×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Nash Money

SNEAKER SPEAKER DOOMSDAY EDITION

Nash Money ist schon lange einer unserer Liebsten. Nun haben wir die Ehre, Hand in Hand mit ihm zu arbeiten...
Geschrieben am
Nash Money ist schon lange einer unserer Liebsten. Die Liste seiner erfolgreichen Projekte ist lang und er versteht es auf einmalige Art und Weise, Haltung und Handwerk zusammenzubringen. Seine handwerklichen Fähigkeiten,sind kaum zu übertreffen und so freuten wir uns, bei diesem Projekt zum, ersten Mal offiziell mit ihm zusammenarbeiten zu können. Es ist vermutlich der ambitionierteste und verrückteste Job, den Nash bisher gemacht hat. Doch die Mühen haben sich gelohnt.

Aber fangen wir vorne an: Nash war gerade dabei, Lautsprecher in ein ganz normales Paar Schuhe einzubauen. Wir waren natürlich komplett begeistert und orderten uns direkt eines fürs Büro. Wir quatschten also und überlegten, welchen Schuh wir bestücken sollten, als Nash um einen Tag Bedenkzeit bat. Als wir ihn das nächste Mal sahen, hatte er einen Plan, und der war wesentlich besser als alles, was wir uns vorher ausgedacht hatten. Warum nehmen wir für die Boxen nicht einen riesigen Puma Suede? Warum machen wir nicht gleich zwei Paar davon, eines für Sneaker Freaker und eines für einen Musiker? Und wer wäre dieses großartige Geschenk wert, wer, wenn nicht …MotherFuckin’ DOOM, ganz genau!

Nachdem die erste Vorfreude verflogen war, wurde es ernst . Mit dem sicheren Wissen, einer höheren Berufung zu folgen, kamen wir nicht vom rechten Weg ab, bis wir endlich vor Dooms Tür standen.

Das Glück war uns hold und lieferte uns den HipHop-Unsterblichen direkt in unsere Arme – er war in unserer Heimatstadt für ein paar Konzerte unterwegs. Durch das überaus freundliche Management erfuhren wir, dass DOOM ein riesiger Puma-Fan ist und außerdem auf elektronische Gadgets aller Art abfährt. Der Erfüllung unseres Plans stand also nichts im Weg, es konnte endlich losgehen! Zuerst mussten die Sneaker Speaker an El DOOMs Geschmack angepasst werden. Wir hielten folgende Details fest, die wir beachten wollten:

• Rote LEDs, Edelsteine und Rubinen!
• Science-Fiction und Laserpistolen!
• Super-Bösewicht-Sachen!
• Comics und Chrom!
• Gothic-Kram!
• Kühles Metall – kein Holz!
• Moderne Architektur und Geometrie!
• Super-Gadgets und Metallteile!
• Super-Ausrufezeichen!

Lecture: DOOM (Madrid 2011) from Red Bull Music Academy on Vimeo.


»Das Interview ist ursprünglich in Sneaker Freaker #3 erschienen«