×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit The Darkness, Gabriel Burns und Adam Green

News-Ticker 04.11.05

::: Pete Doherty distanziert sich jetzt von den Libertines. Jüngst sagte er, dass er zwar das Debütalbum "Up the Bracket" seiner früheren Band klasse fände, sich aber mit dem zweiten Album der Band nicht identifizieren könne: "The second Libertines album was nothing to do with me at all. By the t
Geschrieben am

::: Pete Doherty distanziert sich jetzt von den Libertines. Jüngst sagte er, dass er zwar das Debütalbum "Up the Bracket" seiner früheren Band klasse fände, sich aber mit dem zweiten Album der Band nicht identifizieren könne: "The second Libertines album was nothing to do with me at all. By the time it came out it had nothing to do with me, the artwork, nothing - I just wasn't in the band. It was quite strange." Mit seiner neuen Band, den Babyshambles, fühle er sich viel besser als damals, so der Lieblingswüstling der Medien. Hört sich aber nicht nach der baldigen Libertines-Reunion an, die Carl Barat sich zu wünschen scheint (wir berichteten). Schade, schade.

::: Obwohl er erst kürzlich Band Sonic Youth verlassen hat, ist bei Jim O'Rourke an Pause nicht zu denken: anstatt einmal auszuspannen hat er lieber Beth Orton bei ihrem neuen Album beigestanden. Darauf spielt er nicht nur Bass, Klavier, und Marimba, er hat die ganze Platte auch gleich noch produziert. Diese wird "Comfort of Strangers" heißen und am 13.Februar herauskommen. Vorab die Trackliste: "Worms" "Conceived" "Comfort of Strangers" "Heartland Truckstop" "Shadow of a Doubt" "Safe in Your Arms" "Countenance" "Rectify" "Feral Children" "Shopping Trolley" "A Place Aside" "Absinthe" "Heart of Soul" "Pieces of Sky"

::: Vom Anti-Folker als Hälfte der Moldy Peaches über den Suhrkamp-Verlag und Harald Schmidt direktemang in ein neues Universum: Adam Green ist jetzt auch Regisseur. Zusammen mit Adam M. Goldstein wird er auf dem exground filmfest in Wiesbaden (11. - 20. November) seinen Erstling "Gemstones Crackin`" vorstellen. Dort wird er sich im Rahmen einer Signierstunde auch tapfer kreischenden Germanistikstudentinnen stellen.

::: Mike Love, ehemals bei den Beach Boys, hat seinen früheren Bandkollegen, Brian Wilson, auf millionenschweren Schadensersatz verklagt. Angeblich habe Wilson Songmaterial von ihm und dem Rest der genialischen Sunshinesurfer geklaut und auf dem im vergangenen Jahr veröffentlichten "Smile" verwendet. "Smile" ist eines der geheimnisumwittertsten Alben der Popgeschichte und harrte fast 40 Jahre seiner Veröffentlichung. Gerade durch die Livetournee Wilsons ist der Zauber allerdings mittlerweile etwas verflogen.

::: Zur Veröffentlichung der neuen Gabriel Burns-Folgen 15 bzw. 16 haben Regisseur Volker Sassenberg und Universal Family Entertainment den Podcast "Pop Exklusiv Folge 2" mit u.a. U2, Bloodhound Gang oder Texas in die Obhut von Gabriel Burns-Erzähler Jürgen Kluckert gegeben, der in dem ihm ureigenen Stil moderiert und die einzelnen Bands vorstellt. Den Podcast gibt's (gratis) hier.

::: Der ausgestiegene The Darkness-Bassist Frankie Poullain stellte jetzt über myspace.com seine Sicht der Dinge klar: "I was bassist of The Darkness 2000 - 2005. I am a co-writer of the new album but was not given the opportunity to play the bass or add backing vocals after various differences came to a head between myself and vocalist Justin Hawkins along with his partner, our manager Sue Whitehouse", heißt es da. Und weiter: "I may not get any recording royalties from our album but the important thing is that they're happier now and so am I. Long may it continue! Got my finger in a few pies now and I'll be keeping you updated with my progress. Even though sometimes it can be a curse to talk about something rather than just DOING it, cappiche?" Und was machen seine Ex-Buddies? Die gehen auf Tour, wie heute bekannt wird.
11.03.2006 Hamburg, Große Freiheit 36
14.03.2006 Köln, Live Music Hall
15.03.2006 Stuttgart, Longhorn LKA
19.03.2006 München, Georg Elser Halle
22.03.2006 Berlin, C-Halle

::: Hier noch ein weiterer Termin-Hinweis: Paul Armfield wird mit seiner Backing-Band The Four Good Reasons diesen Sonntag (06.11.) umsonst (!) im Kölner Stadt Venlo (Venloer Str. 29) auftreten. Anlass für dieses nette Geschenk ist sein Tourstart am Montag, bei dem er das aktuelle Album "Evermine" vorstellen wird. Weitersagen! Und vor allem: Hingehen!

::: Und noch was Feines: Zur Veröffentlichung des neuen Starsailor-Albums "On The Outside" hat die Band ihren Namen sowie den Namen des Albums fehlerfrei und geschmackssicher auf einige T-Shirts drucken lassen, die wir an diser Stelle gerne verlosen. Je zwei Mädels (S / M)- und Jungs-Shirts (M / L) warten auf die glücklichen Gewinner. Schreibt uns doch einfach eine Mail an verlosung@intro.de unter Angabe eurer Größe und eures Wunschshirts.