×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Grandmaster Flash, Mission Of Burma, Gibson

News-Ticker 09.01.04

::: Nachdem Hope Of The States im September ihre erste Single 'Enemies/Friends' veröffentlicht haben, möchten die Sechs Engländer Ende Januar die Aufnahmen zu ihrem Debüt abschließen. Aufgenommen wurde mit dem Sigur-Ros-Produzenten Ken Thomas. Sänger Sam Herlihy sagt über das neue Material: 'This
Geschrieben am

::: Nachdem Hope Of The States im September ihre erste Single 'Enemies/Friends' veröffentlicht haben, möchten die Sechs Engländer Ende Januar die Aufnahmen zu ihrem Debüt abschließen. Aufgenommen wurde mit dem Sigur-Ros-Produzenten Ken Thomas. Sänger Sam Herlihy sagt über das neue Material: 'This is the first time everyone in the band has been saying that every song sounds the way it should do. The good thing with working with Ken is that everything has to have a reason. It is not just because it has to sound big, it's about getting across what the song is about.

::: Das arte-Musik-Format 'tracks' hat im Zuge der Programmreform des Senders einen neuen Sendeplatz erhalten. Die Sendung, die bisher immer am Freitag ausgestrahlt wurde, läuft nun donnerstags ab 23.30 Uhr. "Das Magazin, das über die heutigen Musiktendenzen berichtet, wird durch seinen späteren Sendetermin seine jungen Zuschauer besser erreichen können,' war als Begründung in der Pressemitteilung zu lesen.

::: Gibson bringt die vorprogrammierbare Gitarre auf den Markt. Die Klampfe mit der Digitalverbindung, wo ehemals die Analogbuchse war, soll angeblich einen saubereren Klang als ihre Vorgänger bieten. Das Les-Paul-Modell mit dem Ethernet-Anschluss lässt sich für jede einzelne Saite in Klang und Lautstärke kontrollieren und sendet das digitale Signal auch gerne direkt in den Computer. Bisher bekannter UK-Preis: 1.700 Pfund.

::: DJ Grandmaster Flash, HipHop-Pionier von Weltrang, startet ein eigenes Label mit Namen Adrenaline City Entertainment. Bei der Internationalen Musikmesse MIDEM im französischen Cannes wird der Turntable-Großmeister diese frohe Botschaft während seiner Keynote-Rede verkünden. Im Vorfeld sickerte allerdings schon durch, dass Adrenaline City Entertainment kein reines HipHop-Label werden wird, sondern sich gegenüber allen möglichen musikalischen Genres offen zeigen will.

::: Amazon wird in Großbritannien derzeit von der Vereinigung der britischen phonographischen Industrie, kurz BPI, in die Mangel genommen. Der Vorwurf: Amazon kaufe CDs, die speziell für den Handel außerhalb der EU bestimmt sind, zu supergünstigen Preisen und unterwandere damit den normalen Handelsabgabepreis. Anscheinend kann sich die Industrie der Insel solche Ermittlungen wieder leisten, nachdem der britische Tonträgerhandel im Dezember 2003 mehr Alben als je zuvor verkauft hatte.

::: Michael Jackson ist von zu Hause ausgezogen. Der US-Superstar hatte erklärt, die Neverland-Ranch seit ihrer Durchsuchung durch die Polizeibeamten nicht mehr als Heim sehen zu können. Jetzt hat er sich erstmal eine Villa in Beverly Hills gemietet, um dort, ganz nahe beim Rest seiner Familie, zusammen mit seinen Kindern zu leben. 'Wie uncool', würde jetzt der Mann aus der Bausparkassen-Werbung krähen.

::: John Squire, ehemals Gitarrist der der Manchester-Raver Stone Roses, hat sich schon immer als Maitre der Farbpalette in den Begleitheften der Platten seiner Band oder seines Solo-Projektes verewigt. Zur Veröffentlichung seines neuen Albums 'Marshall's House' will er nun auch im Event-Bereich beides verbinden. Am 9. Februar werden Squires Bilder im Londoner ICA zu sehen sein und der Künstler will dort auch für alle Ausstellungsgäste in die Saiten greifen. Vom 14. bis zum 16. kann man die Elaborate dann ohne 'störendes Beiwerk' genießen.

::: Mission Of Burma veröffentlichen eine neue Platte nach über zwanzig Jahren Pause. 1978 haben sich Gitarrist Roger Miller, Bassist Clint Conley und Drummer Peter Prescott zusammen getan, um den punkigen Gitarren-Riffs zu frönen. 1983 löste sich die Band auf. Hinterlassen haben sie Punk-Klassiker wie 'Academy Fight Song', 'That's When I Reach for My Revolver' oder 'Fame and Fortune', die Dank der Coverversionen von u.a. R.E.M. und Moby wieder auf den Plan gerufen wurden. Nachdem Mission Of Burma seit 2001 wieder auf den Bühnen im Nordosten Amerikas unterwegs sind, haben sie aktuell den Deal mit Matador-Records bestätigt. Man darf gespannt sein.