×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit der U.S. Navy, Hurricane und The Beatles

News-Ticker 20.07.05

::: Und dann wird irgendwann alles wieder gut: Primus versammeln sich für ein neues Album (!) in klassischer Besetzung (!!) Ende des Jahres im Studio. Das veröffentlichende Label scheint noch nicht klar zu sein. Neben Bassist/Sänger Les Claypool sind eben wieder Larry LaLonde und Schlagzeuger Tim Al
Geschrieben am

::: Und dann wird irgendwann alles wieder gut: Primus versammeln sich für ein neues Album (!) in klassischer Besetzung (!!) Ende des Jahres im Studio. Das veröffentlichende Label scheint noch nicht klar zu sein. Neben Bassist/Sänger Les Claypool sind eben wieder Larry LaLonde und Schlagzeuger Tim Alexander mit an Bord. Offensichtlich hat es sich ausgezahlt, dass die drei im Herbst 2003 für eine Nordamerika-Tour zusammenkommen sind und dann die DVD "Animals should not try to act like people" herauskam. Es wird mir warm ums Herz, ich spüre Freundschaft.

::: Man mag von Nick Hornby halten, was man will: einerseits kann er ganz amüsante, hin und wieder verkitschte Geschichten schreiben, andererseits ist sein Musikgeschmack arg konventionell (um nicht zu sagen: reaktionär). Diese beiden Tatsachen muss man also abwägen, wenn man sich Hornbys Interview mit Bruce Springsteen antut. Was dabei rauskommt: unser Brucy ist ganz arg am Puls der Zeit, momentan beschäftigt er sich mit so Britpop. Und hört ganz viel Oasis, Stone Roses, Suede und Pulp. Na bitte.

::: Wie bei Heise.de berichtet wird, hat sich die US Navy jetzt einen verflucht cleveren Trick ausgedacht: sie ködern den Nachwuchs mit einem Computerspiel. Es ist ein Unterwasser-Shooter mit dem stimmigen Namen "Navy Training Exercise - Strike Retrieve" und wird umsonst zum Download angeboten. So heißt es auf der Seite: "Strike & Retrieve presents a mental challenge that requires both sound reasoning and quick-thinking action on your part. At the Navy we know the missions of the future will be determined not by who is the strongest but by who is the smartest." Es handelt sich hier jedoch nicht um eine Simulation, sondern eher um ein simples Ballerspiel. Der Clou: Anweisungen werden aus dem Off zugeraunzt. Authentisch.

::: Festivals waren und sind diesen Sommer nicht nur ungewöhnlich gut besucht, ihnen wird auch von der Hochkultur etwas mehr Beachtung entgegengebracht. Naja, okay, gemeint ist eigentlich nur:: Arte zeigt diesen Donnerstag (mögliche) Höhepunkte des diesen Hurricane Festivals in deutscher Erstausstrahlung. Die Sendung wird 90 Minuten dauern und unter anderem Wir sind Helden, Nine Inch Nails, Oasis und System of a Down featuren.

::: 'Let It Be' von den Beatles - gemeint ist die Dokumentation - wird im September erstmals auf DVD veröffentlicht. Wer den Film nicht kennt: Ursprünglich sollte er 'nur' den Aufnahmealltag der Beatles dokumentieren, wurde jedoch zum intimen Zeugnis des Zerwürfnisses zwischen den beteiligten Musikern. Schlüsselloch-Horror-Szenarien für Fans also. Songs, die es zu hören gibt, sind unter anderem:
Don't Let Me Down
Maxwell's Silver Hammer
Two Of Us
I've Got A Feeling
Oh Darling
One After 909
Across The Universe
Dig A Pony
I Me Mine
For You Blue
Besame Mucho
Dig It
Get Back
Let It Be

::: Gerüchten zufolge will Pete Doherty demnächst sein Schauspiel-Debüt geben - in einem Film über … sich selbst. Damit möchte er sein missverstandenes Image als Junkie ein für alle mal korrigieren. In einem Interview mit Sky klagt er: "I have to reconnect with my audience; the media paint me as some tragic figure." Supermodel und Freundin Kate Moss kriegt schon mal den zweiten Platz in den Credits. Derweil wird die Babyshambles-Single 'Fuck Forever' auf den 15. August verschoben. Das Releasedatum des Debütalbums ist immer noch unklar.

::: Als erste Single vom neuen Album werden Franz Ferdinand den Song 'Do You Want To' (VÖ 19. September) auskoppeln, das wissen wir bereits. Dem NME gegenüber erzählt Alex Kapranos nun von dessen Entstehung nach einer langen Partynacht. "I picked up the guitar and had this little riff that I quite liked and I started singing some of these things that people had been yelling into my ear the night before. Suddenly, it turned into this song." Soso. Die Story ähnelt also der von Underworlds 'Born Slippy', heraus kamen allerdings dann doch ganze Verse wie z.B. dieser hier: "When I woke up tonight I said 'I'm gonna make somebody love me'", oder der: "So here we are at the transmission party/ I love your friends they're all so arty oh yeah."

::: Fox Searchlight bringt das Leben von Notorious B.I.G. auf die Leinwand. Die Firma, die sich die Rechte an seinem Leben gesichert hat, konnte für das Projekt schon mal Cheo Hodari Coker als Autor gewinnen und steckt derzeit in Verhandlungen mit Antoine Fuque für den Regisseursposten. B.I.G.'s Mutter Voletta Wallace sowie seine früheren Manager Wayne Barrow und Mark Pitts bilden das Produzenten-Team.