×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Neues Album, alte Querelen

The Verve

Vor 10 Jahren setzten The Verve einen Meilenstein mit "Urban Hymns". Nachdem sich die Jungs um Richard Ashcroft letztes Jahr erst wieder zusammengerauft haben, um gemeinsam zu spielen, ist ihr neustes Werk "Forth" fertig und wird voraussichtlich hierzulande am 18. August in den L
Geschrieben am

Vor 10 Jahren setzten The Verve einen Meilenstein mit "Urban Hymns". Nachdem sich die Jungs um Richard Ashcroft letztes Jahr erst wieder zusammengerauft haben, um gemeinsam zu spielen, ist ihr neustes Werk "Forth" fertig und wird voraussichtlich hierzulande am 18. August in den Läden stehen.

Trotzdem ist längst nicht alles 'Friede, Freude, Eierkuchen', wie Ashcroft selbst gegenüber dem BBC-Sender 6 Music sagte: "Obviously there's baggage and things that you've got sift through." Es hätte wenig mit Romantik oder Nostalgie zu tun, aber es ist nun mal so, dass sie zusammen einen einzigartigen Sound schaffen. Auch Gitarrist Nick McCabe findet, dass sich die Reunion wegen der Musik, die die Formation zu produzieren vermag, gelohnt hat: "We've had a lot of time to think about things, but hopefully we're older and wiser, and it just seemed to me that I put a huge chunk of my life into this and there is no way that I would turn my back on it if there was ever a chance of it working again."