×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Substance <strike>is</strike> was here to stay.

New Order

New Order lösen sich auf, möglicherweise, vielleicht. Oder so.
Geschrieben am
Intro-Cover Nr. 125, Bildmitte. 'In a world in motion, substance is here to stay'. Ein Spruch wie ein Fels in der Brandung. Trends mögen kommen und wieder gehen, macht er uns Mut, echte Werte haben immer Konjunktur. Dieser Spruch entstammt den einigen Mündern der New-Wave- Superhelden New Order. Dieser Spruch hat seine Gültigkeit zumindest in Bezug auf seine Urheber verloren. Denn New Order bitten demnächst zum letzten Geleit.

Anders lassen sich die aktuellen Statements von Drummer Stephen Morris und Bassist Peter Hook jedenfalls kaum deuten. Ohne Rücksicht auf schwächere Fanherzen kommt Morris auf den Punkt: "I could say there won't be New Order for a couple of years, but as I said before we're bad at planning things so let's see what happens." Schluck. Und als sei Hiob noch nicht genüge getan, tritt Hook auch noch fies nach und erklärt zum Buenos Aires-Auftritt am vergangenen Wochenende: "This might be our last concert ever."

Aus und vorbei also? Sind New Order Geschichte, nachdem ihr Comeback-Album 'Get Ready' vor fünf Jahren Kritiker wie Anhänger durchweg begeisterte? Schon unser Gespräch im Zuge des letztjährigen Lebenszeichens 'Waiting For The Siren's Call' kündete vom Ende. Es sei schlicht unmöglich, immer originell zu sein, hieß es damals von Bandseite. Dazu passt, dass neues Songmaterial ebenfalls nicht in Sicht scheint. Nach Morris' Worten hat das Quartett etwa ein halbes Dutzend Outtakes in der Hinterhand – that's it. Wir sind zwar keine Palliativmediziner, aber der schweigsame Augenblick, wenn der Arzt die Augen senkt und den Defibrillator beiseite legt, ist wohl nicht mehr allzu fern.

Zumal der Schlagzeuger am Ende sogar selbst so etwas wie einen Vorab-Nachruf verfasst: "This is strange time to be New Order. It was good a couple of years ago when everyone was saying we were 'Godlike Geniuses' and the fans recognised the band." Doch mittlerweile zögen viele neue New Orders durch die Nachbarschaft, die in den Originalen nur noch "the old guys" sähen. "So we should stop for a while and let them take our place." Das nächste Comeback mit 60? Bei aller Liebe, wir wollen es nicht hoffen.