×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Coldplay, Prong, Scott Weiland, Mr. Bungle, Outkast, Metallica

News-Ticker 14.5.2003

Coldplay versteigern zugunsten von Amnesty International Konzertkarten ihrer US-Tour. Bis zum 15. Mai haben Fans die Möglichkeit, sich über eine Webseite und mit einem Gebot auf die Gästelisten von sechs bereits ausverkauften Shows zu hieven. +++ Gemeinsam mit Anthrax kommmen Prong für einige Konzer
Geschrieben am
Coldplay versteigern zugunsten von Amnesty International Konzertkarten ihrer US-Tour. Bis zum 15. Mai haben Fans die Möglichkeit, sich über eine Webseite und mit einem Gebot auf die Gästelisten von sechs bereits ausverkauften Shows zu hieven. +++ Gemeinsam mit Anthrax kommmen Prong für einige Konzerte nach Deutschland. Die Termine lauten: 14.06. Hamburg (ohne Anthrax); 17.06. Karlsruhe; 18.06. München; 24.06. Bielefeld; 25.06. Frankfurt; 26.06. Nürnberg; 4.07. With Full Force Festival. +++ Das Bostoner Indielabel Bridge Nine Records plant, eine 7"/CD EP mit drei Songs von Sick Of It All zu veröffentlichen. Ende Juli soll in den USA erstmal die CD erscheinen, das Vinyl folgt. Die Band ist zur Zeit im Studio, um eine neue Platte aufzunehmen. +++ Im Studio sind auch Hey Mercedes. Die Band arbeitet mit den Produzenten Paul Kolderie & Sean Slade (Radiohead, Dinosaur Jr., Pixies, Hole, Buffalo Tom) am Nachfolger von "Everynight Fireworks". +++ In die Gänge kommt das Projekt von Stone Temple Pilots-Sänger Scott Weiland und einigen früheren Guns 'n' Roses-Mitgliedern. Man taufte die gemeinsame Band nun auf den Namen Reloaded und will Anfang 2004 mit einer Platte rauskommen und vorher für die Filme "The Hulk" und "The Italian Job" Songs aufnehmen. +++ Mike Patton hat mit seinem Projekt Mr. Bungle abgeschlossen. "I think it is over", sagte der frührere Sänger von Faith No More dem Mazazin Underdog Online. "The guys are spread all over the world and we don't talk to each other. I have not spoken to a couple of the guys since the last tour, years ago." Dafür will Patton sich aber verstärkt auf seine Projekte Tomahawk, Fantomas und Peeping Tom konzentrieren. Darüber hinaus kündigte Patton auch eine Zusammenarbeit mit den X-ecutioners an: "It is a crazy record. Kind of a battle record. I do my thing and they reply. Dueling banjosesque." +++ Eine Gerichtsjury in Cincinnati hat entschieden, dass die schwarze Bürgerrechtsikone Rosa Parks eine Klage gegen die HipHopper von Outkast einreichen darf und damit eine frühre Entscheidung aus dem Jahr 1999 aufgehoben. Parks, die sich 1955 geweigert hatte, ihren Bussitzplatz zu räumen, um ihn einem Weißen zu überlassen und somit eine Welle des Engagements für die Gleichberechtigung schwarzer und weißer Amerikaner auslöste, wehrt sich gegen ihre Nennung im Oukast-Track "Rosa Parks". Sie will erreichen, dass ihr Name von weiteren Auflagen des betreffenden Albums "Aquemini" entfernt wird. Übrigens: Outkast haben eine neue LP fertig. "Speakerbox: The Love Below" soll in den USA am 19. August erscheinen. +++ Die Black Eyed Peas haben eine neue Redewendung etabliert. Über das neue Video zur Kollaboration mit Justin Timberlake, "Where's The Love", sagte Will.I.Am: "I don't wanna get Dixied with it." Und weiter: "We don't want to play on what the song's really about, because they ain't going to play our sh-- if we bombard it like that. We going to be on some Dixie Chicks-type sh--." Die Dixie Chicks waren nach Bush-kritischen Äußerungen von US-Sendern boykottiert und von Fans auch bedroht worden. +++ Am kommenden Sonntag drehen die Murderdolls in Los Angeles ein Video zu ihrer Coverversion von Billy Idols "White Wedding". Wo man schon mal in der Stadt ist, wird man am Montag auch noch gemeinsam mit dem früheren Buckcherry-Sänger Josh Todd ein Konzert geben. +++ Für die B-Seite seiner Single "Love In Veins" vom Album "Slideling" hat Echo & The Bunnymen-Frontmann Ian Mcculloch eine Coverversion von David Bowies "The Prettiest Star" aufgenommen. Die Single wird mit "Arthur (Prague)" einen weiteren exklusiven song enthalten. +++ Kurzfristig angesetzt wurde heute ein Konzert der Mounaineers. Die Band spielt heute in der Hamburger Tanzhalle mit Mondo Fumatore eine Show. Ansonsten kann man die Band noch im Vorprogramm von Goldfrapp sehen (zu den Terminen). +++ Im Cinestar am Potsdamer Platz in Berlin werden am 26. Mai rund 500 Metallica-Fans die Gelegenheit haben, das neue Metallica-Album "St. Anger" auf DVD vorab kennenzulernen. Anschließend werden sich James Hetfield, Lars Ulrich, Kirk Hammett und der neue Bassist Rob Trujillo den Fragen der Fans stellen. Eine Verlosung von Plätzen für die Veranstaltung findet in Kürze bei intro.de statt.