×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Provocative Percussion

Narcotic Syntax

Tropisch wird es auf dem Tanzflur. Jedenfalls verspricht das das Info der mit vier Tracks eher kurzen Veröffentlichung des DJ- und Produzenten-Teams James Dean Brown und Yapacc. Bei ihrem Griff in die 50s/60s-Exotik-Ecke fördern die beiden jede Menge Breaks und akustische Percussion-Samples ans Tage
Geschrieben am
Tropisch wird es auf dem Tanzflur. Jedenfalls verspricht das das Info der mit vier Tracks eher kurzen Veröffentlichung des DJ- und Produzenten-Teams James Dean Brown und Yapacc. Bei ihrem Griff in die 50s/60s-Exotik-Ecke fördern die beiden jede Menge Breaks und akustische Percussion-Samples ans Tageslicht, die zusammen mit technoiden Grundsounds das Bild von „Provocative Percussion“ bestimmen. „Blast Excavation“ treibt da bereits energisch an, während „Fusión Nuclear“ einen funktionalen, geraden Beat mit metallisch schabenden Sounds und nervösem Getrommel kombiniert. Etwas ruhiger dagegen wird es bei „Descarga Narcotica“, das mit Marimba- und Vibrafon-Impressionen, ausgeführt von Carsten Skov, einem Mitglied der Señor-Coconut-Band, eine unwirkliche Traumatmosphäre aus Trommeln und Elektronik-Elementen kreiert, bevor „Lumbago Groove“ mit Disco-Handclaps, einer schön reduzierten Bassline und viel Tamtam für ein abschließendes Percussion-Feuerwerk sorgt.