×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Mit Blur, Cure, The Shins...

News-Ticker 03.04.06

...Hans Nieswandt, Suge Knight, Bernadette La Hengst und The Rolling Stones. ::: Vergangenen Samstag sind The Cure in der Royal Albert Hall in London aufgetreten - lediglich zu viert und ohne Keyboard. Das bemerkten übrigens die Zahlenliebhaber von 6music und befragten hierzu sogleich Robert Smit
Geschrieben am

...Hans Nieswandt, Suge Knight, Bernadette La Hengst und The Rolling Stones.

::: Vergangenen Samstag sind The Cure in der Royal Albert Hall in London aufgetreten - lediglich zu viert und ohne Keyboard. Das bemerkten übrigens die Zahlenliebhaber von 6music und befragten hierzu sogleich Robert Smith. Mit Erfolg, die nächste Platte scheint anzustehen: "The idea of playing with this four-piece, without introducing other people, and recreating some of the songs with a pared down sound, is what we are all trying to do with the next record. We have four bits in the song and they all work so well, that we do not want any other bits. That's the point of doing this."

::: Unser liebster Goethe-Institut-Handelsreisender Hans Nieswandt hat sein bereits zweites Buch "Disko Ramallah" jetzt bei KiWi veröffentlicht. "Reiseliteratur", wie unser Autor in seiner Rezension lobend bemerkt. Fast schon logisch, dass wir dieses Buch jetzt fünfmal für euch verlosen. Wie hieß denn eigentlich die Band, mit der Hans kurzfristig zu Berühmtheit gelangte? Antwort mit dem Betreff "Hans" einfach hierhin.

::: Der Niedergang des Hauses Death Row Records scheint ein unrühmliches Ende zu finden. Nachdem Gründungsmitglied Suge Knight zum x-ten Mal nicht bei einer Gerichtsverhandlung auftauchte (nicht mal sein Anwalt war anwesend), wurde sein Label jetzt einem unabhängigen Vermittler zugeschlagen. Der Rechtsanwalt des Klägers fordert jetzt, dass die Bestände der abgehalfterten G-Funk-Instanz versteigert werden, wenn er nicht die geforderten 107 Mio Dollar zahlt.

::: Nach wie vor trägt die formidable Bernadette La Hengst ihr formidables Album "La Beat" durch deutsche Lande. Wer sie noch nicht live gesehen hat, möge dem Ruf folgen:
05.04.Darmstadt, 603qm
06.04.Ludwigsburg, Demo Z
07.04.Saarbrücken, Garage
10.05.Göttingen, tbc
11.05.Würzburg, Cairo
12.05.Nürnberg, Rakete
13.05.München, Ampere
19.05.Berlin, Akademie der Künste

::: Im Oktober schnallen sich The Shins wieder ihre Schoner um und veröffentlichen ein weiteres (noch unbetiteltes) Album bei Sub Pop. Mit den Aufnahmen begonnen hatte die Band schon im letzten September, im Mai sollen die Arbeiten am Nachfolger zu "Chutes Too Narrow" dann endlich beendet werden. "It seems to be not very effective for me to try and write new material out on tour. I'm so out of sorts, just being in a hotel. We never have time, either. You're either recovering or you're in a van driving," wusste Mercer schon 2004 gegenüber Billboard zu berichten und richtig geändert hat sich daran seitdem offensichtlich nichts.

::: Das ist ja wohl der Gipfel. The Rolling Stones treten im Rahmen des G8-Gipfels in Russland auf, der vom 15. bis 18. Juli in St.Petersburg stattfindet. Das Stadion, in dem die Band spielen wird, soll nach dem Konzert übrigens abgerissen werden. Aber das hätten Globalisierungsgegner wahrscheinlich ohnehin getan.

::: Die Ehre des Tagesquotes geht diesmal an den zunehmend eloquenter werdenden Alex James von Blur. "We all got together before Christmas. Damon, Dave and I and were making the most nasty, dirty, filthy rock music I think we've ever made... it was great. Foo Fighters are gonna wet their pants when they hear it."