×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Franz Ferdinand, the Germs und KanYe West

News-Ticker 19.08.05

::: Um die hysterische Erwartungshaltung auf das Album noch ein wenig zu steigern: auf der bei Künstlern offensichtlich immer beliebter werdenden url http://myspace.com haben auch Franz Ferdinand nun ihren Abdruck hinterlassen, genauer gesagt ihre erste Single "Do you want to" findet sich hier als
Geschrieben am

::: Um die hysterische Erwartungshaltung auf das Album noch ein wenig zu steigern: auf der bei Künstlern offensichtlich immer beliebter werdenden url http://myspace.com haben auch Franz Ferdinand nun ihren Abdruck hinterlassen, genauer gesagt ihre erste Single "Do you want to" findet sich hier als Stream.

::: Der ehemalige Frontmann der Afghan Whigs, Greg Dulli veröffentlicht ein neues Album. Nach dem Tod seines Freundes und Regisseurs Ted Demme brach er die Arbeit 2002 an einer Platte ab und widmete neue Musik Demme. Das Ergebnis als Twilight Singer hieß "Blackberry Belle" und erschien bereits vor zwei Jahren. Jetzt wird damals unveröffentlichtes Material noch mal Anfang September nachgeschoben unter dem Titel "Amber Headlight". Hier die Tracklist:
01 So Tight
02 Cigarettes
03 Domani
04 Early Today (And Later That Night)
05 Golden Boy
06 Black Swan
07 Pussywillow
08 Wicked
09 Get the Wheel

::: Für HipHop-Verhältnisse lehnt sich jetzt KanYe West ganz schön weit aus dem Fenster: er hat sich gegen homophobe Tendenzen im HipHop ausgesprochen. Das passierte, als er über seinen Song "Hey Mama" redete und zugab, früher immer "mama´s boy" genannt worden zu sein: "And what happened was, it made me kind of homophobic, 'cause it's like I would go back and question myself." Seine Sichtweise änderte sich, als sein Cousin sich outete: "It was kind of like a turning point when I was like, 'Yo, this is my cousin. I love him and I've been discriminating against gays'." Zum Schluss ließ er sich sogar noch dazu hinreißen zu sagen, dass das Genre sich darum drehen würde "speaking your mind and about breaking down barriers, but everyone in hip-hop discriminates against gay people". Wollt ihr mehr? Hier die Tracklist des kommenden Albums "Late Registration". Und dann ist auch mal gut mit den Häppchen, die er uns zuwirft:
01 Wake Up Mr. West
02 Heard 'Em Say (Featuring Adam Levine of Maroon 5)
03 Touch the Sky (Featuring Lupe Fiasco)
04 Gold Digger (Featuring Jamie Foxx)
05 Skit #1
06 Drive Slow (Featuring Paul Wall & GLC)
07 My Way Home (Featuring Common)
08 Crack Music (Featuring the Game)
09 Roses
10 Bring Me Down (Featuring Brandy)
11 Addiction
12 Skit #2
13 Diamonds from Sierra Leone (Remix) [Featuring Jay-Z]
14 We Major (Featuring Nas & Really Doe)
15 Skit #3
16 Hey Mama
17 Celebration
18 Skit #4
19 Gone (Featuring Consequence & Cam'Ron)
20 Diamonds from Sierra Leone
21 Late (Hidden Track)

::: Wir haben ja über die schrecklichen Vorkommnisse um Marc Cohn ("Walking in Memphis") berichtet. Jetzt hat er sich das erste Mal geäußert zu den Kopfschüssen. Er hatte gerade einen Auftritt in Denver beendet, wollte mit dem Auto ins Hotel fahren, als ein vor der Polizei flüchtender Mann versuchte, ihn mit vorgehaltener Waffe zu zwingen, den Wagen zu stoppen. Cohn ignorierte den Versuch und trat aufs Gas, woraufhin der Täter zu schießen begann. Cohn wurde dabei an der Schläfe getroffen, seine Beifahrerin am Kinn. Zum Moment des Schusses sagte Cohn im amerikanischen Fernsehen: "I touched myself and it was blood all over my hands, and my clothes. And I realized I was the one who'd been hit ... every second that passed by, I thought, 'That's the last one. That's the last second I'll be here.´ And it was terror, disbelief and just a prayer. Please don't let this be it." Seine Beifahrerin und Bandkollegin fügte hinzu: "My first thought on seeing it, and I turned to him, I go, 'Wow, that's a great album cover.' And he was able to laugh about it, too." - Der Schütze wurde mittlerweile gefasst. Cohn geht es wieder gut, Glück im Unglück: es war nur eine leichte Verletzung.

::: Als Veranstaltung des WM 2006-Kulturrahmenprogramms findet am 9./10. September in Leipzig erstmals die Hip Hop World Challenge statt. 47 Einzelkünstler und 9 Künstlergruppen konnten sich in einer Vorentscheidung durchsetzen und treten in den hip-hop-traditionellen Disziplinen Breakdance, Beatboxing und DJ-ing gegeneinander an. Moderieren werden übrigens Thomas D und der amerikanische MC Freestyle (grandioser Name). Im Rahmenprogramm wird Masta Ace auftreten - sicherlich ein Highlight.

::: Im Alter von 22 Jahren tötete sich der Sänger der Germs, Darby Crash, mit einer Überdosis Heroin. Das war 1980 und seither war der Selbstmord überschattet vom John Lennon-Attentat. Aber Crash war seither ein verlockendes Objekt für eine Filmbiographie. Die Geburt scheint schwer zu verlaufen, bald scheint es allerdings soweit zu sein. Ein Drehbuch existiert bereits und die Produktion ist nun angelaufen. Drehbuchautor und Regisseur Rodger Grossman sah sich schon sieben Jahre lang mit 'What We Do Is Secret' unterm Arm in der Filmindustrie um. Letztendlich nahmen ihn Rhino Films auf. Nach zwischenzeitlichen finanziellen Problemen wurde das Projekt im vergangenen Frühjahr wieder aufgenommen. Germs Gitarrist Pat Smear, der z.B. beim legendären MTV-Unplugged-Gig von Nirvana mitspielte,, konnte für die Filmproduktion gewonnen werden. Er soll die Schauspieler trainieren, die die Rolle der früheren Bandmitglieder übernehmen: Shane West (as Crash), Bijou Phillips (bassist Lorna Doom), Noah Segan (drummer Don Bolles) and his own alter ego, Rick Gonzalez. Rhino Films, die sich noch nicht endgültig entschieden haben, den Vertrieb von 'What We Do Is Secret' zu übernehmen, planen mit einer Veröffentlichung im nächsten Jahr.

::: Und als spezielles Bonbönchen zum Wochenausklang tun wir euch nochmal was Gutes und verlosen zwei Chikinki-Shirts (grün für Jungs, schwarz für Mädels), einen Haufen Buttons und eine original unterschriebene CD der Jungs. Einfach mail an verlosung@intro.de schicken mit der Betreffzeile "Chikinki" und dem gewünschten Objekt der Begierde. Wer zuerst kommt usw. Und nochmal zur Erinnerung: hier geht´s zum Video der Band.