×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

vom 08.05.06

News-Ticker

::: Die Beatles haben einen Gerichtsstreit um ihr Firmenlogo gegen Apple bzw iTunes verloren. Jetzt kann iTunes also das Logo des Apfels weiter verwenden. Eine Folge dieser Auseinandersetzung könnte jetzt sein, dass die Beatles-Songs doch endlich bei iTunes angeboten werden. Als Ausgleich quasi, dir
Geschrieben am

::: Die Beatles haben einen Gerichtsstreit um ihr Firmenlogo gegen Apple bzw iTunes verloren. Jetzt kann iTunes also das Logo des Apfels weiter verwenden. Eine Folge dieser Auseinandersetzung könnte jetzt sein, dass die Beatles-Songs doch endlich bei iTunes angeboten werden. Als Ausgleich quasi, direkt nach der richterlichen Entscheidung flatterte nämlich eine satte Rechnung bei den Beatles-Anwälten ins Haus - aufgrund der Gerichtskosten...

::: Mos Def, einst die größte Lyricists-Hoffnung dieses Planeten, hat Angebote von G-Unit und Def Jam Records abgelehnt. Er arbeitet gerade - immer noch bei Geffen - an einem "traditionelleren" HipHop-Album. Momentan sitzt er hinter den Knöpfchen mit Minnesota, ein Track mit Pharrell ist schon im Kasten.

::: Am 23. Mai 2006 an der Berliner Volksbühne: Xiu Xiu und Final Fantasy. Abgrundtief-hysterische Emotionalität trifft auf Sturm-und-Drang-Komponist. "Beide Acts verstehen ihre Musik als Teil einer Subversion, die traditionell heterosexuell codierte Ausdrucksrepertoires für queere Identitätspolitik öffnet", meint der Pressetext der Volksbühne. Es wird also einiges zu verdauen geben im Anschluss. Zum Beispiel auf der Aftershowparty im Roten Salon. Da stellen nämlich Phantom/Ghost ihr neues Album vor.

::: Apropos mit Geschlechterrollen spielen: Das machen ja auch Coco Rosie bekanntlich ganz gerne. Während mit Bianca die eine der beiden Schwestern ihre erste Ausstellung in New York eröffnet, schiebt die andere zusammen mit Matteah Baim ein Nebenprojekt namens Metallic Falcons an. "Soft Metal" nennen die beiden das Ganze, auf der Homepage des Labels könnt ihr euch davon überzeugen, ob an dieser Klassifizierung etwas dran ist. Das Debüt "Desert Doughnuts" erscheint hierzulande am 09.06. Devendra Banhart und Antony (Antony & The Johnsons) sind auch wieder mit von der Partie.

::: Das Ladenpersonal bei Rough Trade hat wahrscheinlich nicht nur einen der besten Jobs der Welt, nein, sie reiben dem Rest der Welt auch regelmäßig unter die Nase, dass sie den ganzen Tag nichts anderes machen, als Platten zu hören. Wenigstens lassen sie den Rest der Welt daran teilhaben und veröffentlichen in schöner Regelmäßigkeit hochkarätige Compilations zu verschiedenen Themen. Nach Rock'n'Roll, Indie-Pop, Electronica, Post-Punk und Country jetzt also "Rough Trade Shops: Singer Songwriter". Hier die Tracklist der Doppel-CD:
CD1:
1. Micah P. Hinson - 'Beneath The Rose'
2. Bright Eyes - 'The Calendar Hung Itself'
3. Plush - 'I've Changed My Number'
4. Franklin Bruno - 'The Irony Engine'
5. Adrian Crowley - 'The Girl From The Estuary'
6. Cat Power - 'Metal Heart'
7. James William Hindle - 'Come Down Slowly'
8. Mark Eitzel - 'Take Courage'
9. Tracey Thorn - 'Plain Sailing'
10. The Bevis Frond - 'Waving'
11. Richard Thompson - 'Vincent Black Lightning 1952'
12. PJ Harvey - 'Dress (demo)'
13. Elvis Costello - 'I Want You'
14. Tom Waits - 'Little Boy Blue'
15. Barbara Manning - 'Scissors'
16. Elliott Smith - 'Needle In The Hay'
17. Simon Joyner - 'Alabaster'
18. Nick Cave & The Bad Seeds - Where Do We Go Now But Nowhere'
19. James Yorkston - 'Someplace Simple'
20. Julie Doiron - 'When The Snow Falls This November'
CD2:
1. Victoria Williams - 'Summer Of Drugs'
2. Richard Hawley - 'Hotel Room'
3. Diane Cluck - 'Easy To Be Around'
4. Vic Chesnutt - 'Danny Carlisle'
5. Mark Mulcahy - 'The Way That She Really Is'
6. Matthew Hattie Hein - 'Number One'
7. Jane Weaver - 'Is Everybody Happy?'
8. Lou Barlow & His Sentridoh - 'Forever Instant'
9. Robert Wyatt - 'Blues In Bob Minor'
10. Jeffrey Lewis - 'Don't Let The Record Label Take You Out To Lunch'
11. Kristin Hersh - 'Sundrops'
12. King Creosote - 'Just After 11 She Left'
13. Charlie Parr - 'To A Scrapyard Bustop'
14. Mary Margaret O'Hara - 'Dear Darling'
15. Antony and The Johnsons - 'Cripple and The Starfish'
16. The Mountain Goats - 'Masher'
17. Nick Lowe - 'Endless Sleep'
18. Daniel Johnston - 'Speeding Motorcycle'

::: Es gibt Neuigkeiten bezüglich The Libertines. Unglaublich aber wahr. Carl Barat, der seriösere Libertine, gab jetzt Folgendes zu Protokoll: “I like to think I left it on ice [gemeint ist die Band]. We're obviously busy with other things, but I like it when I see Pete as long as it's not really public. He's not the kind of guy you can go out for a pint with and say, 'I've got to go in an hour.' You've just got to buckle up your seatbelt and get ready for the ride [Und jetzt kommt’s!] By the very nature of my and Pete's relationship, we could be back on stage before you know it."

::: Am 27. Juni erscheint eine Compilation von DJ Spooky mit dem Titel “In Fine Style: 50,000 Volts of Trojan Records”. Der Name sagt auch schon relativ konkret, worum es dabei geht: Eine Hommage an das einflussreiche jamaikanische Label Trojan, die sowohl alte als auch neuere Stücke beinhaltet. Linernotes des Meisters sagen warum: “DJ culture in the 21st century is as much about the soundsystem as the playlist. I wanted to make a mix that reflected that: old and new.” Trackliste:
CD 1
1. Sweet Like Candy - Winston Williams
2. Nice Nice - The Kingstonians
3. 007 Shanty Town - Desmond Dekker
4. Funky, Funky Reggae - DaveBarker
5. Shades Of Hudson - Dennis Alcapone
6. Summertime - B.B. Seaton
7. Disco Devil - Lee Perry
8. Jah Jah Man - Sly and Robbie
9. Lama Lava - Augustus Pablo
10. Come Together - The Israelites
11. Old Fashion Way - Ken Booth
12. Rain - Bruce Ruffin
13. Your Ace From Outer Space - U-Roy
14. The Rooster - Tommy McCook & His Band
15. The Trial Of Pama Dice - Lloyd/Dice/Mum
16. Ba Ba Boom - The Jamaicans
17. Fever - Susan Cadogan
18. Morning Sun - Al Barry & The Cimarons
CD2:
1. DJ's Choice - Winston Williams
2. Screaming Target - Big Youth
3. The Great Musical Battle - Derrick Morgan
4. The Russians Are Coming (Take Five) -Val Bennett
5. Popcorn - The Upsetters
6. Brother Noah - The Shadows
7. Reform Institute - Isaac's All Stars
8. Bridgeport Dub - The BlackbeardAll Stars
9. King Tubby's Explosion Dub - King Tubby
10. Dynamic Fashion Way - U-Roy
11. A Yah We Deh - Barrington Levy
12. HereComes the Judge - Peter Tosh
13. Flat Foot Hustling - Dillinger
14. Hot Sauce (Aka The Agro Man Is Back) -DaveBarker
15. Rudy A Message ToYou - Dandy Livingstone
16. Rough Rider (Live) - The Special Beat

::: Der von Gomma wieder aus der Versenkung geholte Ramm:ell:zee beehrt Deutschland. Allerdings nur mit einem Konzert. Das findet am 09.06. in der Berliner Maria am Ostbahnhof statt. Wir sagen: Hingehen.