×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Yeah, fuckin' 'ave it!

News-Ticker 14.06.07

::: Yeah Yeah Yeahs bringen am 23. Juli ihre neue, von Nick Launay produzierte EP in die europäischen Läden. Das gute Stück heißt 'Is Is' und beinhaltet fünf Tracks, die während der 'Fever To Tell'-Tour entstanden sind. Dazu gibt's einen Film mit Live-Footage vom Doppelgig der Ba
Geschrieben am

::: Yeah Yeah Yeahs bringen am 23. Juli ihre neue, von Nick Launay produzierte EP in die europäischen Läden. Das gute Stück heißt 'Is Is' und beinhaltet fünf Tracks, die während der 'Fever To Tell'-Tour entstanden sind. Dazu gibt's einen Film mit Live-Footage vom Doppelgig der Band in der Grasslands Gallery in Brooklyn.
Die Tracklist liest sich wie folgt:
'Rockers To Swallow'
'Down Boy'
'Kiss Kiss'
'Isis'
'10 X 10'

Für das Artwork von 'Is Is' zeichnet kein Geringerer als Julian Gross von den Liars verantwortlich.

::: Die Wahlkölner Erdmöbel werden im September ihr aktuelles Album 'No. 1 Hits' auf großer Deutschlandtour vorstellen.
Hier die Termine:
20.09.2007: Wuppertal - Live Club Barmen
21.09.2007: Hameln - Sumpfblume
22.09.2007: Hannover - Indiego Glocksee
24.09.2007: Stuttgart - Röhre
25.09.2007: Nürnberg - Hirsch
26.09.2007: Frankfurt a.M. - Nachtleben
27.09.2007: Berlin - Frannz Club
29.09.2007: Münster - Gleis 22
30.09.2007: Hamburg - Uebel und Gefaehrlich
01.10.2007: Potsdam - Schinkelhalle-Waschhaus
03.10.2007: Oberhausen - Zentrum Altenberg
04.10.2007: Köln - Gloria
06.10.2007: Dortmund - FZW
20.10.2007: München - Backstage
03.11.2007: Bad Lipspringe - Kongreßhaus

::: Stimmung! Art Brut hauen zum Release ihres kommenden Albums 'It's A Bit Complicated' richtig auf die Pauke und laden ihre amerikanischen Fans zum Karaoke-Singen ein. In vier US-Städten wird am 18. Juni eine Instrumentalversion der neuen CD gespielt, außerdem gibt’s Preise für die besten Eddie Argos-Imitatoren. Der antiintellektuelle Frontmann hat zur Zeit aber noch mehr zu lachen: Liam Gallagher outete sich als Fan der Band, wie Eddie dem Guardian erzählt. Als Art Brut mit Oasis auf Tour waren, sah sich Manchester’s finest prollhead den Soundcheck an und ließ sich bei 'Modern Age' sogar zu dem Kommentar hinreißen: "Yeah, fuckin' 'ave it! This one's me favourite!" Und zu allem Überfluss ist sogar Eddies bitterer Streit mit Bloc Party-Sänger Kele Okereke beigelegt.

::: Nach Schinkenrocker Glenn Danzig steigt nun auch NuMetal-Veteran Jonathan Davis ins ernsthafte Fach ein. Der Korn-Frontmann arbeitet an einer Grusel-Oper – gemeinsam mit Horrorautor Clive Barker und Film-/TV-Regisseur Richard Gibbs ('Battlestar Galactica'). 'Oblivion' soll eine "dark opera" werden, verrät Davis dem AOL PopEater-Blog, und ganz anders klingen als seine Band. Er selbst wird aber keine Rolle übernehmen, sondern nur die Musik beisteuern. Wann und wo die Oper aufgeführt wird, ist noch nicht bekannt.

::: Um dem Rummel um das neue The White Stripes-Album noch eins drauf zu setzen, wird zum US-Release von 'Icky Thump' in Los Angeles ein eigener Plattenladen eingerichtet. Icky Thump Records öffnet am 18.06. um Mitternacht im ehemaligen Gebäude von Tower Records in West Hollywood. Für die ersten 200 Fans, die dort das neue Album kaufen, geben Meg und Jack am 20.06. einen exklusiven Instore-Gig.

::: Mit dem größten Kuss der Weltgeschichte will das Glastonbury-Festival in die Geschichte eingehen. Das Massen-Knutschen soll sich beim Auftritt von Madness ereignen. Am 24.06. um 1.30 Uhr will Frontman Suggs die Menge zum kollektiven Austausch von Zärtlichkeiten dirigieren. Der bisherige Rekord steht bei 6400 Paaren, das Festival rechnet mit 30.000, wenn jeder sich seinem Nebenmann oder seiner Nebenfrau an den Hals wirft.

::: Westcoast-Rapper The Game hat sich gegen das Angebot eines Justizbeamten entschieden, sich nachträglich schuldig zu bekennen, um einen drohenden Knastaufenthalt zu verkürzen. Grund für seine letztjährige Festnahme: The Game war eine Taxifahrt offensichtlich zu lahm, also gab er sich mal eben als Cop aus und brachte den Fahrer dazu, mehrere rote Ampeln zu überfahren. Zu dem Move mit der Absage hat The Game sein Anwalt Jeffrey Lichtman geraten, da dem Guten sonst eine Verurteilung drohen könnte.

::: Heutiges Thema im Redaktionsblog: "Mit Liebe gemachter Pressetext"

::: Ihr habt auch etwas, über das wir berichten sollten? Oder etwas, was wir übersehen haben? Schreibt einfach eine Mail an news@intro.de.