Inhalieren). Wer jetzt neugierig geworden ist: wir verlosen drei, logisch, rare Vinyl-Singles. Mail genügt. Die Laptops bleiben an folgenden Terminen im Rahmen der Orkus Festival Club Tour (mit And One und Zeraphine) allerdings zu Hause:
04. 04. 2006 München/ Metropolis
05. 04. 2006 Kaiserslautern/ Kammgarn
06. 04. 2006 Krefeld/ Kulturfabrik
07. 04. 2006 Hannover/ Capitol
08. 04. 2006 Leipzig/ Werk II- Halle A
09. 04. 2006 Berlin/ Postbahnhof

::: Im Herbst 2005 drehten atemlose Filmemacher zeitgleich in vier Städten, immer beschränkt auf 36 Stunden - das war die Vorgabe. Herausgekommen sind zahllose aus der Hüfte geschossene Kinostücke, immer am Rande des Wahnsinns. Heute gibt es einen Rückblick auf die vergangenen Jahre dieser Aktion Berlin36, bei der 12 Filme gezeigt werden. Natürlich in Berlin, natürlich im FritzClub/Postbahnhof, natürlich heute um 20.00h.

::: Die ungekrönte Königin des glamourösen Trashpops ist zurück. Kylie Minogue scheint ihre schwere Erkrankung so langsam zurückdrängen zu können, sie arbeitet nämlich bereits wieder an Songs und Texten, wie jetzt englische Journalisten erfahren haben wollen.

::: Zugegeben, bis Dezember ist es noch ein Weilchen hin, trotzdem wollten wir euch die gute Nachricht nicht vorenthalten: Die Warze kommt auf Tour! Nur noch gute acht Monate, dann heißt es auf heimischen Bühnen wieder "We are Motörhead and we play Rock`n`Roll." Wahrscheinlich muss sich Lemmy diese Information einfach ab und zu wieder selbst ins Gedächtnis rufen, schließlich ist der Gute auch schon 60. Dem Tourplan merkt man das allerdings nicht an:
29.11.2006 Düsseldorf, Philipshalle
01.12.2006 Magdeburg, AMO
02.12.2006 Leipzig, Haus Auensee
03.12.2006 Bremerhaven, Stadthalle
05.12.2006 Berlin, C-Halle
08.12.2006 Lingen, Emslandhallen
09.12.2006 Trier, Messeparkhalle
11.12.2006 Stuttgart, Messe Congresscentrum B
12.12.2006 München, Zenith

::: Boy Kill Boy heißt eine neue Band aus dem Vereinigten Königreich, um die der NME (natürlich!) schon mächtig Wind macht und sie folgerichtig gleich als Headliner seiner New Music Tour 2006 verpflichtet hat. Boy Kill Boy klingen allerdings weniger als würden sie andere Jungs töten, sondern viel eher als würden sie ihren Labelmates von The Killers das Leben schwer machen wollen. Aber macht euch auf der MySpace-Seite der Band am besten selbst ein Bild. Oder besser gesagt ein Video. Denn selbiges gibt es nämlich dort. Das Debütalbum der Band soll "Civilian" heißen und erscheint im Mai.

::: Irgendwann kann man sich als Musiker eben nicht mehr vor der Veröffentlichung einer DVD drücken. Auch eine PJ Harvey nicht. Gut so! Auf "PJ Harvey on Tour: Please Leave Quietly" wird es neben Konzertmitschnitten aus dem Jahr 2004 sowie dem obligatorischen Behind-the-Scene-Footage auch ein Videotagebuch von und ein Interview mit der Sängerin geben. Dazu noch zwei unveröffentlichte Songs und fertig ist die Laube.

::: Die Red Hot Chili Peppers bieten erstmals ihren gesamten Backkatalog zum Download an. Wer seinen virtuellen Einkaufswagen durch den amerikanischen iTunes Music Store schieben will, erhält zu den Alben "Blood Sugar Sex Magik", "One Hot Minute", "Californication" und "By The Way" sogar noch jeweils zwei bis drei Bonus-Tracks. Allerdings nur, wenn man sich diese in Gänze auf den Rechner schaufelt. Gegenüber dem Rolling Stone erklärte Anthony Kiedis diesbezüglich: "As we're going back through old leftovers, we're discovering some of the things we left off Californication are as strong as anything on the album". Na dann...