×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Akufen, Gang Starr, Lisa Lopes, Trail Of Dead, Manics, SOAD

News-Ticker 13.5.2003

Während einerseites spekuliert wird, dass AOL Time Warner und Bertelsmann Gespräche über die Zusammenlegung ihrer Musik-Sparten führen, um Vivendi Universal Paroli zu bieten, fackelt man beim französischen Mischkonzern nicht lange. Die Universal Music Group hat jetzt den Bertelsmann-Konzern wegen se
Geschrieben am

Während einerseites spekuliert wird, dass AOL Time Warner und Bertelsmann Gespräche über die Zusammenlegung ihrer Musik-Sparten führen, um Vivendi Universal Paroli zu bieten, fackelt man beim französischen Mischkonzern nicht lange. Die Universal Music Group hat jetzt den Bertelsmann-Konzern wegen seiner Unterstützung der ersten Online-Musiktauschbörse Napster verklagt. Bertelsmann habe Napster de facto bereits im Oktober 2000 übernommen und den illegalen Musikservice dann mit Kapital unterstützt. Es wird erwartet, dass Universal sich mit seiner Klage einem ähnlichen Rechtsstreit mehrerer Musik-Publisher und Songwriter anschließt, die Bertelsmann bereits im Februar verklagt haben, berichtet die Financial Times. +++ Und noch jemand versucht anscheinend Außenstände einzutreiben: Michael Jackson wiederum hat Universal verklagt. Das Label schuldet ihm der Klageschrift zufolge Tantiemen für die Wiederveröffentlichung von Songs, die er in den 70er Jahren schrieb. Universal verstoße damit gegen eine Abmachung aus dem Jahr 1980, wonach sie Jackson Tantiemen für dessen Aufnahmen mit den Jackson 5 und als Solokünstler von 1969 bis 1976 für Motown Records zahlen müsse. Motown wurde später von Universal übernommen. Ein Sprecher des Unternehmens lehnte am Montag in Los Angeles eine Stellungnahme ab. +++ Gemeinsam auf Tour gehen Fettes Brot und die Ärzte. Für den Dezember haben die beiden Bands folgende Termine bestätigt: 9.12.2003 Regensburg, Donau Arena; 10.12.2003 Zürich, Hallenstadion; 12.12.2003 Chemnitz, Arena; 13.12.2003 Oberhausen, Köpi Arena; 14.12.2003 Oberhausen, Köpi Arena; 16.12.2003 Braunschweig, VW Halle; 17.12.2003 Bremen, Halle 7; 19.12.2003 Hamburg, Color Line Arena; 20.12.2003 Frankfurt, Festhalle; 21.12.2003 Stuttgart, Schleyer-Halle; 23.12.2003 Wien, Bank Austria Halle. +++ Wer dachte, dass die Veranstalter des Splash Festivals sich nach Bekanntgabe von De La Soul als Headliner zurücklehnen würden, der hat sich getäuscht. Denn nur wenige Wochen, nachdem De La Soul für das Splash bestätigt wurden, kommt man aus Chemnitz mit einem weiteren großen US-Act an den Start: Gang Starr. Mit ihrem neuen Album "The Ownerz" (VÖ 23.6.) im Gepäck kommen Premier und Guru nach Chemnitz, um dort im Rahmen des Festivals (1. bis 3.8.) aufzutreten. Alle weiteren Infos zum Splash Festival gibt es hier. +++ Die Veranstalter des Glastonbury Festivals in England bitten Besucher, für eine DVD-Compilation die besten Auftritte seit dem Jahr 1994 zu bestimmen. Bei dem Voting auf www.glastonburyfestivals.co.uk stehen unter anderem Beck, Beastie Boys, Oasis, Foo Fighters, PJ Harvey, Coldplay und auch die White Stripes zur Auswahl. +++ Im Juni kommen Twineman für zwei Konzerte nach Deutschland. Die Band, bestehend aus den ehemaligen Morphine-Mitgliedern Dana Colley und Billy Conway, wird ihr Album "Twinemen" (VÖ 26. Mai) an folgenden Tagen live präsentieren: 18.06. Berlin Quasimodo; 19.06. Hamburg Logo. Ein weiteres Konzert soll in Kürze bekannt gegeben werden. +++ Von Apollo 440 soll voraussichtlich am 23. Juni eine neue Single erscheinen. "Dude Descending A Staircase" ist der Titelsong einer kommenden LP und featured die Beatnuts. +++ Am 14. Juli wird "Lipstick Traces (A Secret History Of The Manic Street Preachers)", eine Zusammenstellung von 20 B-Seiten und 14 Coverversionen der Manic Street Preachers in Deutschland erscheinen. Die Doppel-CD enthält kein neues Material, dafür aber den Song "Forever Delayed". +++ Für den Film "Terminator 3: Rise Of The Machines" hat Gavin Rossdale von Bush einen Song namens "The Current" aufgenommen. Dafür arbeitete er mit der Blue Man Group zusammen. +++ Im Herbst beginnen die Dreharbeiten zu "Miss June", einer Neubearbeitung von William Shakespeares "Macbeth." In der Rolle der Lady Macbeth zu sehen: Courtney Love. Produziert wird der Film von Luc Besson, Regie führt Vincent Regan. +++ An einer neuen Platte arbeiten System Of A Down - und selbstverständlich ist die Band vom neuen Material begeistert. "It's going to be pretty revolutionary," sagte Bassist Shavo Odadjian gegenüber MTV. +++ AFI drehen diese Woche ein neues Video. Ausgewählt wurde der Song "The Leaving Song, Pt. 2". +++ ...And You Will Know Us By The Trail Of Dead haben auf ihrer Homepage ein MP3 eingestellt. Es handelt sich dabei um die Demoversion des Songs "Crowning Of A Heart", der in einer überarbeiteten Fassung auf der aktuellen EP "The Secret of Elena's Tomb" enthalten ist. +++ Aus der Reihe "Staedtizism" erscheint am 7. Juli der vierte Teil. Haben sich beim letzten Mal verschiedene Elektronier am HipHop probiert, gilt es jetzt, einen neuen Entwurf des Funk zu liefern. Mit dabei sind unter anderem Safety Scissors, Andrew Pekler, Jan Jelinek oder auch Akufen. +++ In den USA erscheint am 24. Juni ein Remixalbum von Missy Elliott. 50 Cent, Basement Jaxx oder auch Fatboy Slim haben die - zum Teil unveröffentlichten - Remixe dafür angefertigt. +++ Eve wird das das Computerspiel "XIII" synchronisieren. Sie spricht die Rolle von Major Jones, die den Spielern Hinweise gibt. Erscheinen soll "XIII" im Herbst. +++ Auf einem Landstück in Honduras wird am 27. Mai ein Gedenkstein für Lisa "Left Eye" Lopes enthüllt. Lopes, die im April 2002 bei einem Autounfall in Honduras ums Leben kam, hatte sich das Landstück kurz vor ihrem Tod gekauft. +++ Die diesjährige Verleihung der MTV Europe Music Awards wird im schottischen Edinburgh stattfinden. Stattfinden wird das Event am 6. November. +++ Songtexte findet man bekanntermaßen schnell und einfach im Netz. Zehntausende Homepages widmen sich nur diesem Thema. Doch die meisten Lyrics-Sites sind illegal. Sarah Faulder von der Music Publishers Association [MPA] betont, solange die Seiten-Betreiber keine Erlaubnis der Rechteinhaber eingeholt haben, brechen sie mit dem Anbieten der Texte das Gesetz. So wurde der Betreiber der Homepage Lyricfind.com, Darryl Ballantyne, bereits dazu aufgefordert, die Songtexte von seinen Seiten zu entfernen. Und auch andere Websites werden wohl in nächster Zeit ihre Pforten schließen müssen.