×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Newcomer in Baden-Baden

SWR3 New Pop Festival

Sind wir mal ehrlich: Als großes Mekka für feierwütige Massen wird Baden-Baden nicht unbedingt in die Geschichte eingehen. Wer es wagt, eine Party zu veranstalten, darf schon mal um 22:00 Uhr das Ordnungsamt begrüßen.
Geschrieben am

Die beschauliche Kurstadt am nördlichen Schwarzwald punktet dafür mit anderen Reizen: Beim SWR3 New Pop Festival sind das im Speziellen die drei äußerst spektakulären Locations. »Vor allem die Künstler aus den USA fallen regelmäßig fast in Ohmnacht, wenn sie die Kulisse sehen«, heißt es von Veranstalterseite. Gemeint sind prunkvoll veredelte Kronleuchter und hochgezogene Barock-Logen vor den Bühnen des historischen Theaters und des Kurhauses (hier verzockte Dostojewski am Roulettetisch einst sein gesamtes Vermögen). Der dritte Spielort, das Festspielhaus, ist nebenbei Deutschlands größtes Opernhaus. Alle drei trennen nur wenige Fußminuten voneinander.

Seine Philosophie trägt das New Pop schon im Namen: Newcomer sollen der breiten Masse vorgestellt werden. In der fünfzehnjährigen Festivalgeschichte schafften es die Veranstalter zwischen Xavier Naidoo, der Bloodhound Gang und Anastacia auch immer wieder, seinerzeit noch gänzlich unbekannte Künstler wie Amy Winehouse oder Phoenix im Line-up zu platzieren. Wurden zuletzt hauptsächlich weibliche Singer/Songwriter gebucht, so soll es in diesem Jahr wieder mehr auf die Zwölf geben. Neben Kraftklub wurde Anfang des Jahres auch Cro bestätigt – zu einem Zeitpunkt, als von dessen verblüffendem Aufstieg noch nichts zu ahnen war. Doch nicht nur der allgegenwärtige Panda-Rapper wird dafür sorgen, dass der Kurort aus seinem Dornröschenschlaf erwacht. 50.000 Besucher wollen auf Party-Nächten, Late-Night-Shoppings und ebenjenen Konzerten bespaßt werden. Und das sind immerhin genauso viel, wie die Stadt Einwohner hat. Baden-Baden wird beben. Wenigstens für drei Tage.

13.-15.09. Baden-Baden § Caligola, Cro, Ed Sheeran, Fun., Kraftklub, Mark Forster, Michael Kiwanuka, Of Monsters And Men, Oliver Rath, Olly Murs, Y’Akoto u. v. a.