×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Damo Suzuki, Suede, Kevin Devine

News-Ticker 15.12.

::: Error heißt die neue Band, die im Februar des kommenden Jahres via Epitaph mit ihrem Debüt vorstellig wird. Doch der neue Name trügt, denn der Vierer setzt sich vollständig aus alten Hasen zusammen, namentlich: Atticus Ross (ehemals Programmierer für Tim Simenons Bomb The Bass, Mitglied von Tape
Geschrieben am

::: Error heißt die neue Band, die im Februar des kommenden Jahres via Epitaph mit ihrem Debüt vorstellig wird. Doch der neue Name trügt, denn der Vierer setzt sich vollständig aus alten Hasen zusammen, namentlich: Atticus Ross (ehemals Programmierer für Tim Simenons Bomb The Bass, Mitglied von Tapeworm und Teil des Nine-Inch-Nails-Teams), Leopold Ross (Atticus' jüngerer Bruder und Partner in Crime, Remixe u.a. für The Dillinger Escape Plan), Brett Guerwitz (Gründungsmitglied von Bad Religion) und Gregg Puciato (Sänger von The Dillinger Escape Plan). Ein Pröbchen vom Schaffen des Quartetts gibt es hier.

::: Damo Suzuki, ehemals manischer Front-Geist von Can, hat in der jüngeren Vergangenheit vielerlei Projekte gehabt. Zur Zeit arbeitet er jedoch mit der Mandra Gora Lightshow Society, der Crème de la Crème der deutschen Psychedelic-Szene in Blubber-Picture-Quadrosound. Ganz im Geist seiner Zeit wird Damo dazu 'Instant Composing' betreiben und wer Teil des Trips werden möchte, wende sich vertrauensvoll an folgende Veranstaltungsorte:
26. 12. 03 Jena - Rosenkeller
27. 12. 03 Dresden - Titty Twister
28. 12. 03 Berlin - Wild At Heart
29. 12. 03 Hannover - Silke Arp bricht

::: Niemals geht man so ganz. Suede haben sich jedenfalls schon jetzt ein Hintertürchen gebastelt, um auf die Bühne zurückzukehren. Bei ihrem letzten Gig im London Astoria nutzte Brett Anderson die Gelegenheit, um den Fans ein weiteres Album der Band in Aussicht zu stellen. Wörtlich: "There will be another Suede record. But not yet." Zuerst wolle man sich ja wie gesagt individuellen Projekten widmen.

::: Velvet-Revolver-Sänger Scott Weiland (ehemals Stone Temple Pilots) ist laut Gerüchten (Quelle: blabbermouth.net) in seiner Entzugsklinik in verschärfte Verwahrung genommen worden, nachdem er versucht haben soll, illegale Substanzen einzuschleusen. Bereits die letzten Aufnahmen für das Debüt seiner Band mussten unter Polizei-Aufsicht eingesungen werden. Endlich bekommt die Formulierung "amtliche Aufnahme" einen Sinn.

::: Sony und BMG haben sich getraut. Der Vertrag ist unterschrieben, die CEOs sind froh. In bester Sektlaune machte man den Zusammenschluss zu einem "großen Schritt zur Revitalisierung des Musikgeschäfts im 21. Jahrhundert".

::: Ministry arbeiten derzeit an einem neuen Album, welches unter dem Titel "Houses of the Molé" im Frühjahr 2004 an die Öffentlichkeit geraten soll.

::: Nicht vergessen: Kevin Devine tourt derzeit durch Deutschland. Hier noch mal die verbleibenden Dates:
16.12.2003. Saarbrücken - Westzeittee
17.12.2003: Frankfurt - Clubkeller
21.12.2003: Karlsruhe - Carambolage
Kleiner Zusatz: Auf Kevins Homepage gibt es derzeit den Song "Not Over Yet" als kostenlosen Download.

::: Das neue Monster Magnet Album "Monolithic Babies" erscheint bei uns am 16. Februar. Die erste Single, "Unbroken", enthält zudem eine nirgends sonst erhältliche Cover-Version von "Venus In Furs" (Velvet Underground). Auf ihrer Tour durch Europa wird die Band übrigens von Gluecifer und The Quill begleitet.