×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

JJ72, Hives, Hot Water Music, Coldplay, Radiohead, Beck

News-Ticker 22.8.2002

Dass The Hives einen Plattenvertrag mit Universal unterzeichneten, obwohl sie eigentlich noch an Burning Heart Records/Epitaph gebunden sind, hatte kürzlich für Aufregung gesorgt. Nachdem Burning Heart eine Stellungnahme abgegeben hatte, in dem deutliche Vorwürfe gegenüber der Band geäußert wurden,
Geschrieben am

Dass The Hives einen Plattenvertrag mit Universal unterzeichneten, obwohl sie eigentlich noch an Burning Heart Records/Epitaph gebunden sind, hatte kürzlich für Aufregung gesorgt. Nachdem Burning Heart eine Stellungnahme abgegeben hatte, in dem deutliche Vorwürfe gegenüber der Band geäußert wurden, melden sich nun auch The Hives zu Wort. In einem Statement heißt es unter anderem: "We have for some time now had extremely serious issues with the BHR/Epitaph label and as a consequence we recently decided not to continue with the label we have been working with for seven years. BHR/Epitaph has all along been aware of the seriousness of these matters so that we eventually left them is not a shock to anyone. […] BHR/Epitaph did not have the rights to our third album. We did this simply to control our own destiny and regain the control over our work we once enjoyed with Burning Heart Records. This had to be done" +++ In der Zwischenzeit hat Burning Heart Records zahlreiche neue MP3s auf seiner Homepage eingestellt. Mit dabei sind Songs von Turbobegro und Looptroop. +++Die Internetseite Ateaseweb.com konnte gestern den Ansturm von Radiohead-Fans nicht mehr bewältigen. Nachdem bekannt geworden war, dass auf der Seite frühe Radiohead-Demos zu finden sind, versuchten Fans, die Dateien herunterzuladen. Der Server ist zur Zeit nicht erreichbar. Ob es sich bei den Songs tatsächlich um Aufnahmen der Prä-Radiohead-Band On A Friday handelt, konnte noch nicht abschließend geklärt werden. +++ Die neue Platte der Bigger Lovers ist fertig. Gemeinsam mit Thom Monahan (Pernice Brothers, Beachwood Sparks, J. Mascis) und Toningenieur Brian McTear (Burning Brides, Swearing at Motorists, Mazarin) hat die Band "Honey In The Hive" aufgenommen. +++ Von ihrer neuen Platte "Welcome" haben Taproot zwei Songs online gestellt. "Poem" und "Myself" gibt es auf der Bandhomepage zu hören. "Welcome" erscheint Mitte Oktober. +++ "This River Only Brings Poison" heißt das kommende Album von Dakota Suite. Auch diese Platte erscheint wieder bei Glitterhouse Records. +++ Chris Martin und Jonny Buckland von Coldplay spielten gestern auf einem von Amnesty International Konzert in Los Angeles. Auch Aimee Mann und Beth Orton unterstützten die Menschenrechtsorganisation mit Auftritten bei dem Konzert. +++ Nickelback mussten bei einem Auftritt auf dem portugiesischen Ilha do Ermal nach zwei Songs die Bühne verlassen. Das Publikum hatte die Band mit Flaschen und Steinen beworfen. Ein Zuschauer hat die Vorfälle gefilmt und ins Netz gestellt. +++ Bei Waterdown hat es eine Besetzungsänderung gegeben. Schlagzeuger Jörg hat die Band verlassen, die Band kann mit Phil aber schon den Nachfolger präsentieren, der auch schon auf früheren Tourneen ausgeholfen hat. +++ Für eine Reihe von Kurzfilmen zu den Songs ihres neuen Albums "Scorpio Rising" haben Death In Vegas Dennis Hopper verpflichten können. Regisseur Kenneth Anger hingegen, dessen Film "Scorpio Rising" Pate für den Albumtitel stand, verweigert sich einer Zusammenarbeit mit Death In Vegas. +++ Im Video zur Oasis-Single "Little By Little" hat der Schauspieler Robert Carlyle einen Gastauftritt. Carlyle spielte bisher in Filmen wie "Trainspotting" oder auch "The World Is Not Enough" mit. +++ JJ72 haben jetzt die Details ihrer Vorabsingle des kommenden Albums "I To Sky" verraten. Die Wahl fiel auf den Song "Formulae", der mit drei Bonustracks am 23. September in England veröffentlicht wird. Die LP erscheint am 7. Oktober. +++ Die Get Up Kids haben in einem interview mit der Webseite Waste Of Mind bestätigt, dass die letzten Tage ihrer Europatour gecancelt wurden. Allerdings sind schon zwei weitere Europatourneen in Planung: zum einen für Januar nächsten Jahres, wo ein Großteil der ausgefallenen Dates nachgeholt werden soll und die auch ungefähr eine Woche durch Deutschland führen soll, zum anderen für August nächsten Jahres. +++ Wegen des Hochwassers fällt die heutige Show von Hot Water Music in Rosswein aus. Statt dessen wird die Band heute Abend in Düsseldorf zusammen mit den Bouncing Souls und As Friends Rust im Benrather Hof spielen. Am Freitag den 30. August findet in Oschatz im E-Werk ein Solidaritätskonzert statt, der gesamte Erlös geht an die überfluteten Clubs in Rosswein, Torgau und Waldheim. +++ Auf dem vom Pittiplatsch3000 Fanzine zusammengestellten Sampler "For Those About To Pop sind Songs von Kettcar, Tchi, Kamera, Locas In Love, Tripophon, Plufo und vielen mehr versammelt. Auch Savoy Grand's Langley Graham wird auf der Fortsetzung des "Pop You Lika A Hurricane"-Samplers auch ein Stück beitragen. +++ Die ersten vier Alben der Replacements werden in Kürze neu aufgelegt. Die Aufnahmen wurden remastered, Bonusmaterial wird es aber nicht geben. +++ Das File-Sharing-Unternehmen StreamCast Networks, früher bekannt als Music City, hat am Wochenende eine neue Version seiner Tauschbörse Morpheus veröffentlicht. Die Version 2.0 ist wieder ein Gnutella-Client, allerdings handelt es sich diesmal um eine Java-Variante. +++ Zum Schutz von Copyrights bei Musikstücken und Bildern hat das Fraunhofer Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme (IPSI) ein "digitales Wasserzeichen" entwickelt. Diese Zusatzinformation soll den Weg von Songs, Fotos oder Filmen vom Internet bis zum Verbraucher aufzeichnen. Andreas Lang, Mitglied der Darmstädter Forschungsgruppe, erklärte: "Dieser Code kann alle erdenklichen Informationen enthalten, vom Musiktitel bis zur Adresse des Verleihers." Zudem bestehe die Möglichkeit einen digitalen Fingerabdruck mittels einer Zugangsnummer in Musiktitel einzuarbeiten. Urheber von illegalen Kopien könnten so ermittelt werden. Lang stellte indes klar, dass trotz solcher Markierungen die Anzahl illegaler Raubkopien nicht abnehmen wird: "Kopierschutz ist nicht das Ziel, sondern Copyright". +++ Beck spielt am Montag, den 9. Septemeber einen Gig im Kölner Gloria. Der Vorverkauf dafür beginnt am 24. August. Karten kosten 18 € zzgl. Gebühr im Vorverkauf und 22 € an der Abendkasse.