×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neues Album »Blunderbuss«, Tournee mit zwei Bands

Jack White

Jack White spricht exklusiv über sein neues Album »Blunderbuss« und die Bands, die erst morgens erfahren, ob sie abends auftreten müssen.
Geschrieben am

Vergangenes Wochenende stellte Jack White beim South By Southwest-Festival (SXSW) in Austin sein neues Album vor. Es ist sein erstes Soloalbum und heißt »Blunderbuss«. White spielte das Album gleich zweimal ein, mit zwei unterschiedlichen Bands. Am Rande der Show sprach White darüber, wie das Touren mit zwei Bands abläuft: »Ich habe mich viel damit beschäftigt, wie ich die Songs arrangieren könnte. Dadurch entstand die Idee, die Songs mal nur mit Frauen, dann nur mit Männern einzuspielen. Sie sollten exakt dieselben Songs spielen und wir wollten schauen, ob etwas Unterschiedliches passiert. Mittlerweile haben beide Bands etwa 40 Songs von mir im Repertoire. Ein paar der Songs spielt nur die eine Band, ein paar nur die andere. Auf Tour sind beide dabei, und ich entscheide morgens spontan, welche abends mit mir auftreten wird. Das ist für die Bands, die Fans und die Presse immer eine Überraschung, keiner weiß vor dem Auftritt Bescheid. Die Songs klingen meistens komplett unterschiedlich. Der Dead Weather-Song »I Cut Like A Buffalo« etwa unterscheidet sich eklatant: Im Tempo, im Intro und Outro und in mehreren weiteren Aspekten. Die Bands zu vergleichen ist wie Äpfel und Orangen zu vergleichen. Es gibt ruhige Songs, die die Jungs sehr gut spielen, und es gibt harte, bei denen die Mädchen besser sind. Toll ist vor allem, dass sich meine Sorge, dass eine Band deutlich besser performt als die andere, nicht bestätigt hat. Ich bin sehr froh darüber.«

Zu dem Projekt eines Soloalbum kam Jack White beinahe zufällig: »Ich dachte immer, dass es für einen Typen mit einer erfolgreichen Ex-Band der einfallslose Weg wäre, ein Soloalbum zu machen. Dass das etwas sei, das man immer noch machen kann. Auch noch mit 40 oder 50. Aber vor ein paar Monaten habe ich einfach mal angefangen, an Songs zu schreiben. Und die Bands der Leute, mit denen ich in anderen Formationen spiele, waren anderweitig beschäftigt. The Kills gingen auf Tour, und Dean Fertita machte mit den Queens Of The Stone Age eine neue Platte. Dann hatte ich acht Songs fertig, einfach so. Erst da habe ich gedacht: »Okay, nennen wir das Baby ‚Jack White’««.

»Blunderbuss« erscheint am 20. April via XL Recordings / Beggars Group.




Jack White -- Love Interruption - MyVideo