×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Sleater-Kinney, Simpsons und eine Statue

News-Ticker 20.01.05

::: Wie berichtet haben Sleater-Kinney ja nun bei Sub Pop unterschrieben. Einen Titel für das Debüt beim neuen Label gibt es noch nicht, dafür steht das Veröffentlichungsdatum schon fest, der 24. Mai. Für die Zeit danach sind Konzerte in Übersee - also möglicherweise auch bei uns - im Gespräch. Zu
Geschrieben am

::: Wie berichtet haben Sleater-Kinney ja nun bei Sub Pop unterschrieben. Einen Titel für das Debüt beim neuen Label gibt es noch nicht, dafür steht das Veröffentlichungsdatum schon fest, der 24. Mai. Für die Zeit danach sind Konzerte in Übersee - also möglicherweise auch bei uns - im Gespräch. Zur Abwechslung mal wieder eine Tracklist, die ist nämlich auch schon da:

01. The Fox
02. Wilderness
03. What's Mine is Yours
04. Jumpers
05. Modern Girl
06. Entertain
07. Rollercoaster
08. Steep Air
09. Let's Call It Love
10. Night Light

::: Matt Groening wünscht sich, dass die Schauspieler Matt Lucas ("The Only Gay in the Village") und David Walliams aus der BBC-Comedy 'Little Britain' in einer zukünftigen Folge der Simpsons mitspielen, wie The Sun berichtet. "It would be great fun to get them on The Simpsons", so Groening gegenüber dem britischen Revolverblatt. Anscheinend ist der Simpsons-Erfinder Fan von britischen Comedyserien. Erst letzten Monat hat er Rick Gervais, Star aus der Serie 'The Office', gebeten, eine Simpsons-Folge zu schreiben.

::: Nach zweijähriger Pause meldet sich die 'Rocknacht' auf der Festivalkarte zurück. Am 3. April soll sie im Kölner Palladium zum 19. Mal stattfinden. Karten Kosten 28 Euro zuzüglich Gebühr, folgende Bands treten auf:

Garbage
The (International) Noise Conspiracy
Turbonegro
Urge Overkill
The Zutons
The Frames

::: So, jetzt können wir auch die Tourdaten für die Europatour von MC5 nachreichen. Wieder keine Deutschland-Daten dabei. Die kommen dann vielleicht morgen.

19.02. S-Barcelona, Razzmatazz 3
20.02. S-Madrid, Sala Arena
21.02. F-Bordeaux, 4 Sans
22.02. F-Brest, Vauban
23.02. F-Lille, Aeronef
24.02. B-Brüssel, Ancienne Belgique
25.02. GB-London, Royal Festival Hall with Sun Ra Arkestra
27.02. I-Turin, Hiroshima
28.02. I-Treviso, New Age
04.02. GR-Athen, Gargarin 205
05.02. GR-Thessaloniki, Mylos

::: Das zweite Album von Electric Six wird den ulkigen Titel 'Senor Smoke' tragen und am 14. Februar via Rushmore Recordings / Warner veröffentlicht werden. Neben der Download-Single Vibrator enthält die Platte auch ein Cover von Queens 'Radio Ga Ga'.

::: Øyvind Holm von den Trondheimer Beatles aka. Dipsomaniacs arbeitet derzeit an seinem Solo-Album. Co-Songwriter war kein geringerer als Bent Sæther von Trondheims Erstligakapelle Motorpsycho. Einen Titel gibt es schon:'The Vanishing Act'. Wo, wie und wann das Album erscheint, ist jedoch nicht bekannt.

::: Am vergangenen Freitag versammelten sich einige Freunde (u.a. Eddie Vedder, Pete Yorn, John Frusciante, Anthony Kiedis, Nicholas Cage und Rob Zombie) von Johnny Ramone auf dem Hollywood Forever Friedhof (sic!) in Los Angeles, um eine vier Fuß hohe Bronzestatur des Gitarristen zu enthüllen. Ungefähr tausend Fans waren erschienen, um die Zeremonie zu verfolgen. Die Idee zu der Statue erklärte Rob Zombie (im Ramones T-Shirt) dem Rolling Stone: ""Every Christmas trying to find Johnny a gift was impossible. So I thought what I would do is have my friend Wayne [Toth] sculpt an award that just said 'legend,' and I would present it to him at Christmastime." Dazu ist es ja leider nicht mehr gekommen, weil Johnny im vergangenen September im Alter von 55 Jahren an Prostatakrebs gestorben ist. Nun wird die Statue wohl zur Pilgerstätte für Ramones-Fans werden, was vielleicht durchaus in Johnnys Sinne gewesen wäre. "He saw it as something for the fans to come see," sagte der ehemalige Ramones-Schlagzeuger Tommy Ramone während der Enthüllung.

::: Die wiedervereinigten New Yorker von Life of Agony haben ihrem Comeback-Kind einen Namen gegeben. 'Broken Valley' soll im May bei Epic Records erscheinen. Seit Oktober ist die Band in Hollywood mit Produzetn Greg Fidelman (Slipknot, Jet, Audioslave) im Studio. Schlagzeugaufnahmen wurden im legendären Sunset Sound Studio gemacht, wo auch die Doors zu ihrer Zeit regelmäßiger Kunde waren.

Und, pssst: Das neue Album von Beck wird 'Guero' heißen. Der Rest steht ja schon hier.

::: …und noch eine kleine Richtigstellung zu unserer News von Montag, in der wir behaupteten, die erste 12" (inkl. Schuber) von Analord (aka Richard D. James aka Aphex Twin) sei bereits ausverkauft. Dem ist glücklicherweise nicht so. In der Tat wird gerade noch geliefert und der Plattenladen des Vertrauens sollte bald damit aufwarten können (und nur der, Elektromarktketten werden damit nicht beliefert).