×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Event-Reihe »Nightline«

Musikfest Elbphilharmonie

Das »Fallen aller Genregrenzen« sei der große Trend in der Musik dieses Jahrhunderts – sagt das Internationale Musikfest Hamburg und widmet dieser Annahme die Event-Reihe »Nightline«, die an drei separaten Abenden stattfinden wird. 
Geschrieben am
Jamie Woon pendelt mit seinem neuen Album »Making Time« zwischen Soul und Deephouse. Sein minimalistisches Equipment aus Gitarre und Drums hat er um ein paar Instrumente erweitert und übernimmt den ersten von drei Abenden. Als Nächstes wird der Elektronik-Künstler Pantha Du Prince sein Projekt The Triad präsentieren, eine Zusammenarbeit mit Panda-Bear-Gitarrist Scott Mou und dem norwegischen Drummer und Komponisten Benedik Hovik Kjeldsberg. Angekündigt ist ein »psychedelisches Erlebnis«: Das Trio will ein »audiovisuelles Universum« aus minimalistisch-schweren Electro-Klängen erbauen. Am Ende steht ein Abend mit Nils Frahm, dem Erschaffer des »Victoria«-Soundtracks, der als Teil des Trios Nonkeen auftritt. Popmusik trifft klassische Komposition trifft Improvisation. Der Avantgardekünstler kommt mit zwei Kindheitsfreunden und einem Debütalbum. Die Tracks stammen alle aus Impro-Sessions, die auf einem alten Kassettenrecorder aufgenommen wurden. Elektronisches Set mit Analog-Patina, quasi. Die drei Abende finden als Kooperation mit dem Uebel & Gefährlich statt.
21.04.–22.05. Hamburg - Jamie Woon, Nils Frahm u. v. a.