×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

'Fairness and dignity for everyone'

News-Ticker 15.03.07

::: Björk hat sich jetzt über die Zusammenarbeit mit Produzent Timbaland anlässlich ihres neuen Albums 'Volta' (VÖ: 07.05.07) geäußert. Noch scheint immer nicht ganz geklärt, wie viele Songs aus dieser Kollaboration dann auch tatsächlich den Weg auf's Album finden werden, konkret habe
Geschrieben am

::: Björk hat sich jetzt über die Zusammenarbeit mit Produzent Timbaland anlässlich ihres neuen Albums 'Volta' (VÖ: 07.05.07) geäußert. Noch scheint immer nicht ganz geklärt, wie viele Songs aus dieser Kollaboration dann auch tatsächlich den Weg auf's Album finden werden, konkret habe man an vier Tracks gemeinsam gearbeitet. "It was a mutual admiration thing going on, and over the years we had discussed working together one day. And (for 'Volta') we just sort of decided to go for it," so Frau Gudmundsdottir. "It wasn't like I was desperate for the hottest producer. I just thought for a long time that we might be really, really different, but we have this tiny little section that we have in common. I guess I was just up for a bit of action in my music, and maybe that's why this became sort of the moment where we decided to go for it." Weiter ist auch Antony Hegarty (Antony And The Johnsons, im Duett 'My Juvenile') an dem Album beteiligt, bisher stehen als Tracks 'Innocence', 'Hope', 'I See Who You Are', 'Declare Independence', 'Earth Intruders', 'Dull Flame Of Desire' und 'Wanderlust'.

::: Zach Condon (aka Beirut) schien der Erfolg seines 'Gulag Orkestar'-Albums doch etwas überrascht und auch ausgelaugt zu haben, immerhin musste er zuletzt fast alle geplanten Gigs aus Erschöpfung absagen. Nichtsdestotrotz arbeitet er schon fleißig an einem neuen Album, dass Ende 2007 das Licht der Welt erblicken soll.

::: Cyndi Lauper, Erasure und Debbie Harry gehören zur Speerspitze einer Reihe KünstlerInnen, die im Sommer unter dem Banner The True Colors Trek 15 US-Städte bereisen werden, um über schwul-lesbische Rechte aufzuklären. Mit dabei sind auch The Dresden Dolls, The Gossip und The Misshapes. Am 08.06. geht es im MGM Grand in Las Vegas los, Cyndi Lauper dazu in einem Statement: "This tour was created to celebrate our differences by raising awareness for liberty, fairness and dignity for everyone -- not just some of us. Our fans can come out to celebrate a great cause while also hearing some great music." Weiter sind dabei Gastauftritte von z.B. Rufus Wainwright geplant, ein Dollar pro verkauftem Ticket geht an die Human Rights Campaign, die schwule, lesbische, bisexuelle und Transgender Communities unterstützt.

::: Um hier mal einen harten Schnitt zu machen - folgende Meldung erreichte uns aus San Francisco: "Metallica left the comfort of HQ this week to descend upon the greater Los Angeles area to begin recording their ninth original album. This is the first time they've recorded outside of the Bay Area since they spent an eternity at One On One Studios recording the 'Black' album in '90 and '91. The last couple days have been devoted to each band member working out the right sounds, including Lars [Ulrich, drums] who remembered to turn on the snare and Kirk [Hammett, guitar] who played a solo! The big, shiny red button was finally pushed today [March 12]- and the wait begins.' Mal sehen, ob der Psychiater aus diesem einen Film was gebracht hat.

::: Am 16.04. erscheint das Debütalbum der Glasgower Shitdisco, die man ja evtl. spätestens seit unserem Intim im Januar kennen könnte. 'Kingdom Of Fear' soll es heißen, Shitdisco-Mainman Joe sagt dazu: "We were thinking about the dynamics of pop music while we were making it. We're aiming to be as pop as a band called Shitdisco can be." An Tracks hätten wir die hier zu bieten:
'I Know Kung Fu'
'Reactor Party'
'Disco Blood'
'72 Virgins'
'Dream Of Infinity'
'3D Sex Show'
'Lover Of Others'
'Another'
'OK'
'Fear Of The Future'

:: Nicht gerade neu, was der ehemalige Sex Pistols-Macher Malcolm McLaren da vorgestern auf einer Veranstaltung des Britischen Konsulats in New York anlässlich der geplanten Showcase-Reihe Live From London der versammelten Presse erzählte: Nicht weniger als den Tod des Plattenlabels wie wir es kennen und den Aufstieg des Internets verkündete er kühn. "No one cares about selling units any more," erklärte er also. "All record labels will end up closing eventually because no one wants actual CDs anymore. You can get whatever you want on the internet for nothing now. The experience of seeing a band or artist perform in front of you is what is valued today and that's why live entertainment is having such a boom at the moment." Ihr habt den Mann gehört.

::: Mit illustren Gästen wartet das neue Groove Armada-Album auf, u.a. werden Richard Archer (Hard-Fi), Alan Donohue (The Rakes) sowie das ehemalige Sugababe Mutya auf dem neuen Werk 'Soundboy Rock' (VÖ: 07.05.) vertreten sein. Ende April gibt es die Vorabsingle 'Get Down'.

::: Gutes neues und altbewährtes aus dem City Slang-Katalog gibt es seit neustem auch als Gratis-Download. Der Digital Slang-Sampler des Berliner Indies soll fortan in schöner Regelmäßigkeit als hübsches Gratispaket zum Download bereitstehen. Aktuell z.B. mit (neuen) Tracks von Apostle Of Hustle, den Kanadiern Malajube und The Jai Alai Savant sowie rare Classics von Calexico, Lambchop und Justine Electra. Digital Mixtape galore und das auch noch umsonst. Feine Sache. Hier entlang bitte.

::: 45 Jahre sollt ihr sein.

::: Es ist etwas passiert, wir haben (noch) nicht darüber berichtet, aber ihr wisst schon Bescheid oder habt da so eine Ahnung? Schreibt einfach eine Mail an news@intro.de. Wie die Staureporter im Radio.