×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

A strong odor of marijuana was detected

News-Ticker 19.09.06

::: News aus der berühmten Was-wäre-wenn-Abteilung. Alex Turner, der so unverschämt gut textende Frontmann der Arctic Monkeys, "enthüllte" kürzlich in einem Interview mit dem New Magazine, dass sich die Band kurz nach Gründung beinahe schon wieder aufgelöst hätte: "When we first started the band, we
Geschrieben am

::: News aus der berühmten Was-wäre-wenn-Abteilung. Alex Turner, der so unverschämt gut textende Frontmann der Arctic Monkeys, "enthüllte" kürzlich in einem Interview mit dem New Magazine, dass sich die Band kurz nach Gründung beinahe schon wieder aufgelöst hätte: "When we first started the band, we almost stopped doing it because we were so fed up.There was some drama and we were like, 'We can’t be arsed any more’". Inzwischen hat sich das natürlich geändert. "It is like a drug now. There’s nowt else I can fucking do.” Das schöne an dieser Droge: Da gibt's noch Geld raus.

::: Oasis werden immer mehr zu wahren Fanfreunden. Neuestes Gimmick auf ihrer Website: Ein Stopclock-Dartboard als Teaser zum Release ihrer Best Of 'Stop The Clocks'. Einfach hier klicken, kurz registrieren und ihr könnt an Free Downloads oder Clips des Oasis-Films 'Lord Don’t Slow Me Down' gelangen.

::: Ohja, es gab eine Zeit vor der exzentrischen Solokünstlerin Björk. Da war sie nämlich Teil einer exzentrischen Band namens The Sugarcubes - die Älteren von euch werden sich erinnern. Jetzt wird es zu einer Reunion kommen: am 17. November wird die Band geschlossen in Reykjavik auftreten - zum ersten Mal seit 14 Jahren. Das offizielle Pressrelease verabschiedet sich übrigens mit den warmen Worten "World domination or death! yes thank you!". Ob es bei dieser einmaligen Aktion bleibt, ist offen aber auch anzunehmen.

::: Sicherlich keine leichtverdauliche Kost wird Joe Lally, der Bassist von Fugazi auf seiner Soloplatte "There To Here" anbieten. Es soll eine "bass-driven" Platte werden, man kann sich dabei wahrscheinlich etwa Dos o.ä. darunter vorstellen. Gäste auf dem Dischord-Album sind u.a. Don Zientara und Ian MacKaye (die auch produzierten), Eddie Janney (Rites of Spring, One Last Wish), Guy Picciotto und Amy Farina (The Evens). Hier die Tracklist:
01. Reason To Believe
02. The Resigned
03. Sons and Daughters
04. Like A Baby
05. Lidia's Song
06. Billiards
07. X-Ray The Lullaby
08. There To Here
09. Pick A War
10. Message From Earth
11. Factory Warranty
12. Perforated Line
13. All Must Pay

::: Mit 73 Jahren noch wegen Besitz von Pilzen und Marijuana angegangen. Das schafft wirklich nur Willie Nelson. Ein Beamter der Louisiana State Police sagte: "The tour bus was stopped on a common interstate vehicle inspection, and when the trooper approached the bus door a strong odor of marijuana was detected. The occupants were not brought to jail because it was not accepting [inmates] on misdemeanor charges."

::: "Liebe Freunde anti-depressiver Schmeichelstimmen...", so raunt eine reingeflatterte Mail uns ins Ohr. Und, genial, "Anti Depressant" heißt nämlich die neue Soloplatte von Lloyd Cole. Laut eigenen Angaben merkte er, dass seine musikalischen Ideen etwas flotter als gewünscht klangen - worauf er zutiefst verärgert war. Diese Entschuldigung sei schon akzeptiert und somit auf die Titel hingewiesen:
01. The Young Idealists
02. Woman In A Bar
03. NYC Sunshine
04. Antidepressant
05. I Didn't See It Coming
06. How Wrong Can You Be?
07. Everysong
08. I Am Not Willing
09. Slip Away
10. Travelling Light
11. Rolodex Incident

::: Wie, es ist Popkomm und wir haben nicht mehr Vorschläge zu bieten? Doch, hier kommt noch eine gute Handvoll. Im Rahmen der 'Coke+iTunes New Talent Discovery Tour' spielen ebenfalls am 21.9. vier vielversprechende Newcomer in Berlin:
My Luminaries (GB/Alternative) - Maria am Ufer)
Leash (D/Indie-Elektro) – White Trash
Skywards (CH/Rock) - Magnet
Silicone Pumpgun (A/Electrosoul) – Lido.

Wir verlosen 1x2 Tickets inklusive freier Eintritt in den 4 Clubs, Bus Shuttle und Freigetränke. Schnell, schnell