×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Timberlake top, Britney not

MTV Video Music Awards

Justin Timberlake heißt der große Gewinner bei den diesjährigen MTV Video Music Awards, die in der vergangenen Nacht erstmals in Las Vegas über die Bühne gingen. Gleich vier Trophäen konnte das ehemalige Boygroup-Mitglied einheimsen, darunter die begehrte Auszeichnung "Best Male Artist Of The Year".
Geschrieben am
Justin Timberlake heißt der große Gewinner bei den diesjährigen MTV Video Music Awards, die in der vergangenen Nacht erstmals in Las Vegas über die Bühne gingen. Gleich vier Trophäen konnte das ehemalige Boygroup-Mitglied einheimsen, darunter die begehrte Auszeichnung "Best Male Artist Of The Year". Seine Kollegin Fergie gewann den Preis als beste Künstlerin des Jahres, Weiterhin siegreich waren Rihanna, die mit ihren Hit 'Umbrella' gleich zwei Preise, für "Monster Single Of The Year" und für das beste Video einsackte. Für ihre Kollaboration 'Beautiful Liar' wurden Shakira und Beyoncé mit dem Award für die "Most Earthshattering Collaboration" ausgezeichnet, Fall Out Boy wurde zur besten Gruppe gewählt.

Interessanter der missratene, vermeintliche Comeback-Auftritt von Timberlakes Ex-Freundin Britney Spears, die etwas unbeholfen im Stripperinnen-Outfit über die Bühne hüpfte und das anwesende Publikum aus größtenteils Stars und Kollegen wie 50 Cent, Alicia Keys oder den Foo Fighters sichtlich irritiert zurück ließ. Blogger-Koryphäe Perez Hilton schreibt: "[Dear Britney]… What you did was disrespectful to your few remaining fans. And it was disrespectful to MTV! You didn't even try!!!!! You should have just cancelled, bitch. Your performance was beyond pathetic. The old Britney Spears, who was at one point (a long time ago) truly great, would be embarrassed by your lack of professionalism and utterly shiteous appearance at the VMAs. […] You seemed dead onstage. You have lost that spark and shine that used to ooze out of you!" Den etwas, äh, ungelenken Auftritt findet ihr hier.