×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Tom Jones, Ascii Disco, Gene Pitney...

News-Ticker 05.04.06

... Take That, Test Icicles, Heavy Trash, Eagles of Death Metal, Pharrell Williams und Velvet Revolver. ::: Der amerikanische Singer/Songwriter Gene Pitney wurde heute Morgen tot in einem Hotelzimmer in Cardiff gefunden. Der 65-Jährige, der am Vorabend noch ein Konzert gegeben hatte, lag voll
Geschrieben am

... Take That, Test Icicles, Heavy Trash, Eagles of Death Metal, Pharrell Williams und Velvet Revolver.

::: Der amerikanische Singer/Songwriter Gene Pitney wurde heute Morgen tot in einem Hotelzimmer in Cardiff gefunden. Der 65-Jährige, der am Vorabend noch ein Konzert gegeben hatte, lag voll angekleidet auf seinem Bett und habe ausgesehen, als sei er friedlich eingeschlafen, so sein Tourmanager James Kelly. Pitney startete seine Karriere als Songwriter für Roy Orbison ("Today's Teardrops"), Ricky Nelson ("Hello Mary Lou") und die Crystals ("He's A Rebel"). Seinen letzten Charterfolg feierte er im Jahre 1989 mit "Something's Gotten Hold Of My Heart", einem Duett mit Marc Almond.

::: Ganze zwei Mitglieder zählen Heavy Trash und genau so oft kommt die Band im Mai nach Deutschland. Wer sehen will, wie Jon Spencer und Matt Verta-Ray (Ex-Speedball Baby) im Dreieck zwischen Rockabilly, Blues und Country hüpfen, sollte sich die folgenden Daten nicht entgehen lassen:
30.05. Bremen - Tower
31.05. Freiburg - Swamp Club

::: Nein, an dieser Stelle jetzt mal keine dummen Wortspielereien. Auch wenn einem jede Menge zum Namen der letzten EP der Test Icicles einfallen würden. "Dig Your Own Grave" soll es heißen, das letzte Lebenszeichen, bevor die Eiszapfen den Bach runter gehen. Verdammt, jetzt ist mir doch noch etwas raus gerutscht. Zur Entschädigung hier schon einmal die Tracklist. Neben unveröffentlichtem Material enthält die CD Remixe, während man auf der DVD Videos und Live-Performances findet:
CD
Pull The Lever (Raaary's RIP Mix)
Your Biggest Mistake (Unreleased Single Edit)
All You Need Is Blood (Ved!'s Mix)
The Plague & Pestilence (Raary Deci-Hells demo)
Circle Square Triangle (Chromehoof Remix)
Pull The Lever (Jitset Remix)
What's Michelle Like? (4 Track Demo)
Who Ate All The Offal? (4 Track Demo)
DVD
Circle Square Triangle
What's Your Damage?
Circle Square Triangle
Dancing On Pegs (Live At LSE, Oct 2005)
Boa Vs Python (Live At LSE, Oct 2005)

::: Lustig, lustig. Immer noch wird mal hier, mal da behauptet, Pharrell Williams Soloalbum komme noch. Ja, er arbeite sogar noch daran. Tatsache ist: Pharrell wird allen Ernstes beim neuen Velvet Revolver-Album sowie dem Scott Weiland-Soloalbum mitarbeiten. Prioritäten halt.

::: "Death by Sexy". Geiler geht´s kaum und aus diesem Anlass weisen wir gern nochmal auf die jetzt veröffentlichte Tracklist des zweiten The Eagles of Death Metal-Albums hin. (Zur Erinnerung hier nochmal der Link zu dem alten Video "I Want You So Hard".)
01 I Want You So Hard (Boy's Bad News)
02 I Gotta Feeling (Just Nineteen)
03 Cherry Cola
04 I Like to Move in the Night
05 Solid Gold
06 Don't Speak (I Came to Make a BANG!)
07 Keep Your Head Up
08 The Ballad of Queen Bee and Baby Duck
09 Poor Doggie
10 Chase the Devil
11 Eagles Goth
12 Shasta Beast
13 Bag O' Miracles

::: Hach, die seligen 90er. Wenn es nach Take That minus Robbie Williams geht, werden die in Kürze wiederbelebt. Nach dem überraschenden Erfolg ihrer Reunion-Tour kommt nämlich jetzt das Unvermeidliche - sie haben einen Vertrag über ein neues Album unterschrieben. In der britischen Regenbogenpresse wird eine Quelle zitiert: "When the tour sold out so quickly it was a shock but it proved they could cut it without Robbie Williams. Suddenly they were being offered megabucks to make a new album - they've been getting on so well during rehearsals it seemed silly to not give it one more shot."

::: Generös zeigt sich Ascii Disco auf seiner Website. Dort kann man nämlich locker drei Stunde Musik für lau downloaden. Wen das überzeugt - der Mann ist bald live zu bewundern. Und zwar hier:
05.05. Berlin - Alias Releaseparty @ Watergate
06.05 Köln - Kämpfer @ Werkstatt
27.05. Essen - Hotel Shanghai
05.08 Kastellaun - Nature One

::: Der Tiger. Offensichtlich absolut auf der Höhe der Zeit ist Tom Jones. Mit Fug und Recht deshalb von ihm heute das Statement des Tages: "I've not heard anyone who can compete with me, there's a real absence of individuals. Justin Timberlake is just trying to be Michael Jackson. I'm not worried."