×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Kelly Osbourne, Blood Brothers und Nine Inch Nails

News-Ticker 04.07.05

::: Jordan Billie und Johnny Whitney wüten demnächst wieder durch deutschsprachige Gefilde. Den Krach der Blood Brothers live gibt es im Detail dort und dann: 19.08. Hannover, Cafe Glocksee 20.08. Erfurt, Highfield-Festival 24.08. Bremen, Römer 29.08. Dortmund, FZW 30.08. Nürnberg, K4 01.09.
Geschrieben am

::: Jordan Billie und Johnny Whitney wüten demnächst wieder durch deutschsprachige Gefilde. Den Krach der Blood Brothers live gibt es im Detail dort und dann:
19.08. Hannover, Cafe Glocksee
20.08. Erfurt, Highfield-Festival
24.08. Bremen, Römer
29.08. Dortmund, FZW
30.08. Nürnberg, K4
01.09. CH-Winterthur, Salzhaus
02.09. A-Wiesen, '2 Days A Week'-Festival

R&B-Künstler gedenken Luther Vandross, der am Freitag den Folgeschäden eines Schlaganfalls erlag. Backstage beim Essence Music Festival in New Orleans pries ein trauriger Ruben Studdard die Ikone mit den Worten: "Luther was a big influence on me. I'm blessed to be able to have seen him do his thing and have him influence me musically. I love him. He has been and continues to be a great inspiration to me. He will be truly missed." Bei selbiger Veranstaltung widmete Aretha Franklin Vandross den Song 'Presious Memories' und Alicia Keys sang 'If I Ain't Got You' für ihn. "I can't believe it, I'm so sad", so Alicia nach ihrem Auftritt, "There's something in the back of your mind that wishes someone was playing a big prank on you. That's how I felt when I found out. I couldn't even believe it. I'm happy to say I can call him my friend. I think he's such a wonderful man that's left behind such a beautiful legacy. That's something that will truly inspire generations to come. We will absolutely miss him. We pray for his family, that they heal, and ... My goodness, this is so sad."

::: Kelly Osbourne möchte sich für fünf Jahre Arschloch-sein bei ihrer Mutter entschuldigen. Gegenbüber 'Blender' gestand sie, jahrelang Pillen geschluckt und Heroin geraucht zu haben, da sie Emotionen hasste und nur dadurch ihre kleine Seele zum Schnauzen-halten kriegte. Heutzutage strebt sie eine andere Lebensweise an. Ihr Vorbild? Elton John. "He's so talented and fabulous and throws the best parties and lives the most amazing life", sagte Kelly auf die Frage hin, wer sie als Mann sein wollte.

::: Bereits im April rief Trent Reznor Liebhaber seiner Musik auf, 'The Hand That Feeds' zu remixen. Das Ergebnis überwältigte das Mastermind hinter Nine Inch Nails: 'Hundreds of remixes [that] I've enjoyed and cringed at.' Am moisten beeindruckt hätte ihn eine Mash-Up-version, die Ray Parker Jr.´s 'Ghostbusters' verbraten hatte. Angespornt durch diesen Erfolg gibt er jetzt die nächste Single ‚Only' zum Abschuss frei. Auf seiner 'Homepage'. kann man sich die Masterversion des Songs runterladen und dann mit vier verschiedenen Remixprogrammen experimentieren. Oh, oh, haben wir das nicht schon mal irgendwo gehört: Der Autor ist tot?

::: Keine wirklich große Überraschung bietet jetzt Jay-Z. Der frischgebackene Def-Jam-Präsident plauderte über weitere musikalische Pläne. 'I never said I wasn't making anymore music. I should've shut up... me and my big mouth.' Er ist ja seit seiner offiziellen Abdankung per 'Black Album' doch recht umtriebig gewesen auf zahllosen Songs oder Remixen (z.B. Kanye West oder die unsägliche Linkin Park-Kollaboration). Über ein komplettes Album sagt er etwas kryptisch: ‚Maybe one day if I'm on the corner and it's calling me. I don't wanna just box myself in where I can't make another album.'

::: Die Böhsen Onkelz fühlen sich vermutlich mal wieder böse missverstanden. Seit Jahren distanzieren sie sich zwar einerseits von ihren alten, fremdenfeinlichen Texten, weigern sich aber andererseits, ihre Vergangenheit komplett zu begraben. Nun ist gegen sie Anzeige erstattet worden. Sie sollen im Rahmen eines Open-Airs auf dem Lausitzring, zu dem Tausende zu ihrer angeblich "letzten Show" gekommen waren, Songs mit rechtslastigen Texten gespielt haben. Das Landeskriminalamt Brandenburg sagte dazu, die Band habe Songs ihres ersten Albums ‚Der nette Mann' gespielt. Diese Songs sind von der ‚Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften' auf den Index gesetzt worden. Die Band selber hat sich bis jetzt noch nicht zu den Vorwürfen geäußert.