×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

I won't change for America.

News-Ticker 22.01.07

::: The View machen Ärger. Immer wieder und wieder. Die aufstrebenden Schotten haben im UK schon eine gewisse Reputation dadurch erlangt, dass sie kleinere Verwüstungsschneisen hinterlassen, wo auch immer sie aufkreuzten. Einen Schaden von £7,000 richteten sie jüngst im Liverpooler TraveLodge Hotel
Geschrieben am

::: The View machen Ärger. Immer wieder und wieder. Die aufstrebenden Schotten haben im UK schon eine gewisse Reputation dadurch erlangt, dass sie kleinere Verwüstungsschneisen hinterlassen, wo auch immer sie aufkreuzten. Einen Schaden von £7,000 richteten sie jüngst im Liverpooler TraveLodge Hotel an, das sie zünftig verwüsteten und/oder fluteten. Ein Sprecher er Hotelkette dazu: "We don't care who they are. They were offensive." Wir warten dann mal auf ein Album der "neuen Hopefuls" (Stand: Heute 18 Uhr).

::: Wesentlich länger dabei sind Elbow. Deren 'Leaders Of The Free World'-Nachfolger nimmt langsam konkrete Formen an, Sänger Guy Garvey verrät schon einmal ein paar Details: "On Leaders Of The Free World you heard the big room all over it. You won't hear that this time. It takes you into different atmospheres for each song." Bisher schwanke man zwischen den Albumtiteln 'Ustinov' und 'Teasing The Brim'. Immerhin, ein mögliches Artwork hat Garvey auch schon im Kopf "On the cover they'll be a picture of Jupp (Drummer Richard Jupp), with a fedora hat on, but you can only see one eye. He's teasing the brim down over the other eye with a coquettish look on his face." Seht bitte selbst zu, was ihr jetzt aus dieser Info macht.

::: Immer schön austeilen. Mogwai und die neue Band von Ex-Test Icicles-Rory Aggwelt, Rat: Att: Agg, liefern sich gerade einen schönen Schaukampf über MySpace. Mogwais Stuart Braithwaite so: "Guys, seriously what the fuck is going on here? I keep hearing your song on MTV2 at night and i'm confused. is it a JOKE? I know i'm getting old but am i missing something? Is there an existential element that i don't get? I like the guitarists clothes but the singer needs medical help. Is it a pastiche on bob the builder? I think it is but the thought scares me." Rat: Att: Agg dann so: "That's pretty funny, I used to like mogwai, I bought 10 Rapid when I was 15 and saw them play shit loads of times (saw them supporting pavement once which was amazing) it's just a shame they continued to write the same song over and over again for the next 10 years. Cheers Stuart, I'm glad we confused you, I think you need it."

::: Seit ihr mit Mit? Zugegeben, das junge Kölner Trio hat bestimmt schon alle Witze zum Bandnamen gehört. Ihre Debüt-EP 'Deine Eltern' auf Haute Areal sorgte im vergangenen Jahr schon einmal für einen gewaltigen Buzz, jetzt erscheint eine neue 7'' namens 'Goodbook'. Doch damit nicht genug: Bereits im April schlägt die nächste EP auf, unter anderem mit ein paar feinen Remixen der drei Jungspunde (Test Icicles u.a.). Das Vice Magazin hat Mit kürzlich erst eingeladen, auf seiner Party zu spielen, in England war man schon mit Shitdisco, hierzulande mit Mediengruppe Telekommander unterwegs. Da geht was, da sind wir sicher.

::: "Knowing there was no way they could live up to the legend, they were so much better than even my highest expectation that my whole outlook on the world had to be immediately revised. But what people might not know is that they are so great in person. All five of them, and everyone in their enormous crew, were all so sweet to us. They really supported our music. They are disproving every truism about how famous people are supposed to act, and that taught us a beautiful lesson." Wer da so hochgejubelt wird, sind Radiohead. Bei der Tour mit Radiohead scheint sich Greg Saunier, der Schlagzeuger von Deerhoof in die Band verliebt zu haben. So jedenfalls ließe sich diese hemmungslose Eloge vielleicht erklären.

::: Q-Tip, einstiger MC von A Tribe Called Quest, bastelt an seinem nächsten Soloalbum 'The Renaissance', dazu hat er eine richtige Band zusammengestellt um damit zu neuen Ufern aufzubrechen. "In that sense this record feels like we're moving in a new direction ... something hip-hop should do." Das ist zwar auch nicht das allerneueste, aber immerhin nicht die übelste Idee, wie man an den Roots sehen kann. Mit Collabos wolle er sich zurückhalten, aber die bestätigten Gäste sind dafür handverlesen: Common, André 3000 und D'Angelo. A Tribe Called Quest seien aber erstmal wieder auf Eis gelegt. Schade, dass sie nur in den USA getourt sind.

::: Am 23.01 kommt das neue Album der legendären japanischen Psychedelic-Weirdos Ghost über Drag City. Es soll den hübschen Namen 'In Stormy Nights' tragen, der so richtig bedeutungsschwer wird, wenn man sich an letzten Donnerstag erinnert. CD und 2xLP Versionen werden übrigens ein komplett anderes Tracklisting haben und somit vermutlich auch sehr anders wirken.

::: Lily Allen wehrt sich dagegen, als Vorbild angesehen zu werden: "I never went into this to be a role model,These girls see the honesty of me saying, 'Yes, I've taken drugs and I drink and I have sex and give my boyfriend b******s occasionally.' That's just what it's like being my age - and I won't change for America." wer könnte ihr das verdenken?

::: Heute vor 13 Jahren starb der Mann, der mit seiner Frisur und seinem Lutscher identisch gemacht wurde: Kojak, a.k.a. Telly Savalas. Eine Schweigeminute für den urcoolsten aller Fernsehermittler.

::: Es ist etwas passiert, wir haben (noch) nicht darüber berichtet, aber ihr wisst schon Bescheid oder habt da so eine Ahnung? Wir gehen der Sache nach. Schreibt einfach eine Mail an news@intro.de. Wie die Staureporter im Radio.