×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Indien, Papst und Vetternwirtschaft

News-Ticker 22.03.05

::: Gestern noch berichteten wir über den geknackten iTunes-Kopierschutz. Heute gibt Apple bekannt, das Sicherheitsloch sei gestopft. Schöne, schnelle Cyberwelt. ::: Was ist denn hier los? Die deutsche Musikindustrie lag 2004 in Sachen Umsatz erstmals seit 2002 wieder vor Frankreich auf dem viert
Geschrieben am

::: Gestern noch berichteten wir über den geknackten iTunes-Kopierschutz. Heute gibt Apple bekannt, das Sicherheitsloch sei gestopft. Schöne, schnelle Cyberwelt.

::: Was ist denn hier los? Die deutsche Musikindustrie lag 2004 in Sachen Umsatz erstmals seit 2002 wieder vor Frankreich auf dem vierten Platz in der Welt. Laut Berechnungen der deutschen Phonoverbände (IFPI) setzte man hierzulande 2,1 Mrd. Dollar um. Besser sieht es nur in Großbritannien (3,5 Mrd. Dollar), Japan (5,1 Mrd. Dollar) und den USA (12,1 Mrd. Dollar) aus.

::: Beim 'Wetten, dass…?'-Auftritt im Privaten nur vage vorausgeahnt, jetzt bereits eine harte Marktrealität: J-Lo's neues Album 'Rebirth' floppt ohne Ende. Nur 400.000 Platten wurden in den USA innerhalb der ersten drei Wochen verkauft. Klingt viel, ist aber gemessen an den Erwartungen gar nichts, wie man hört.

::: Wen es im August ins nahe Ausland verschlagen sollte: Pixies, Foo Fighters und Iron Maiden besetzen die Headliner-Slots des diesjährigen Leeds- bzw. Reading-Festivals. Was die Pixies anbelangt, rollt der Rubel also noch. Und was ist mit einer neuen Platte?

::: Vetternwirtschaft, Teil 45634: DJ Wicked & Sick Sinus vom Intro Büro Berlin werden am Gründonnerstag zusammen mit DJ Rabauke (HH, Ex- Eins, Zwo) und Yaneq (live!/ Berlin, Status Yo!) ab 22:00 Uhr in der Pfefferbank (U2 Senefelder Platz) auflegen. Irgendwas Ist Immer heißt das dann und wir vom Online-Sweatshop Köln hätten gern, dass Ihr das Motto durch spezielle Wünsche an der Kanzel mal auf Herz und Nieren prüft. Wer das bizarrste Musikstück auf den Teller nervt, bekommt von uns was geschenkt (Shirt, CD, Verhandlungssache).

::: Wie heute berichtet wurde, wollen britische Indie-Labels demnächst Indien erobern, äh, erschließen. Eine entsprechende Abordnung wurde entsandt, um zuvor gewieft eingefädelte Kontakte auszubauen. Ob dafür dann wieder Kolonialgesellschaften gegründet werden müssen oder British Sea Power bald in Delhi landen, um Konzerte zu geben, wurde im Zuge der News nicht erörtert. Sachen gibt's…

::: Bei einer Show von HipHopper Nas in der Brixton Academy wurden nach 40 Minuten mitten im Publikum zwei Schüsse abgegeben. Alle Anwesenden haben sich panisch von der Mitte des Konzertraumes fort und wie man hört zu großen Teilen in die Mädchentoilette geflüchtet. Das Venue wurde daraufhin evakuiert, niemand wurde verletzt, niemand getötet, niemand verhaftet und eigentlich melden wir das auch nur, weil sich die wirklich interessanten News schon in den Oster-Urlaub verabschiedet haben.

:::…und damit wären wir dann auch beim Papst. Dem geht's anscheinend wieder blendend, denn trotz des ganzen Hickhacks mit Luftröhrenschnitt, Urbi et Orbi und Playbackshow hat der Pontifex Maximus immer noch Muße für Gedichte. Da die Fans des Papstes zumeist unter Sehschwäche leiden, bringt Jean Paul, wie wir frankophilen Belmondo-Verehrer ihn nennen, sinniger Weise ein Hörbuch mit 15 seiner besten Poeme auf den Markt, die eher autobiographisch angelegt scheinen. Dass die CD genauso ein Hit wird sein Debüt 'Abba Pater' (klingt schwedisch) ist eigentlich jetzt schon sicher. Wir lernen das mal fleißig bis zum Weltjugendtag auswendig und versuchen den heiligen Vater für ein Intro Intim zum Thema Slam Poetry zu gewinnen.