×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Le Tigre, Ween und Kelly Osbourne

News-Ticker 08.02.05

::: Le Tigre kommen zu uns auf Tour - für viele ein Grund total auszuflippen. Bevor ihr euere Filofaxe rauskramt, noch schnell die Mitteilung, dass 'After Dark' die nächste Single sein wird und am 21. März erscheint. Das behauptet zumindest der NME. Tour-Support für Deutschland sollen Lesbians O
Geschrieben am

::: Le Tigre kommen zu uns auf Tour - für viele ein Grund total auszuflippen. Bevor ihr euere Filofaxe rauskramt, noch schnell die Mitteilung, dass 'After Dark' die nächste Single sein wird und am 21. März erscheint. Das behauptet zumindest der NME. Tour-Support für Deutschland sollen Lesbians On Ecstasy sein, ich kannte bisher nur die Lesbian Dopeheads On Mopeds (aka Gaye Bykers On Acid). So jetzt aber, Vorhang beiseite:
03.04. Köln, Gebäude 9
05.04. Amsterdam, Paradiso
06.04. Hamburg, Fabrik
13.04. Berlin, Maria Theater

::: Nachschub für den Friseursalon. Tratsch in Buchform gibt es demnächst über Whitney Houston und Bobby Brown. Das neue Whitney-Buch 'The Rise and Fall of Daddy's Little Girl' soll mtv.com zufolge mit schockierenden und intimen Details aufwarten. Wir warten zitternd vor Neugier darauf, dass und jemand endlich, endlich das Veröffentlichungsdatum verrät.

::: Nachdem man länger keinen Ton von Ween gehört hat und sie letzten Herbst ihre US-Tour aufgrund eines Krankheitsfalles absagen mussten, gibt es nun erste Lebenszeichen auf der Webseite der Band. "I imagine that we'll be back in the studio and on tour sometime later this year so please just bear with us,", so Dean Ween alias Mickey Melchiondo. "I'm amazed at the amount of people e-mailing us, begging us to save another Bonnaroo festival this year with our presence. We are not relief workers." In der Zwischenzeit soll es ein viertes Album seines Seitenprojektes Moistboyz geben, während Ween-Trommler Claude Coleman mit der Band Amandla im Studio war. Und da war doch noch was? Ja, genau, der Beitrag zum neuen QOTSA-Album. Der Track 'The Fun Machine Took a Shit and Died' wird leider nicht auf dem Album erhalten sein. "It's a monster, but wie didn't finish it in time", so Josh Homme gegenüber billboard.com. Vielleicht schafft es Mickey ja noch auf eine B-Seite.

::: Das neue Album der Mountain Goats wird 'The Sunset Tree' heißen und am 26. April in den USA bei 4AD Records erscheinen. Dieser Satz steckt so voller Informationen, dass wir nichts mehr tun können - ausser vielleicht eine Tracklist zu machen:
01 You or Your Memory
02 Broom People
03 This Year
04 Dilaudid
05 Dance Music
06 Dinu Lipatti's Bones
07 Up the Wolves
08 Lion's Teeth
09 Hast Thou Considered the Tetrapod?
10 Magpie
11 Song for Dennis Brown
12 Love Love Love
13 Pale Green Things

::: Louisville, das Label von Surrogat-Zentrum Patrick Wagner, bestätigt das Signing von Florian Horwath und beschreibt ihn gleichzeitig als "fast unbeschrieben und deshalb noch sinnlicher". Äh, ja. Single und Debüt kommen wohl im April.

::: Das Forum für Experimentalelektronik aus Frankfurt an Main gab eine Zusatzveranstaltung bekannt. Es spielte der Kanadier Broken Sleep u.a. auf Instrumenten, die er in Indien, Nepal und Tibet gefunden hat einen "glitchcomassault" in lo-fi analog. Vor dem Splitter des Mediacore-Kollectivs tobte sich Jorgen Sparwasser aus. Aufgrund des ganzen Karnevals-Tamtams haben wir hier jedoch nix davon gehört und bitten um Zusendungen, wie's denn war. Die schönste unter news@intro.de eingehende Nachlese wird bei uns am schwarzen Brett aufgehängt.

::: "Hello to you all in Chokebore land, this is Troy. I'm writing to tell you that the Chokebore is on standby for a little while." - das war eigentlich auch schon die News. Nach 14 Jahren in einem Van braucht die Band etwas Abstand voneinander, das ist alles.

::: Uuuh, was soll das?! Gerade hatten wir noch gemeldet, dass Vinyl steigende Absätze vorzuweisen hat, da macht Universal jene Presse dicht, die von Globersville aus den ganzen nordamerikanischen Markt bediente. 112 Leute stehen auf der Straße und die Aufträge werden zukünftig outgesourced. Wo bleibt das Vertrauen in die Liebhaberei?

::: So früh wie nie zuvor ist das diesjährige Taubertal-Festival bereits jetzt ausverkauft. Das meldeten die Veranstalter heute in einer Pressemeldung. Der Online-Ticket-Verkauf wird ab sofort eingestellt. Für alle, die noch keine 3-Tages-Tickets besitzen, gibt es allerdings noch einen kleinen Lichtblick: Die analogen Vorverkaufsstellen werden gerade auf Restkontingente geprüft. Dienstag nächste Woche soll auf der Ticketbestellseite von Karo bekannt gegeben werden, an welchen Vorverkaufsstellen noch 3-Tages-Tickets vorrätig sind. Sicher ist, dass es noch 1-Tages-Tickets geben wird. Diese Karten gehen jedoch erst in den Verkauf, wenn das Programm vollständig bekannt ist, also frühestens Mitte April. Bestätigte Acts sind bisher übrigens unter anderem Mia., Roman Fischer & Band und die Sportfreunde Stiller.

::: Snoop Dogg dementiert wie erwartet alle Vorwürfe wegen der angeblichen Vergewaltigung (wir berichteten). Der Beschuldigte laut www.dubcnn.com: "I refuse to be another entertainer who writes a check for false allegations. I'm innocent. […] I wasn't even in the building. That's a serious allegation. […] I got a lot of money, true indeed, but that doesn't mean I'm going to give it to you."

::: Ab sofort fließen digitale Downloads in die Billboard Hot 100 mit ein. Die Neuregelung betrifft alle Titel, egal, ob sie jemals als physische Tonträger veröffentlicht wurden oder nicht. Eine weitere Neuerung sorgt dafür, dass ein neuer Titel nicht zuerst unter den ersten 75 Plätzen der Airplay-Charts auftauchen muss, bevor Teil der Hot 100 sein kann. Die neue Regelung hilft momentan z.B. Kelly Clarkson, die als erste Protagonistin von 'American Idol' (=das amerikanische DSDS) mit zwei Titeln gleichzeitig die Top Ten in den USA entert.

::: Kelly Osbourne wäre jetzt tot, hätte sie nicht in eine Rehab-Klinik eingecheckt. Das zumindest behauptet sie laut ananova.com: "I did so many different types of pills that the stuff in them was rotting my liver and stomach. I'd be throwing up blood in between smoking, drinking and taking whatever I could get my hands on." Wir wünschen gute Besserung und fragen uns mal wieder, was bloß aus diesem Soz-Päd-Mantra 'Abschreckendes Beispiel' geworden ist. Immerhin hat der Vater in Sachen Selbstzerstörung die Latte doch beängstigend hoch gelegt. Wurde es abgelöst durch den fratzenhaften Bruder 'Schlechtes Vorbild'?