×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

I didn't know it was Michael Jackson.

News-Ticker 10.11.06

::: Falls es auch nur einen einzigen unter euch gibt, der es noch nicht weiß - dann hat diese Nachricht seine Berechtigung gefunden: die unangefochtenen Könige des Konzepts HipHop-Band kommen uns besuchen. Genau, die Roots werden ihr absolut grossartiges Album "Game Theory" vorstellen, und sicher za
Geschrieben am

::: Falls es auch nur einen einzigen unter euch gibt, der es noch nicht weiß - dann hat diese Nachricht seine Berechtigung gefunden: die unangefochtenen Könige des Konzepts HipHop-Band kommen uns besuchen. Genau, die Roots werden ihr absolut grossartiges Album "Game Theory" vorstellen, und sicher zahlreiche andere Gassenhauer ebenso. Wer hier fehlt, ist Quadrat:
19.11.2006, Köln, E-Werk
24.11.2006, Hamburg, Grosse Freiheit
25.11.2006, Wiesbaden, Schlachthof
07.12.2006, München, Muffathalle
08.12.2006, Berlin, C-Halle
09.12.2006, Bavarian Open

::: "Legend at his best", "An American Legend", "The Legend", "The Legend lives on",... Es ist ein schmaler Grad zwischen Leichenfledderei und Legendenbildung. Bereits der erste Teil von "The Legend of Johnny Cash" war dann aber doch eine essentielle Compilation, jetzt folgt natürlich Volume 2. Wie beim Vorgänger werden hier chronologisch Johnny Cashs eigene Lieblingssongs nachgereicht. Mit folgender Tracklist:
01 There You Go
02 Home of the Blues
03 Ballad of a Teenage Queen
04 The Ways of a Woman in Love
05 I Still Miss Someone
06 Don't Take Your Guns to Town
07 The Long Black Veil
08 The Ballad of Ira Hayes
09 It Ain't Me Babe
10 Girl From the North Country
11 Daddy Sang Bass
12 Flesh and Blood
13 The Night Hank Williams Came to Town
14 That Old Wheel
15 The Beast in Me
16 Unchained
17 I Won't Back Down
18 I Hung My Head
19 Bird on a Wire
20 In the Sweet By and By

::: Neues Mixtape, neues Album, neuer Film. Von all dem wollte Eminem nichts mehr wissen, und jetzt sieht doch wieder alles ganz anders aus. Angeblich hat er einen multimillionendollarschweren Vertrag mit der Agentur International Creative Management unterschrieben. Und noch angeblicher soll Mr. Mathers dann eine tragende Rolle in der Wiederverfilmung vom 50er Western "Have Gun Will Travel" spielen. Würde zu seinem stets stoischen Gesichtsausdruck bestimmt gut passen.

::: In einer englischen Untersuchung wurden junge Menschen befragt über die Zukunft des Musikmarktes. Demnach glauben 85% aller Befragten, dass es DEN PLANETEN RETTEN KÖNNTE, WENN MAN NUR NOCH DIGITAL DOWNLOADET. Klar, da wird soviel Verpackungsmüll eingespart, das klobige Material muss nicht mehr durch die Gegend gegondelt werden. Aber die Rettung von Mutter Erde? Dazu glaubt die enlische Jugendbevölkerung, dass das Format CD in fünf Jahren tot sei...

::: Die Comeback-Meldung ist ein Klasiker unter den Ticker-News. Oft gibt es da eher Unerfreuliches zu vermelden, diesmal jedoch nicht. Denn mit Lee Hazlewood kehrt ein großartiger Songwriter zurück. Bekannt wurde Hazlewood in erster Linie durch seine Zusammenarbeit mit Nancy Sinatra, der er zum Beispiel 'These Boots Are Made For Walking' auf den Leib bzw. die Stiefelspitzen geschrieben hatte (by the way ist Jessica Simpson inzwischen mal juristisch für ihr "Cover" des Songs belangt worden?). Am 08.12. wird Hazlewood via bpx1992 das Album 'Cake Or Death' (Kritik in der kommenden Intro) veröffentlichen – auf dem auch eine neue, bedeutend düstere, Version von 'These Boots…' zu hören sein wird. Außerdem singt Hazlewoods Enkelin (der Mann ist schließlich schon 77) 'Some Velvet Morning' – ein weiterer Hit, den Nancy Sinatra gesungen hat.

::: Will.I.Am wird so langsam zum Producer-To-Go. Sein neuester Deal: Eine Zusammenarbeit mit Michael Jackson, der momentan im irischen Stone Manor in der nähe von Dublin an seinem Comeback arbeitet. Wie es dazu kam? Will.I.Am bekam einfach irgendwann einen Anruf: "I was like 'No, stop playing around!' I didn't know it was Michael Jackson. I thought somebody was joking." Wie die neue Musik klingt? "I think he's doing wonderful, innovative, positive music. I thought it would be interesting to collaborate to see how the chemistry works." Angeblich hat Jackson auch schon eine Single-Auskopplung im Auge: "It's a club banger...that's what they call that one," so Will.I.am. Glaubt man den Gerüchten, wird Michael Jackson am 15. November zum ersten Mal seit gefühlten Ewigkeiten wieder auf einer Bühne stehen. Bei den World Music Awards wird er 'Thriller' performen.

::: Nach der VÖ-Verschiebung und der krankheitsbedingten Tourverschiebung kommt jetzt endlich das neue Anajo-Album. 'Hallo, wer kennt hier eigentlich wen?' heißt es. Eine Frage, die man sicher nicht nur in Augsburg stellt. Die Single 'Wenn Du Nur Wüßtest' erscheint schon am 9. Januar. Und wer sich noch mal ein wenig Vorfreude anlesen will, kann das hier tun.