×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit The Strokes und Franz Ferdinand, My Morning Jacket, George Michael, Konzeptkunst, Throbbing Gristle, Rawkus und ABBA

News-Ticker 07.12.05

::: Es mag nur ein Gerücht sein, aber es ist der feuchte Traum eines klassischen Indiehörers: The Strokes und Franz Ferdinand haben sich gegenseitig musikalisch so doll lieb, dass sie nun eine Supergroup gründen wollen. Und auch Songs aufnehmen wollen. Das entsprechende Zitat eines entsprechenden In
Geschrieben am

::: Es mag nur ein Gerücht sein, aber es ist der feuchte Traum eines klassischen Indiehörers: The Strokes und Franz Ferdinand haben sich gegenseitig musikalisch so doll lieb, dass sie nun eine Supergroup gründen wollen. Und auch Songs aufnehmen wollen. Das entsprechende Zitat eines entsprechenden Insiders: "They are talking about forming some kind of supergroup. Exactly how and when is yet to be decided. But they are all keen to collaborate on some recording and a live show."

::: Extrem langfristig planen offensichtlich My Morning Jacket. Sie canceln bereits jetzt ihre Europatour für Anfang nächsten Jahres. Grund dafür: Sänger Jim James muss sich mit gesundheitlichen Problemen herumschlagen, die auf eine Lungenentzündung zurückzuführen sind. Die abgesagten Shows sollen natürlich so schnell wie möglich nachgeholt werden. Diese Dates hier finden aber erst einmal nicht statt:
27.01.06 - Köln, Prime Club
28.01.06 - München, Atomic Café
29.01.06 - Berlin, Magnet
05.02.06 - Hamburg, Logo Club

::: George Michael motzt wieder gegen Majors: "Es ist lächerlich, dass die Person, die momentan das meiste Geld mit Musik verdient, Steve Jobs ist." Damit spielt er auf die Behäbigkeit der Plattenfirmen an, das Internet sinnvoll zu nutzen. Deswegen will er im Gegenzug nur noch einzelne Songs online verkaufen und gar keine kompletten Alben mehr machen. Writer´s Block, ick hör dir trappsen.

::: "Conceptual Paradise - There is a place for sophistication", so lautet der sprechende Titel eines Films von Stefan Römer. Dieser hat über 50 Künstler zum Thema Konzeptkunst interviewt, unter anderem Yoko Ono, Sol LeWitt und Adrian Piper, und somit lässt der Film für die Kunsthistorie grundlegende Diskussionen und Fragestellungen wieder aufleben. Am 10. Dezember wird er um 20:30 Uhr im Blackbox Kino des Filmmuseums Düsseldorf gezeigt. Nach dem Film wird die Musik dazu von Gustav aus Wien und Adam Butler noch live vorgestellt. Oh, nein, auch die Hochkultur kommt bei uns zu ihrem Recht.

::: Gerade haben wir noch verkündet, dass Throbbing Gristle uns in Berlin die Silvesterfeiern versüssen werden, schon flattern neue Infos ins Haus. Alle anderen Subtrends sind ja bereits abgefrühstückt, vielleicht wird die erste neue Platte der Gründungsväter seit 25 Jahren der Startschuss sein für that thing called The Comeback of Industrial Music? "Part Two" kommt im Februar nächsten Jahres raus und wird folgende Tracks beinhalten (wenn man den Füchsen von pitchforkmedia trauen möchte):
01 Vow of Silence
02 Rabbit Snare
03 Seperated
04 Almost a Kiss
05 Greasy Spoon
06 Lyre Liar
07 Above the Below
08 Endless Not
09 Worm Waits It's Turn
10 After the Fall

::: Alter Hut, Rawkus Records - DAS Indie-HipHop-Label Ende der 90er Jahre - ist ja bekanntlich wieder von den Toten erstanden. Nun wird also der erste Release am 13. Dezember in den Läden stehen. Es nennt sich, nunja, "Best of Decade 1" und wird Knaller wie Talib Kweli's "Get By" oder Mos Def's "Umi Says" featuren. Nostalgisch.

::: Der Schock zuerst, die Linderung im Anschluss: ABBA werden sich niemals, ich wiederhole, niemals wiedervereinigen, das hat Björn jetzt nochmals bekräftigt im Interview. Heulen und Zähneklappern bei allen Ü30-Partygängern da draußen. Aber für alle wirklichen Fans nun ein Schmankerl: "ABBA - The Complete Session", mit absolut jedem Fitzel, der je aufgezeichnet wurde (auf insgesamt neun CDs und zwei DVDs) dürfte ein tolles Weihnachtsgeschenk sein. Und dann ist auch für alle Zeiten Ruhe.