×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Björk, Sum 41, Eminem, Atom and his Package, Doves

News-Ticker 07.07.2003

Eine traurige Nachricht aus einer traurigen Welt. Barry White verstarb Freitagmorgen im Cedars Sinai Hospital in West Hollywood. Wegen seiner tiefen, warmen Stimme wurde er1 "Walross der Liebe" genannt. Zu seinen Hits gehören unvergessliche Stücke wie "You're My First, My Last, My Everything" u
Geschrieben am

Eine traurige Nachricht aus einer traurigen Welt. Barry White verstarb Freitagmorgen im Cedars Sinai Hospital in West Hollywood. Wegen seiner tiefen, warmen Stimme wurde er1 "Walross der Liebe" genannt. Zu seinen Hits gehören unvergessliche Stücke wie "You're My First, My Last, My Everything" und "Can't Get Enough Of Your Love, Babe". White starb an Nierenversagen, nachdem er seit Monaten auf eine Spenderniere gewartet hatte. Er wurde gerade mal 58 Jahre alt. "Barry White, saved my life / And if Barry White, saved your life / Or got you back with your ex-wife / Sing Barry White, Barry White, it's alright." +++ Wie intro.de schon berichtete, ist Ozzy Osbourne mit seiner Tochter Kelly ins Studio gegangen um einen gemeinsamen Song aufzunehmen. Nun wurde bekannt um welchen Song es sich handelt. Die beiden haben den Black Sabbath Klassiker "Changes" neu interpretiert und Ozzy erklärte gleich auch noch, was er von Kellys Musik hält: "I don't think her music and my music are anything like each other, but if anyone throws one fucking thing at my daughter, I'm on that stage with a baseball bat." +++ Die für Ende Juli angekündigte "Live Box" von Björk wird erst am 25. August erscheinen. Die Box soll vier CDs mit Live-Material aus der gesamten Schaffenszeit der Isländerin enthalten, sowie eine Bonus DVD mit fünf weiteren Titeln. +++ Sum 41 machen eine Pause. Laut Frontmann Deryck Whibley wollen sie jetzt endlich auch mal Zeit haben, die ganze Kohle zu verpulvern, die ihnen ihr Erfolg gebracht hat. Deryck erzählte den MTV News: 'Wir touren seit einer Ewigkeit non-stop und haben uns jetzt mal überlegt, 6 Monate locker zu machen und zu entscheiden, ob wir die nächste Single überhaupt machen wollen...' +++ Eine Ehre für Eminem. Der mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Dichter Seamus Heaney lobte den Rapper für seine "verbal energy". In einem Interview der BBC wurde Heaney gefragt, ob es in der Popkultur jemanden gäbe, der das Interesse der Dichter auf sich zieht. Heaney antwortete: "There is a guy Eminem. He has created a sense of what is possible. He has sent a voltage around a generation. He has done this not just through his subversive attitude but also his verbal energy." +++ Atom and his Package war im Mai/Juni auf großer Tour durch Europa. Was ihm unter anderem im Vorprogramm der unglaublichen Oma Hans passierte, das kann man nun auf seiner Homepage lesen und sehen: klick +++ Die Doves wollen mit den Arbeiten zu ihrem neuen Album beginnen. Für den Nachfolger zu "The Last Broadcast" hat man bereits einige Ideen: "We've got loads of ideas floating around. Say probably about three songs totally finished. It's an exciting time because we don't know where it's going to go, the new record, and that's part of the fun of doing it really. We want to obviously try and do something different again so I think we're gonna go away after this, go up to a cottage in Scotland and do some pagan worshipping and hopefully come up with some kind of an idea." +++ A Tribe Called Quest haben die Arbeit zu ihrem Reunion Album (intro.de berichtete) aufgenommen. Das Album ist das erste sei "The Love Movement" aus dem Jahre 1998. +++ Probleme für komerzielle Downloadplattformen. Nicht die User verweigern sich, sondern die Künstler. So sind Acts wie Linkin Park, Metallica, Green Day oder die Red Hot Chili Peppers dagegen ihren Backkatalog für Apples iTunes freizugeben. Der Grund ist ein einfacher, es stört die Künstler, dass man sich nicht mehr die gesamten Alben kauft, sondern nur einzelne Songs zieht. Ein Sprecher des Managements von Metallica und den Chili Peppers erklärte: "Certain songs might not fit on radio for one reason or another but are just as important an artistic statement. We refuse to kowtow to the fact that it's a singles market for downloads."