×

Lieber Leser, bitte wähle deinen Ansprechpartner aus:

Fragen an die Redaktion

Werbung auf Intro.de

Werbung im Intro Magazin

Intro Abo

Fragen zum Vertrieb

×

INTRO – Über 27 Jahre dein Magazin für Popkultur und Kontrollverlust. Der aktive Betrieb ist eingestellt. Hier findest du weiterhin das gesamte digitale Archiv 1992-2018.

Introducing

Mit Clock Opera, Freedom Or Death und Alt-J

Introducing im Juni

Am 20. Juni geht das Introducing in die nächste Runde. Im Festsaal Kreuzberg gastieren Clock Opera, Alt-J und Freedom Or Death.
Geschrieben am
Clock Opera
Clock Opera schaffen einen seltenen Spagat: Das Quartett aus London treibt die Tanzböden dieser Welt an und spielt gleichzeitig großen Pop. Die Songs entfalten eine emotionale Tiefe, die man bei landläufigen Indie-Bands, die der Trend der Insel so herüberschwemmt, nicht oft findet. Clock Operas Dynamik reicht von Disco-Beats bis hin zu fast mathematisch geplanten Breaks. Ein Uhrwerk eben. Nur eins mit großem Gespür für griffige Melodien und große Emotionen.



Alt-J

Die Band aus Leeds wurde bei ihrer Gründung 2007 inspiriert von dem Kunststudium einiger Mitglieder, halluzinogenen Drogen und nicht zuletzt vom Falsett-Gesang ihres Frontmannes Joe Newman. Erste Demos, die das Quartett mit »GarageBand« im Studentenwohnheim produzierte, zeugten von Einflüssen aus Dubstep, HipHop und Folk. Was ihre Stilvielfalt angeht, haben sie heute in den Rap-Visionären Why? oder TV On The Radio nahe Verwandte gefunden. Ende Mai erscheint ihr Debüt »An Awesome Wave«.



Freedom Or Death

Das Duo pendelt im Moment zwischen Toronto und Berlin – um der Musik und der persönlichen Ungebundenheit willen. Der Freiheitsdrang steckt nicht nur im Bandnamen und steht wie ein Manifest auf Freedom Or Deaths Webseite, er überträgt sich auch auf ihre Songs. Die klingen mal wavig und düster, mal vergnügt und träumerisch, aber immer unangestrengt und leicht. Treibende Beats werden immer wieder durch rhythmische Brechungen aufgelockert. Die Höhenflüge über den Atlantik scheinen die beiden zu inspirieren.



20.06. Berlin, Festsaal Kreuzberg
mit Clock Opera, Alt-J und Freedom Or Death