×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

A way of getting to Japan by train

News-Ticker 18.10.06

::: Auf ihn ist Verlass. Thom Yorke denkt laut über Umweltzerstörung nach und hat auch gleich praktische Tipps - sofern man Rockstar ist: "When you discuss it you feel like a prat because you're saying, 'I'm not happy with that and I want to do it another way. I want to go to the US by
Geschrieben am

::: Auf ihn ist Verlass. Thom Yorke denkt laut über Umweltzerstörung nach und hat auch gleich praktische Tipps - sofern man Rockstar ist: "When you discuss it you feel like a prat because you're saying, 'I'm not happy with that and I want to do it another way. I want to go to the US by ship'. The Cure did that years ago because Robert Smith refused to fly, and then I get told that if you take the ship, that's as much carbon usage. Long haul flights just feel wrong. I'm trying to figure out a way of getting to Japan by train. I quite fancy that Trans-Siberian whatsitsname but apparently it's a bit scary."

::: General Mike Patton zieht gen Deutschland. Als Peeping Tom bereist er folgende Städte, an denen bitte jeder Faith-No-More-Plakate mitbringen sollte:
November 11 - Hamburg, @ Markthalle
November 12 - Köln, @ Live Music Hall
November 13 - Berlin, @ Postbanhnhofer
November 14 - München, @ Elserhalle

::: Einen einsamen Kampf führt der amerikanische Netzretailer Insound, wie man schon an ihrem Motto hört: "We're an album-orientated business." In neuen Downloadbereich - der sich übrigens auf mp3s beschränkt - kann man komplette Alben für im Schnitt 9.99$ runterladen. Dazu haben sie eine Kampagne gestartet, bei der Indiehelden ihr Lieblingsalbum preisen. Mit dabei bei "Save the Album" sind u.a. Colin Meloy (Decemberists), Bloc Party und Devendra Banhart.

::: Die Nine Black Alps arbeiten derzeit am Nachfolger zum viel gelobten 'Everything Is'. Man hat weiterhin großes vor (und anscheinend ein nettes Budget im Rücken) denn für den Produzentensessel holte man sich Dave Sardy, der schon für Oasis und Jet tätig war. Auf der Band-Website kündigte man entschlossen an: "The band furrow their brows, vent their spleens and bleed their hearts into the production of a glorious techincolour audiophonic dreamscape."

::: "Jetzt geht’s los! Jetzt geht’s los!" Äh, wir sind ja hier nicht im Fussballstadion. Aber so werden die Universal-Anwälte wohl gegröhlt haben, als sie die ersten Klagen gegen Web-Videosites eingereicht haben. An YouTube traubt man sich zwar noch nicht ran, aber Grouper und Bolt.com werden sich ab sofort vor Gericht verantworten müssen. Universal sagt zu dem Thema: "Grouper and Bolt cannot reasonably expect to build their business on the backs of our content and the hard work of our artists and songwriters without permission and without compensating the content creators." Bolts Antwort klingt so: "There's no question that people upload copyrighted content from time to time and occasionally we receive official notices to remove content and we do.” Tja, wer wird nun Recht bekommen?

::: Ein Comeback, das keiner braucht? Man will ja nicht voreilig sein, aber die Meldung, dass es Blind Melon bald wieder gibt, sorgt eher für Verwirrung denn für Begeisterung. Wir erinnern uns an 'No Rain' (den Hit), an das kleine Mädchen im Bienenkostüm, und an Sänger Shannon Hoon, der ganz dem Rock’N’Roll-Klischee folgend im Tourbus an den Folgen seiner Kokainsucht starb. Jetzt glauben die verbliebenen Mitglieder Glen Graham, Christopher Thorn, Brad Smith und Roger Stevens, die Zeit sei reif für ein Comeback. Ob man da auf die damaligen Zeitgenossen Alice In Chains geschielt hat? Den Namen des neuen Sängers kennen wir leider noch nicht, aber wir wissen aus einem älteren Interview mit Roger Stevens, welche Kriterien er erfüllen muss. Nämlich diese: "We’re just looking for someone who's good. If somebody tried to be like Shannon, it would be to their detriment. You don't want to try to fill his shoes. It would be unfair to ask somebody to do that. The only way to do it is to move forward and not look back. It's a cliché that time heals all wounds ... I don't know if I'll ever totally heal, but I can at least move forward. This is something we're laying to rest as a positive memory. Dwell on the good rather than the way it ended or even the bad times. If it wasn't about the music, you wouldn't do this anymore. You have to do it for yourself."

::: Zum Schluss gibt’s wir noch eine Verlosung für unsere frankophilen Intro-Leser. Wir haben 3x2 Karten für das Francophonic Festival mit Louise Attaque, Emilie Simon, Lagardere & Lemercier, Nojazz, One-Two, Sex In Dallas, Para One und vielen anderen (mehr Infos findet ihr hier). Einfach bis Sonntag eine Mail mit dem Stichwort "Francophonic" an verlosung@intro.de.

::: Ihr habt es schon gemerkt, hin und wieder streuen wir auch einige Praktikumsgesuche ein. Heute von sucht Sony/BMG einen Redaktionspraktikanten. Die Details:
- Dauer: 6 Monate
- Tätigkeit: Content Management/PR -> in der Hauptsache: Verfassen von Texten (Künstler-Bios, Pressemeldungen, Produktinfos)
- Standort: München (Stadtteil Berg am Laim)
- Beginn: gerne sofort
- wichtige Voraussetzung: Muss Pflichtpraktikum für Studium sein

Wendet euch bei Interesse an juergen.dobelmann@sonybmg.com oder auch postalisch:
Jürgen Dobelmann
Manager Content/PR Editor
SONY BMG MUSIC ENTERTAINMENT (Germany) GmbH
Neumarkter Str. 28
81673 München